Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Wasserfilter-Hersteller unter den Top 20-Unternehmen in Baden-Württemberg

Kategorie:
Thema:
Autor: Jonas Völker

Wasserfilter-Hersteller unter den Top 20-Unternehmen in Baden-Württemberg

Blaufaktor setzte sich in einem mehrstufigen Bewerbungs- und Auswahlverfahren gegen ein Mitbewerberfeld von über 600 KandidatInnen aus ganz Baden-Württemberg durch. Das 2013 gegründete Unternehmen war bereits in 2019 mit dem Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet worden.

Wasserfilter – nachhaltig produziert

Angetrieben durch die schlechte Wasserqualität ihres Studentenwohnheims entstand schon während des Studiums der drei Gründer die Idee, sich mit Trinkwasseraufbereitung und Wasserfiltern zu beschäftigen. Nach ihrem jeweiligen Studienabschluss war es bis zur Gründung einer gemeinsamen Unternehmung ein kurzer Weg. Seitdem arbeitet man an der „grünen Revolution auf dem Markt der Wasserfilterprodukte“.
„Mit unseren Filtern werden belastende Inhaltsstoffe des Leitungswassers wie Pestizide oder Schwermetalle umweltschonend in nur einem Vorgang reduziert“, erläutert Benjamin Maywald, einer der drei Gründer von Blaufaktor. „Dagegen bleiben wertvolle Mineralien und Spurenelemente erhalten.“ Die Filter sind dabei so kompakt, dass sie nicht nur im Haushalt, sondern auch unterwegs eingesetzt werden können, beispielsweise beim Camping.
Von Anfang an wurde großen Wert auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung gelegt. Die Filtergehäuse sind aus langlebigem Metall gefertigt. Auch bei der Produktion ihrer Filterkartuschen wollten die Gründer auf den Einsatz erdölbasierter Kunststoffe verzichten. Der nächste Schritt war deshalb die Entwicklung eines komplett kompostierbaren Filterkartuschen-Gehäuses aus nachwachsendem Biokunststoff auf Basis des Pflanzenstoffs Lignin. Auch die verwendeten Dichtungsringe bestehen aus Naturgummi (Kautschuk). Alle eingesetzten Materialien sind lebensmittelecht, FDA-zertifiziert und normgerecht abbaubar nach DIN EN ISO 14855 und EN 13432.
In ihrem nachhaltigen Unternehmenskonzept achten die Jungunternehmer darauf, lange Transportwege zu vermeiden und die lokale Wirtschaft zu unterstützen. Sie arbeiten daher ausschließlich mit regionalen Partnern wie zum Beispiel CNC-Drehereien,  Metallveredelern, Lasergravier- und Kunststofftechnikern auf der Schwäbischen Alb zusammen. Das Unternehmen lässt seine Kartuschen zudem in den Werkstätten für Menschen mit Handicap der Lebenshilfe-Einrichtungen in Villingen-Schwenningen und Rottweil montieren und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Behinderung.

Baden-Württemberg und L-Bank

Die Auszeichnung "TOP-20-Unternehmen" wird alle zwei Jahre von der baden-württembergischen Landesregierung und der L-Bank vergeben und ehrt Persönlichkeiten, die ihr Unternehmen nicht nur gegründet und wirtschaftlich erfolgreich entwickelt haben, sondern sich darüber hinaus beispielsweise sozial oder ökologisch für die Gesellschaft engagieren. Die zehn besten Unternehmen werden Ende November 2020 im Rahmen eines Festaktes im Neuen Schloss in Stuttgart durch Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Edith Weymayr, der Vorsitzenden des Vorstands der L-Bank, geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Nachhaltigkeit: Deutscher Erdüberlastungstag schon im Mai
Emscher-Umbau: Emschergenossenschaft tagt über aktuellen Stand
Smarte Apps für mehr Effizienz und Versorgungssicherheit in der Wasserwirtschaft
Advertorial

Passende Firmen zum Thema:

WEHRLE Umwelt GmbH

Themen: Industriewasser | Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Mit den drei Geschäftsbereichen Energietechnik, Umwelttechnik, Fertigung und mehreren internationalen Tochtergesellschaften und Partnern entwickelt, plant, liefert und betreibt WEHRLE Anlagen und Komponenten zur Energieerzeugung aus Verbrennungsprozessen, Klärschlammverbrennung zur

EVERS GmbH & Co KG

Themen: Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Filtermaterialien, WASSERTECHNIK und ANTHRAZITVEREDELUNG, Hersteller von Anthrazit-Filtermaterial (EVERZIT® N) für die Wasseraufbereitung Filtration |

Publikationen

Konzept zur Aufbereitung tropischer Oberflächenwässer zu Trinkwasser am Beispiel von Brasília DF, Brasilien

Konzept zur Aufbereitung tropischer Oberflächenwässer zu Trinkwasser am Beispiel von Brasília DF, Brasilien

Autor: Ekaterina Vasyukova / Irene Slavik / Wolfgang Uhl / Fuad Braga / Claudia Simões / Tânia Baylão / Klaus Neder
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Für die Abschätzung möglicher Strategien zur Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen bei der Trinkwasserversorgung der Hauptstadt Brasiliens, Brasília DF, fand eine Analyse der gegenwärtigen Wasserversorgungssituation statt. Daraus ...

Zum Produkt

Elektrodialyse zur Entfernung von ionischen Wasserinhaltsstoffen in der Trinkwasseraufbereitung

Elektrodialyse zur Entfernung von ionischen Wasserinhaltsstoffen in der Trinkwasseraufbereitung

Autor: Uwe Müller / Hans Groß / Hans-Jürgen Rapp
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2014

Neuentwicklungen in der Elektrodialyse kombinieren energieeffiziente Membranen mit fortschrittlicher Spacer- und Modulbautechnik. Der Artikel beleuchtet die Potenziale dieser Technik zur Trinkwasseraufbereitung. Verschiedene Typen von ...

Zum Produkt

Biozidrecht und Wasseraufbereitung – Lösungen für In-situ-Anlagen?

Biozidrecht und Wasseraufbereitung – Lösungen für In-situ-Anlagen?

Autor: Gotthard Graß / Karl Morschhäuser / Adrian Uhlenbroch
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2014

Mit der am 1. September 2013 in Kraft getretenen EU-BIOZID-Verordnung1 stehen alle Betreiber und Hersteller von mehr als 1,7 Mio. Trinkwasseraufbereitungsanlagen in Europa vor gravierenden Veränderungen und Herausforderungen. Beim heutigen Stand ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03