Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
Digitalisierung
Emerging Pollutants
Energie
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
Krankheitserreger
MSR
Spurenstoffe
Talsperren
trinkwasser
Wasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung
FS Logoi

Wasser aus der Elbe soll Berlin retten

Aus einer vom Bundesumweltamt beauftragten Studie geht hervor, dass der Hauptstadt Berlin in Zukunft Wassermangel droht. Das Problem soll mit abgezweigtem Wasser aus der Elbe gelöst werden.

von | 23.06.23

3000 Liter Elbwasser pro Sekunde könnten bei genügend Wasser in der Elbe abgezweigt werden.
Bild:Pixabay / Seaq68

23. Juni 2023 Ι  Aus einer vom Bundesumweltamt beauftragten Studie geht hervor, dass der Hauptstadt Berlin in Zukunft Wassermangel droht. Das Problem soll mit abgezweigtem Wasser aus der Elbe gelöst werden.

Wenn der Kohle-Abbau stoppt, zieht das ein Wasserproblem nach sich

Die 266-seitigen Studie beschäftigt sich mit den „wasserwirtschaftlichen Folgen des Braunkohleausstiegs in der Lausitz“. Ergebnis: Wenn ab 2038 der Kohle-Abbau stoppt, zieht das ein gravierendes Wasserproblem nach sich. Denn in 120 Jahren Braunkohle-Abbau wurden im Zuge der Förderung von 8,4 Milliarden Tonnen Braunkohle auch 58 Milliarden Kubikmeter Grundwasser abgelassen und in die Spree, die der Hauptlieferant fürs Trinkwasser in Berlin ist, umgeleitet. Das sorgt dafür dass der Pegel künstlich oben bleibt und nicht absackt.

Zusätzlicher Wasserbedarf wird erwartet

Nach dem Kohle-Aus ist es damit jedoch vorbei. Laut Studie sei „durch den zu erwartenden Bevölkerungszuwachs in der Metropolregion Berlin-Brandenburg und durch neue Industrien mit einem Bedarfszuwachs“ zu rechnen. Plus die Verfüllung der leer gebaggerten Kohle-Gruben mit Wasser bestünde ein „zusätzlicher Wasserbedarf von ca. 6 Milliarden Kubikmetern“.

Laut dem Tagesspiegel warnte Dirk Messner, Behördenchef des Umweltbundesamts: „In Berlin und Brandenburg könnte im schlimmsten Szenario das Wasser empfindlich knapp werden, wenn nicht entschlossen gegengesteuert wird. Die Länder Brandenburg, Berlin und Sachsen stehen vor entsprechenden Herausforderungen.“

Lösungsversuch: Die Nachbar-Flüsse sollen aushelfen

Bereits 2009 und 2011 gab es Überlegungen, die jetzt wieder aktuell werden. Künftig sollen die Nachbar-Flüsse als Wasserlieferanten aushelfen.

Neuester Favorit der untersuchten Varianten: 3000 Liter Elbwasser pro Sekunde könnten bei genügend Wasser in der Elbe am Hafen Prossen (bei Bad Schandau) abgezweigt, durch eine 40 Kilometer lange, unterirdische Leitung bis zur Talsperre Bautzen geführt und dann in die Spree eingespeist werden.

Damit könnte das Ziel der Studie  „Die Deckung des Wasserbedarfs der Metropolregion Berlin-Brandenburg und des Spreewaldes weit über den Kohleausstieg hinaus.“ erreicht werden. Ein Rohr-Tunnel müsste dazu quer durch den Nationalpark gezogen werden. Trotz hoher Kosten wird diese Tunnellösung von der oberen Elbe bis zur Spree oberhalb der Talsperre Bautzen aus hydrologischen Gründen favorisiert, so heißt es weiter in der Studie.

Lösungsvorschlag trifft auf Gegenwehr

Laut BZ erklärte der Landtagsabgeordneter Ivo Teichmann (55, Bündnis Deutschland) und Chef des Tourismusvereins Elbsandsteingebirge: „Wir lassen uns das Wasser nicht abgraben! Durch das Abpumpen würden auch die Schadstoffe in der Elbe wieder stärker konzentriert. Bei mir gehen alle Alarmglocken an, da das Wasser in Berlin gebraucht wird und auch dort die Entscheidung fällt. Da muss die sächsische Politik jetzt gegensteuern!“

Auch Konsequenzen für den Tourismus befürchtet Teichmann, denn die Elbe-Dampfschifffahrt wäre potenziell betroffen.

Wann das Projekt umgesetzt werden soll, ist noch offen. Die Studie drängt jedoch zu „rechtzeitig notwendigen Grundsatzentscheidungen“ und das nicht zu lange gezögert werden sollte.

Sachsens Umweltministerium hält sich zu der Studie – deren Daten-Grundlage andere Experten wiederum für fachlich angreifbar halten – bedeckt, arbeitet an einem Grundwassermonitoring für Sachsen und Brandenburg.

Mehr zum Thema Link zur Studie

Jetzt Newsletter abonnieren

Stoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Island Growth in Changing Reef Systems
Island Growth in Changing Reef Systems

An island in Indonesia’s Spermonde Archipelago is growing despite stressed coral reefs, according to a study by the Leibniz Centre for Tropical Marine Research (ZMT). Researchers found that Langkai Island’s coastline has increased by 13% since 1999. The island remains stable due to sediment from calcifying algae, even as coral skeleton sediment declines. This indicates that changes in sediment composition don’t necessarily destabilize reef islands. The study, highlighting the need for reef protection, is published in Sedimentary Geology.

mehr lesen
KanalbetriebsTage 2024
KanalbetriebsTage 2024

Am 16. und 17. Oktober 2024 finden in Nürnberg die KanalbetriebsTage statt. Die Kanalbetriebstage 2024 bieten an zwei Tagen ein vielfältiges Programm – von Praktikern für Praktiker, von Tradition bis zur Innovation.

mehr lesen
Auszeichnung für den Regenwasser-Nachwuchs
Auszeichnung für den Regenwasser-Nachwuchs

Zum zweiten Mal nach 2023 wurde der von der Roland Mall-Familienstiftung ausgelobte Mall-Umweltpreis Wasser für ideenreiche und innovative Abschlussarbeiten aus der Siedlungswasserwirtschaft verliehen. Die insgesamt sieben Preise in den Kategorien Dissertation, Master- und Bachelorthesen mit einem Gesamtwert von 13.000 Euro gingen an acht Preisträgerinnen und Preisträger aus Deutschland und der Schweiz.

mehr lesen

Passende Firmen zum Thema:

Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG

Branchen: Regenwasser-Behandlung, -Versickerung, -Rückhaltung
Thema: Wasserstress

Regenwasser-Behandlung, -Versickerung,

Keller & Hahn Brunnenbau GmbH

Thema: Wassergewinnung

Brunnenbau, Quellfassungen,

ETSCHEL BRUNNENSERVICE GMBH

Thema: Wassergewinnung

Home of the JET Master

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03