Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Ressource Wasser steht unter Stress: Klimawandel, Schadstoffe, Urbanisierung

Kategorie:
Themen: |
Autor: Sina Ruhwedel

Ressource Wasser steht unter Stress: Klimawandel, Schadstoffe, Urbanisierung
Advertorial

Konkrete Use-Cases zeigen Möglichkeiten und Nutzen

Für eine nachhaltige Wasser- und Abwasserwirtschaft ist es unverzichtbar, dass sowohl der Wasserbedarf als auch die (Ab-) Wasserströme nicht nur strukturell, sondern auch informationstechnisch zu einer Wasser-Kreislaufwirtschaft verknüpft werden. Dabei stehen insbesondere drei Themenfelder bei den Anlagenbetreibern im Fokus:

Leckagen erkennen und minimieren:

Durch eine integrierte Überwachung der Versorgung lassen sich Leckagen schneller identifizieren sowie die Einhaltung von Grenzwerten und eine bedarfsgerechte Behandlung der Wasserströme sicherstellen. Moderne Werkzeuge von Siemens können Leckagen in Leitungsnetzen mithilfe der vorhandenen Mess- und Automatisierungstechnik detektieren. Die SIWA LeakPlus Applikation nutzt aktuelle Anlagendaten und Methoden der KI, um Verluste in Leitungsnetzen zu erkennen. Anhand von definierten Kriterien kann sie Leckagen und Leitungsbrüche erkennen und eingrenzen – je nach Art der Anwendung bis auf Subnetz- oder Leitungsabschnittsebene.

Trinkwassernetze überwachen und optimieren:

Anhand von aktuellen und dynamischen Informationen zum Anlagenzustand können Betreiber die Anlageneffizienz deutlich steigern. Mit entsprechenden Werkzeugen ist es möglich, Pumpenfahrpläne so zu optimieren, dass die Versorgungssicherheit mit einem minimalen Energieeinsatz und -kosten gewährleistet werden kann. Mit SIWA Optim ist es möglich Energieverbrauch und Kosten um bis zu 15 % zu senken. Mit SIWA OptimDynamics können Anlagenbetreiber den Energieverbrauch in der Trinkwasserverteilung automatisch und anhand des tatsächlichen Anlagenzustands und Verbrauchs optimieren und nutzen so die vorhandene Automatisierung und Instrumentierung besser aus.

Abwassersysteme überwachen und optimieren:

Durch modellbasierte Optimierungssysteme können Anlagenbetreiber bei einem Starkregenereignis Pufferkapazität im System für die zusätzlichen Wassermengen nutzen. Intelligente Algorithmen helfen, Blockagen im System und in Pumpen rechtzeitig zu detektieren und schnell zu beheben. Mit dem SIWA Blockage Predictor z. B., einer KI-basierten Siemens MindSphere-Lösung, werden Verstopfungen in Abwasserkanälen sowie sich anbahnende Blockaden frühzeitig und präzise detektiert.

Weitere Informationen

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Wasserstress: Nutzungskonkurrenz über Wasserressourcen
Verbände nehmen Stellung zum Entwurf der Nationalen Wasserstrategie
Entwurf zu „DWA-M 860-1 Building Information Modeling in der Wasserwirtschaft” vorgelegt

Passende Firmen zum Thema:

Thema: Netze

ERHARD GmbH & Co. KG

Thema: Netze

Armaturen und Formstücke der Marken ERHARD, FRISCHUT & SCHMIEDING

Hailo-Werk Rudolf Loh GmbH & Co. KG

Thema: Netze

Steigleitern – Schachtleitern – Einstieghilfen – Fallschutzeinrichtungen – Schachtabdeckungen – Sonderbauwerke – Be- und Entlüftungsrohre Abwasser | Rohrleitungsbau |

Publikationen

Tertiary Filtration with Ultrafiltration Membranes in Municipal Wastewater Treatment Plants

Tertiary Filtration with Ultrafiltration Membranes in Municipal Wastewater Treatment Plants

Autor: Martin Wett and Eberhard Back
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2011

During the operation of tertiary filtration stages in a dead-end-mode, retentate concentrate and rinsing water from membrane cleaning accrue naturally. Work on process solutions for these process waters with no additional particle loads for the ...

Zum Produkt

Process Benchmarking in Drinking Waterworks in Germany

Process Benchmarking in Drinking Waterworks in Germany

Autor: Andreas Hein/Wolf Merkel
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2010

Detailed process analysis for water production has been achieved by a newly developed process model and PI system in 2008 that corresponds to the existing IWA PI system. Important and new features are different aggregation levels of data analysis ...

Zum Produkt

Sanitary Engineering Structure and Prerequisite in Minas Gerais, Brazil

Sanitary Engineering Structure and Prerequisite in Minas Gerais, Brazil

Autor: Wolfgang K. Walter/Jörgen Hößler/Frank Wolfgang Günthert
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2010

In many aspects Brazil is a role model for other newly industrialized countries. Regarding the water issue Brazil is characterized by disparities. On the one hand it accounts for the greater part of the Amazon River Basin and, therefore, mainly ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03