Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasser & Abwasser
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Bayernweit 2 Mrd. Euro für Gewässer-Aktionsprogramm

Kategorie:
Autor: Patricia Santos

Bayernweit 2 Mrd. Euro für Gewässer-Aktionsprogramm
Eine Baumaßnahme im Rahmen des Aktionsprogramms startete aktuell in Kemmern. Hier werden die bestehenden Hochwasserschutzanlagen auf den neuesten Stand der Technik gebracht. (Bildquelle: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz)

21. März 2022 | Das Aktionsprogramm „PRO Gewässer 2030“ ist zukünftig Grundlage für Maßnahmen zum Hochwasserschutz und für die Gewässerökologie im Freistaat. „Wir wollen Bayern mit 2 Mrd. Euro in den kommenden zehn Jahren ein großes Stück klimasicherer machen“, so Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber.

Glauber stellte am 11. März 2022 beim Spatenstich für eine Hochwasserschutzmaßnahme in Kemmern in Oberfranken die neue, das Aktionsprogramm begleitende Broschüre vor: „Das Aktionsprogramm vereint die Themen Hochwasserschutz, Ökologie und Sozialfunktion an unseren Fließgewässern unter einem Dach. Wir wollen Bayern mit 2 Mrd. Euro in den kommenden zehn Jahren ein großes Stück klimasicherer machen. Mit dem neuen Aktionsprogramm bereiten wir uns gezielt auf die Herausforderungen beim Hochwasserschutz und der Gewässerökologie vor. Der Schutz vor Hochwasser ist eine zentrale staatliche Zukunftsaufgabe. Bis Ende 2030 soll für zusätzlich rund 150.000 Menschen in Bayern der Grundschutz hergestellt werden – das heißt Schutz vor einem 100-jährlichen Hochwasser.“ Mit dem Aktionsprogramm wird die Hochwasserschutzstrategie Bayerns weitergeführt, werden Lebensräume im und am Gewässer verbessert und die Vernetzung dieser zentralen Biodiversitätsachsen gestärkt sowie neue Erlebnis- und Erholungsräume geschaffen.

Deichsanierung macht Kemmern hochwassersicher

Eine Baumaßnahme im Rahmen des Aktionsprogramms startet aktuell in Kemmern. Hier werden die bestehenden Hochwasserschutzanlagen auf den neuesten Stand der Technik gebracht und um neue Schutzelemente ergänzt. Dabei werden die bestehenden Deiche in den nächsten zwei Jahren auf rund 2,6 km Länge bis zu einem Meter erhöht, abschnittsweise zusätzlich durch Spundwände verstärkt. Über 2.500 Einwohner und über 250 Arbeitsplätze profitieren von diesem Projekt, für das rund 7,6 Mio. Euro Baukosten vorgesehen sind.

Daneben werden weitere Vorteile für die Natur und die Menschen erreicht. So erhält der Main durch eine Gewässeraufweitung wieder mehr Platz und es entstehen neue Lebensräume. Rund 900 t Material wurden dazu bereits dem Fluss entnommen. Daneben wird auf der Deichkrone ein neuer Weg entstehen sowie eine neue Aussichtsplattform mit Sitzsteinen geschaffen.

Die Broschüre zum Aktionsprogramm ist abrufbar unter diesen Link.

Das könnte Sie auch interessieren:

Algenblüte an der Oder: Satellitendaten liefern Details
New method removes dyes from wastewater
World’s largest ceramic membrane-based water treatment works in development using PWNT innovations

Passende Firmen zum Thema:

Publikationen

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03