Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
Digitalisierung
Emerging Pollutants
Energie
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
Krankheitserreger
MSR
Spurenstoffe
Talsperren
trinkwasser
Wasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung
FS Logoi

Erforschung von Unterwasser-Methanquellen

Die Erforschung und Überwachung von Methanquellen in den Meeresböden ist von entscheidender Bedeutung für unser Verständnis des globalen Klimasystems und seiner Auswirkungen auf die Erderwärmung.

von | 29.02.24

In den Meeresböden sind weltweit enorme Mengen an Methan gebunden.
Quelle:Pixabay/ wanzi989813

29. Februar 2024 ǀ Die Erforschung und Überwachung von Methanquellen in den Meeresböden ist von entscheidender Bedeutung für unser Verständnis des globalen Klimasystems und seiner Auswirkungen auf die Erderwärmung.

In den Meeresböden sind weltweit enorme Mengen an Methan gebunden. Um diese Methanquellen zu untersuchen, nutzt das Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) das Unterwasser-Massenspektrometer (UWMS) Transpector® CPM von Inficon. Dank seiner Präzision und Geschwindigkeit trägt das System maßgeblich zur Stabilität der Daten und zur Benutzerfreundlichkeit bei.

Auf der Suche nach verborgenen Methanquellen

Methan ist ein schädliches Treibhausgas, das durch Kipppunkt-Effekte wie die Zersetzung von Gashydraten zunehmend in die Atmosphäre gelangt. Es kann auch durch Risse in den Sedimenten und mikrobielle Zersetzung von organischem Material aus aquatischen Systemen freigesetzt werden. Die entscheidende Frage ist, wie viel Methan tatsächlich in die Atmosphäre gelangt und die Erderwärmung beschleunigt.

Um die submarinen Quellen zu lokalisieren, eignet sich der In-situ-Einsatz eines Unterwasser-Massenspektrometers besonders gut. Dieses zeichnet sich durch eine kurze Ansprechzeit bei erhöhten Konzentrationen und eine bis zu 750-mal höhere Messrate gelöster Gase im Vergleich zu anderen Methoden aus. Je dichter die Datendichte ist, desto genauer kann die Kartierung der Methanquellen erfolgen.

Das UWMS besteht aus einem Membraneinlass-System für die Probennahme und einer Sensor-Einheit, in der die wasserlöslichen Gase und leichten Kohlenwasserstoffe gemessen werden. Das AWI setzt bei seinen Forschungen auf den Transpector® CPM von Inficon, der mit seiner Genauigkeit und Geschwindigkeit zur Datenstabilität und Benutzerfreundlichkeit beiträgt.

Die Bedeutung geschlossener Ionenquellen

Im Dezember 2022 erkundete das Forschungsschiff Polarstern im Südatlantik Methanquellen mithilfe des Unterwasser-Massenspektrometers. Dr. Torben Gentz, der das UWMS-Projekt seit 2005 begleitet, betont die Bedeutung zuverlässiger Messmethoden für die Forschung.

Die geschlossene Ionenquelle des Transpector® CPM ermöglicht präzise Messungen, die für die Forschung und Prozesssteuerung unerlässlich sind. Inficon-Service Manager Steffen Tippmann weist darauf hin, dass Compact Prozess Monitor (CPM)-Systeme auch in anderen Bereichen wie der Halbleiterproduktion, im SEMI-Bereich und in der Forschung eingesetzt werden. Die geschlossene Ionenquelle bietet den Vorteil einer höheren Ionenausbeute und ermöglicht präzisere Aussagen zur Weiterverarbeitung in der Forschung oder Prozesssteuerung.

Jetzt Newsletter abonnieren

Stoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Island Growth in Changing Reef Systems
Island Growth in Changing Reef Systems

An island in Indonesia’s Spermonde Archipelago is growing despite stressed coral reefs, according to a study by the Leibniz Centre for Tropical Marine Research (ZMT). Researchers found that Langkai Island’s coastline has increased by 13% since 1999. The island remains stable due to sediment from calcifying algae, even as coral skeleton sediment declines. This indicates that changes in sediment composition don’t necessarily destabilize reef islands. The study, highlighting the need for reef protection, is published in Sedimentary Geology.

mehr lesen
KanalbetriebsTage 2024
KanalbetriebsTage 2024

Am 16. und 17. Oktober 2024 finden in Nürnberg die KanalbetriebsTage statt. Die Kanalbetriebstage 2024 bieten an zwei Tagen ein vielfältiges Programm – von Praktikern für Praktiker, von Tradition bis zur Innovation.

mehr lesen
Auszeichnung für den Regenwasser-Nachwuchs
Auszeichnung für den Regenwasser-Nachwuchs

Zum zweiten Mal nach 2023 wurde der von der Roland Mall-Familienstiftung ausgelobte Mall-Umweltpreis Wasser für ideenreiche und innovative Abschlussarbeiten aus der Siedlungswasserwirtschaft verliehen. Die insgesamt sieben Preise in den Kategorien Dissertation, Master- und Bachelorthesen mit einem Gesamtwert von 13.000 Euro gingen an acht Preisträgerinnen und Preisträger aus Deutschland und der Schweiz.

mehr lesen

Passende Firmen zum Thema:

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03