Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
Digitalisierung
Emerging Pollutants
Energie
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
Krankheitserreger
MSR
Spurenstoffe
Talsperren
trinkwasser
Wasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung
FS Logoi

Künstliche Riffe: Eine innovative Lösung zur Bewältigung der Bedrohungen für Korallenriffe?

Angesichts der anhaltenden globalen Erwärmung, die die Existenz von Korallenriffen bedroht, untersuchen Wissenschaftler der Universität Bournemouth die Möglichkeit, künstliche Riffe zu schaffen, die die Funktionen natürlicher Riffe nachahmen

von | 25.10.23

Korallenriffe unterstützen viele verschiedene Arten in großer Zahl, obwohl sie in tropischen Gewässern mit wenig Nährstoffen wachsen.
Quelle:Pixabay/ AliceKeyStudio

25. Oktober 2023 ǀ Angesichts der anhaltenden globalen Erwärmung, die die Existenz von Korallenriffen bedroht, untersuchen Wissenschaftler der Universität Bournemouth die Möglichkeit, künstliche Riffe zu schaffen, die die Funktionen natürlicher Riffe nachahmen und so die biologische Vielfalt und das Überleben von Arten unterstützen können.

Rick Stafford und Zach Boakes von der Universität Bournemouth berichten in einem Beitrag auf der Webseite  “The Conversation”, dass die Durchschnittstemperatur der Erde im September 2023 bei 1,75° C  über der vorindustriellen Zeit lag und somit (wenn auch nur vorübergehend) die 1,5° C-Schwelle durchbrach, bei der sich die Staats- und Regierungschefs der Welt bereit erklärten, die langfristige Erwärmung zu begrenzen.

Künstliche Riffe: Eine Hoffnung für die Zukunft der bedrohten marinen Ökosysteme

„Es wird nicht möglich sein, alle Riffe, die durch den Klimawandel verloren gegangen sind, wiederherzustellen. Aber wir sind Wissenschaftler, die untersuchen, wie man diese Lebensräume erhalten kann, und wir hoffen, dass künstliche Strukturen (aus Beton oder anderen harten Materialien) die komplexen Formen natürlicher Riffe nachbilden und einige der Vorteile, die sie bieten, beibehalten könnten. Wir wissen, dass künstliche Riffe Fische anziehen und ein hohes Maß an biologischer Vielfalt beherbergen können – oft ähnlich wie natürliche Riffe. Dies liegt zum Teil daran, dass sie Wirbellose wie Schwämme und Korallen schwer befruchten, auf der sie wachsen können. Künstliche Riffe bieten auch einen komplexen Lebensraum von Spalten, Tunneln und anderen Verstecken für Arten, die sich viel bewegen, wie Fische, Krabben und Tintenfisch.“ so die Wissenschaftler.

Bisher war unklar, ob künstliche Riffe Wildtiere anziehen, die sonst auf nahe gelegenen Korallenriffen leben würden, oder ob sie dazu beitragen könnten, völlig neue Gemeinschaften zu unterstützen und so die bestehenden Populationen zu stärken. Dies ist von entscheidender Bedeutung, denn wenn natürliche Riffe sterben, müssen diese künstlichen Strukturen in der Lage sein, sich selbst zu erhalten und weiterhin Arten zu unterstützen.

Künstliche Riffe werden immer besser

Die jüngste Untersuchung stellt erstmals fest, ob künstliche Riffe in den Tropen genauso funktionieren können wie ihre natürlich gebildeten Gegenstücke. Die Antwort lautet: noch nicht, aber diese Betonstrukturen beginnen, einige der Schlüsselfunktionen von Korallenriffen nachzuahmen – und sie sollten im Laufe der Zeit besser werden.

Korallenriffe unterstützen viele verschiedene Arten in großer Zahl, obwohl sie in tropischen Gewässern mit wenig Nährstoffen wachsen (Chemikalien wie Nitrate und Phosphate, die das Pflanzenwachstum ankurbeln). Dieses Phänomen irritierte den Naturforscher Charles Darwin und wurde als Darwins Paradox bekannt. Es ist jetzt bekannt, dass Riffe dies erreichen, indem sie Nährstoffe extrem schnell durch die Wirbellosen, Korallen und Fische, die auf ihnen leben, zirkulieren.

In einem gesunden Korallenriffsystem werden Nährstoffe von toten Tieren und Fäkalien schnell von Tieren verzehrt, die auf dem Riff leben, wie kleine Fische oder Wirbellose, und diese kleinen Tiere werden häufig von größeren Tieren gefressen. Dies stellt sicher, dass sich diese Nährstoffe nicht ansammeln können und so bleiben sie auf niedrigem Niveau, was verhindert, dass Algen überwuchern und das Riff ersticken. Wenn künstliche Riffe eine ähnliche Funktion wie natürliche Riffe erfüllen würden, könnte man erwarten, dass sie schnell Nährstoffe verarbeiten, die in das System gelangen, und auch den gesamten Nährstoffgehalt niedrig halten. Dies würde darauf hindeuten, dass es sich auch um hochproduktive Ökosysteme handelt, die in ähnlicher Weise in der Lage sind, vielfältige und reichliche Wildtiere zu unterstützen, selbst wenn viele natürliche Riffe sterben.

Eine vielversprechende Alternative zur Unterstützung der marinen Biodiversität

 

Jetzt Newsletter abonnieren

Stoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Island Growth in Changing Reef Systems
Island Growth in Changing Reef Systems

An island in Indonesia’s Spermonde Archipelago is growing despite stressed coral reefs, according to a study by the Leibniz Centre for Tropical Marine Research (ZMT). Researchers found that Langkai Island’s coastline has increased by 13% since 1999. The island remains stable due to sediment from calcifying algae, even as coral skeleton sediment declines. This indicates that changes in sediment composition don’t necessarily destabilize reef islands. The study, highlighting the need for reef protection, is published in Sedimentary Geology.

mehr lesen
KanalbetriebsTage 2024
KanalbetriebsTage 2024

Am 16. und 17. Oktober 2024 finden in Nürnberg die KanalbetriebsTage statt. Die Kanalbetriebstage 2024 bieten an zwei Tagen ein vielfältiges Programm – von Praktikern für Praktiker, von Tradition bis zur Innovation.

mehr lesen
Auszeichnung für den Regenwasser-Nachwuchs
Auszeichnung für den Regenwasser-Nachwuchs

Zum zweiten Mal nach 2023 wurde der von der Roland Mall-Familienstiftung ausgelobte Mall-Umweltpreis Wasser für ideenreiche und innovative Abschlussarbeiten aus der Siedlungswasserwirtschaft verliehen. Die insgesamt sieben Preise in den Kategorien Dissertation, Master- und Bachelorthesen mit einem Gesamtwert von 13.000 Euro gingen an acht Preisträgerinnen und Preisträger aus Deutschland und der Schweiz.

mehr lesen

Passende Firmen zum Thema:

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03