Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
Digitalisierung
Emerging Pollutants
Energie
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
Krankheitserreger
MSR
Spurenstoffe
Talsperren
trinkwasser
Wasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung
FS Logoi

Dresdner Mikrochip-Industrie profitiert von neuem Kanalanschluss

Kategorie:
Thema:
Autor: Sarah Hofer

Projektleiter Rainer Aurin ist froh, dass der Klotzscher Stauraumkanal pünktlich fertig wird. Hier schaut er sich in der 600 Meter langen Röhre noch einmal einige Fugen an.
Quelle: Stadtentwässerung Dresden

25. August 2023 Ι Die Stadtentwässerung investiert rund 70 Millionen Euro in den Bau des dritten großen Hauptkanals von Dresden, dem Industriesammler Nord, dessen Bau im Juli begonnen hat. Ab Ende 2026 wird dieser Kanal vom Klärwerk in Dresden-Kaditz bis zum Infineon Werk an der Königsbrücker Straße verlaufen und die Abwässer von Globalfoundries, Bosch und zukünftig auch ESMC aufnehmen.

Die Dresdner Mikrochip-Industrie erlebt derzeit ein rasantes Wachstum. Die Werke von Globalfoundries, Infineon, Bosch und X-Fab leiten bereits jetzt 93 Prozent der Dresdner Industrie-Abwässer ein, was knapp 8,7 Millionen Kubikmetern entspricht. Dies entspricht der Abwassermenge von 250.000 Einwohnern. Infineon baut seit diesem Jahr seinen Standort an der Königsbrücker Straße in Dresden weiter aus und schafft bis 2026 rund 1.000 zusätzliche Arbeitsplätze. Auch der taiwanesische Chiphersteller TSMC plant den Bau eines Werks im Rähnitzer Gewerbegebiet, das 2.000 Arbeitsplätze schaffen wird.

Großprojekt in Klotzsche zur Verbesserung des Dresdner Kanalnetzes

In Klotzsche wird derzeit ein Großprojekt durchgeführt, um das Dresdner Kanalnetz besser mit den Abwassermengen umgehen zu können. Ein knapp 600 Meter langer, bogenförmiger Stauraumkanal wurde fertiggestellt, der als unterirdisches Speicherbecken dient. Die Arbeiten begannen Anfang dieses Jahres und der Kanal kann bei Starkregen bis zu 1.800 Kubikmeter Abwasser zurückhalten, um das Kanalnetz nicht zu überlasten. Ein großer Schieber wurde am unteren Ende des Kanals installiert, der automatisch gesteuert und in der Kaditzer Leitwarte überwacht wird. Eine Ersatzleitung wurde neben dem alten Kanal gebaut, um ihn dort zu beseitigen, wo er den Bau des neuen Kanals behinderte. Der neue Stauraumkanal ist mittlerweile fertiggestellt, aber noch fließt kein Abwasser hindurch.

Stauraumkanal verbessert Abwasserbewirtschaftung in Dresden

In der Grenzstraße haben die Arbeiten zum Jahresauftakt begonnen. Auf 400 Metern werden seitdem die alten Rohre ausgebaut und durch größere ersetzt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Passende Firmen zum Thema:

Hermann Sewerin GmbH

Thema: Netze

Technologien für die

Pipetronics GmbH & Co. KG

Branchen: Rohrleitungen
Thema: Netze

Niederlassung Rhein-Ruhr Produktbereich: Rohrinnendichtsysteme

Weber-Ingenieure GmbH

Branchen: Beratende Ingenieure
Themen: Abwasserbehandlung | Netze

Abwasserbehandlung, Baumanagement, Infrastruktur und Stadtentwässerung, Ingenieurbau, Konversion und Abfall, Technische Ausrüstung, Wasserbau,

Publikationen

Fused connecting lines made of HDPE in Düsseldorf

Fused connecting lines made of HDPE in Düsseldorf

Autor: Alexander Schuir / Hanjo Kanne / Kai Büßecker
Themenbereich: 3R

Home to about 600,000 inhabitants, the state capital of North Rhine-Westphalia Düsseldorf, like any other city, is constantly endeavouring to provide its citizens, commuters, and guests with a fully functional infrastructure to meet the demands of ...

Zum Produkt

Die Verrohrung des Osterbuchstollens der Landeswasserversorgung

Die Verrohrung des Osterbuchstollens der Landeswasserversorgung

Autor: Frieder Haakh
Themenbereich: Wasser & Abwasser
Erscheinungsjahr: 2020

Der in den Jahren 1913–1915 errichtete Osterbuchstollen der Landeswasserversorgung wurde 2019 wegen Undichtigkeiten bei drückendem Bergwasser durch die Verrohrung einer Stollenkammer mit einer Rohrleitung Nennweite 1200 saniert. Die größte ...

Zum Produkt

Kurzzeitprognosen des Wasserbedarfs bei begrenzter Datenlage

Kurzzeitprognosen des Wasserbedarfs bei begrenzter Datenlage

Autor: Jan Philipp Naumann, Julian Mosbach, Oliver Strutz, Wilhelm Urban
Themenbereich: Wasser & Abwasser
Erscheinungsjahr: 2020

Genaue Kenntnisse über den Kurzzeitverlauf des Wasserbedarfs ermöglichen eine vorausschauende Anlagenbewirtschaftung und Anpassung der Betriebsstrategien an Extremsituationen. Im folgenden Artikel wird gezeigt, wie anhand standardmäßig ...

Zum Produkt

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03
Datenschutz
gwf-wasser.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
gwf-wasser.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: