Filter by Themen
Sonstiges
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
Digitalisierung
Emerging Pollutants
Energie
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
Krankheitserreger
MSR
Spurenstoffe
Talsperren
trinkwasser
Wasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung
FS Logoi

Festo setzt Standards für Green IT

Energieeffizientes Rechenzentrum von Festo erhält Umweltzeichen Blauer EngelFür den energieeffizienten Betrieb seines neuen Rechenzentrums in Ostfildern-Scharnhausen hat Festo nun das Umweltzeichen Blauer Engel erhalten. Der Blaue Engel zeichnet Produkte- und Dienstleistungen aus, die über eine optimale Umweltbilanz verfügen. Damit besitzt Festo das erste Neubau-Rechenzentrum weltweit, das die Anforderungen des Blauen Engels für den energie- und ressourceneffizienten Rechenzentrumsbetrieb erfüllt.

von | 15.04.15

NULL
Energieeffizientes Rechenzentrum von Festo erhält Umweltzeichen Blauer Engel
Energieeffizienter Rechenzentrumsbetrieb führt zu Zertifizierung mit dem Umweltzeichen Blauer Engel.

Für den energieeffizienten Betrieb seines neuen Rechenzentrums in Ostfildern-Scharnhausen, hat Festo nun das Umweltzeichen Blauer Engel erhalten. Der Blaue Engel zeichnet Produkte- und Dienstleistungen aus, die über eine optimale Umweltbilanz verfügen. Damit besitzt Festo das erste Neubau-Rechenzentrum weltweit, das die Anforderungen des Blauen Engels für den energie- und ressourceneffizienten Rechenzentrumsbetrieb erfüllt.

Laut einer Studie des Borderstep- Instituts hat sich der Energiebedarf von Rechenzentren in Deutschland in den Jahren 2000 bis 2006 von 3,98 Mrd. kWh auf 8,67 Mrd. kWh mehr als verdoppelt. Diese Energiezuwächse stehen vor allem im Zusammenhang mit dem hohen Strombedarf, der zur Kühlung der Server-Hardware notwendig ist.

„Bei der Konzeption unseres neuen Rechenzentrums haben wir auf die bestehende Infrastruktur zur Kühlung an unserem Standort in Ostfildern-Scharnhausen zurückgegriffen“, erklärt Thomas Göhring, Information Management Infrastructure and Operation, der die IT-Projektleitung für das neue Rechenzentrum innehat. Die Verbindung des Rechenzentrums mit der Technikzentrale ermöglicht es, die Kühlung der Produktionsanlagen und Gebäude in Scharnhausen nachhaltig für das Rechenzentrum zu nutzen. Dabei kommen ausschließlich natürliche Kältemittel ohne Treibhausgaspotenzial zum Einsatz. „Es ist uns gelungen, den Wirkungsgrad des Kühlsystems im Rechenzentrum entscheidend zu erhöhen“ freut sich Göhring.

Aber nicht nur die Effizienz der Kühlung, sondern auch das Verhältnis der IT-Komponenten am Gesamtenergieverbrauch spielten bei der Vergabe des Blauen Engel eine wichtige Rolle. „Durch die Reduzierung der Anzahl an physischen Servern, konnten wir beim Bau des neuen Rechenzentrums Fläche einsparen. Das wirkt sich wiederum positiv auf den Energiebedarf aus“, sagt Göhring. Die Effizienz des Rechenzentrums bemisst sich mit dem PUE-Wert (Power Usage Effectiveness). Dieser Wert konnte im neuen Gebäude um fast 40% verbessert werden.

Welchen Beitrag die energieeffiziente Gestaltung von Gebäuden zum Klimaschutz leisten kann, das hat man bei Festo längst erkannt. „An unseren Standorten setzen wir auf effiziente Technologien, wie Kraft-Wärme-Kopplung, Absorptions- und Adsorptionskühlung, Wärmerückgewinnung und nicht zuletzt auf Solarthermie und Photovoltaik. Damit können wir signifikant Energie einsparen“, sagt Bernd Bruy, Leitung Corporate Real Estate Facility Management Concepts.

„IT ist bei Festo nicht nur Mittel zum Zweck, sondern leistet einen entscheidenden Wertbeitrag zum Geschäftserfolg“, betont Dr. Roger Kehl, Leitung Information Management. „Der Verbund eines innovativen Energiemanagements mit IT-Anforderungen hat in Ostfildern-Scharnhausen jetzt zu einem State-of-the-Art-Projekt geführt.“

Informationen zum Blauen Engel

„Die Standards des Blauen Engel sind eine klare Orientierung für Hersteller und Handelsunternehmen, wenn sie die Umweltbilanz ihrer Produkte und Dienstleistungen verbessern wollen. Verbraucherinnen und Verbraucher können sich bei ihrer Kaufentscheidung am Blauen Engel orientieren und sich bewusst für die bessere umweltfreundliche Alternative entscheiden.“

Energieeffizientes Rechenzentrum von Festo erhält Umweltzeichen Blauer Engel
Energieeffizienter Rechenzentrumsbetrieb führt zu Zertifizierung mit dem Umweltzeichen Blauer Engel.

Für den energieeffizienten Betrieb seines neuen Rechenzentrums in Ostfildern-Scharnhausen, hat Festo nun das Umweltzeichen Blauer Engel erhalten. Der Blaue Engel zeichnet Produkte- und Dienstleistungen aus, die über eine optimale Umweltbilanz verfügen. Damit besitzt Festo das erste Neubau-Rechenzentrum weltweit, das die Anforderungen des Blauen Engels für den energie- und ressourceneffizienten Rechenzentrumsbetrieb erfüllt.

Laut einer Studie des Borderstep- Instituts hat sich der Energiebedarf von Rechenzentren in Deutschland in den Jahren 2000 bis 2006 von 3,98 Mrd. kWh auf 8,67 Mrd. kWh mehr als verdoppelt. Diese Energiezuwächse stehen vor allem im Zusammenhang mit dem hohen Strombedarf, der zur Kühlung der Server-Hardware notwendig ist.

„Bei der Konzeption unseres neuen Rechenzentrums haben wir auf die bestehende Infrastruktur zur Kühlung an unserem Standort in Ostfildern-Scharnhausen zurückgegriffen“, erklärt Thomas Göhring, Information Management Infrastructure and Operation, der die IT-Projektleitung für das neue Rechenzentrum innehat. Die Verbindung des Rechenzentrums mit der Technikzentrale ermöglicht es, die Kühlung der Produktionsanlagen und Gebäude in Scharnhausen nachhaltig für das Rechenzentrum zu nutzen. Dabei kommen ausschließlich natürliche Kältemittel ohne Treibhausgaspotenzial zum Einsatz. „Es ist uns gelungen, den Wirkungsgrad des Kühlsystems im Rechenzentrum entscheidend zu erhöhen“ freut sich Göhring.

Aber nicht nur die Effizienz der Kühlung, sondern auch das Verhältnis der IT-Komponenten am Gesamtenergieverbrauch spielten bei der Vergabe des Blauen Engel eine wichtige Rolle. „Durch die Reduzierung der Anzahl an physischen Servern, konnten wir beim Bau des neuen Rechenzentrums Fläche einsparen. Das wirkt sich wiederum positiv auf den Energiebedarf aus“, sagt Göhring. Die Effizienz des Rechenzentrums bemisst sich mit dem PUE-Wert (Power Usage Effectiveness). Dieser Wert konnte im neuen Gebäude um fast 40% verbessert werden.

Welchen Beitrag die energieeffiziente Gestaltung von Gebäuden zum Klimaschutz leisten kann, das hat man bei Festo längst erkannt. „An unseren Standorten setzen wir auf effiziente Technologien, wie Kraft-Wärme-Kopplung, Absorptions- und Adsorptionskühlung, Wärmerückgewinnung und nicht zuletzt auf Solarthermie und Photovoltaik. Damit können wir signifikant Energie einsparen“, sagt Bernd Bruy, Leitung Corporate Real Estate Facility Management Concepts.

„IT ist bei Festo nicht nur Mittel zum Zweck, sondern leistet einen entscheidenden Wertbeitrag zum Geschäftserfolg“, betont Dr. Roger Kehl, Leitung Information Management. „Der Verbund eines innovativen Energiemanagements mit IT-Anforderungen hat in Ostfildern-Scharnhausen jetzt zu einem State-of-the-Art-Projekt geführt.“

Informationen zum Blauen Engel

„Die Standards des Blauen Engel sind eine klare Orientierung für Hersteller und Handelsunternehmen, wenn sie die Umweltbilanz ihrer Produkte und Dienstleistungen verbessern wollen. Verbraucherinnen und Verbraucher können sich bei ihrer Kaufentscheidung am Blauen Engel orientieren und sich bewusst für die bessere umweltfreundliche Alternative entscheiden.“

Jetzt Newsletter abonnieren

Stoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Zebrafisch enthüllt Geheimnisse der Blutzuckerregulation und Vitamin B6 Rolle
Zebrafisch enthüllt Geheimnisse der Blutzuckerregulation und Vitamin B6 Rolle

Ein internationales Forschungsteam unter der Leitung von Prof. Nikolay Ninov am Zentrum für Regenerative Therapien Dresden (CRTD) hat entdeckt, dass eine spezielle Gruppe von „First Responder Zellen“ in der Bauchspeicheldrüse entscheidend für die Blutzuckerregulation ist. Ihre Forschungen am Zebrafisch, dessen Bauchspeicheldrüse ähnlich wie die des Menschen funktioniert, wurden in der Fachzeitschrift „Science Advances“ veröffentlicht und könnten zur Entwicklung besserer Diabetestherapien beitragen.

mehr lesen
Schiffswelten – Der Ozean und wir
Schiffswelten – Der Ozean und wir

Wie schwimmt ein Schiff? Wie ist es konstruiert? Was gehört alles zu einem Schiff? Was macht ein Schiff mit dem Meer? Und wie gewinnt Forschungsschifffahrt Wissen aus dem Meer?

mehr lesen
Von Süden nach Norden: Ein Radmarathon für den guten Zweck
Von Süden nach Norden: Ein Radmarathon für den guten Zweck

Gerhard Groß, Außendienstmitarbeiter und begeisterter Radfahrer, nimmt eine außergewöhnliche Herausforderung an: In nur acht Tagen fährt er über 1.200 km vom südlichsten bis zum nördlichsten Punkt Deutschlands. Angetrieben von seiner Leidenschaft und dem Wunsch zu helfen, sammelt er Spenden für Sternstunden e.V., um Kinderprojekte zu unterstützen.

mehr lesen

Passende Firmen zum Thema:

VEGA Grieshaber KG

Thema: Digitalisierung

Digitalisierung und

Barthauer Software GmbH

Thema: Digitalisierung

Netzinformationssysteme BaSYS – smart IT for smart

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03