Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Auf die Plätze, fertig …

Kategorie:
Themen: | | |
Autor: Jonas Völker

Auf die Plätze, fertig …

Die Meisterschaft wird auf Initiative der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) zwischen dem 30. Mai und 2. Juni 2016 während der Umweltmesse IFAT in München ausgetragen. Kläranlagen-Profis aus Augsburg/Hof/Freising sowie Schwabach wetteifern gegen gemischte oder rein männliche Teams um den Pokal, indem sie Mess-, Steuer- und Regelungsgeräte schnell und richtig bedienen und das Fließschema einer Kläranlage mit Magnetkarten auf einem Whiteboard nachbilden – Betriebsstörung inklusive.

29 Teams am Start

Insgesamt sind bei der DWA-Abwassermeisterschaft 29 Teams am Start, davon sechs Kläranlagen-Spezialisten, zehn Kanal-Profis, sechs Mannschaften, die sich den Kläranlagen- wie Kanal-Aufgaben stellen und sieben Azubi-Teams, die ebenfalls in allen Disziplinen antreten. Hierzu zählen neben der Betriebsüberwachung und Prozesskontrolle die Rettung eines verunglückten Kollegen aus einem Abwasserpumpwerk und die Reparatur einer Unterwasserpumpe. Für alle Aufgaben gilt: Bewertet werden Schnelligkeit, Genauigkeit und die Beachtung der geltenden Sicherheitsvorschriften. Denn die Jury aus Expertinnen und Experten des DWA-Fachausschusses Berufswettbewerbe hat gleich mehrere Ziele: Sie möchte zeigen, wie vielfältig die Aufgaben einer Fachkraft für Abwassertechnik sind, zugleich aber darauf aufmerksam machen, dass der Arbeits- und Gesundheitsschutz im Arbeitsalltag nicht vernachlässigt werden darf.

Ihr Können zeigen

Rüdiger Heidebrecht, Leiter der DWA-Abteilung Bildung und Internationale Zusammenarbeit und zugleich Geburtshelfer des Wettbewerbs: „Ich freue mich, wie gut die Meisterschaft von den Abwasserbetrieben angenommen wird. Man hat dort erkannt, dass Motivation der beste Impuls für Erfolg ist. Und Wettbewerbe sind ein tolles Instrument, sein Können zu zeigen.“ Der Berufswettbewerb der Abwasserprofis geht mittlerweile in die dritte Runde. Auch Teams aus dem Ausland sind dabei – diesmal aus Ägypten, Slowenien, den USA und Österreich. Ein weiterer Wettbewerb, der auf der IFAT das erste Mal ausgetragen wird, ist die World University Challenge. Das Angebot für junge Akademikerinnen und Akademiker – ebenfalls von der DWA, gemeinsam mit dem Deutschen Verein des Gas- und Wasserfachs (DVGW) organisiert – soll den wasserwirtschaftlichen Ingenieurnachwuchs fördern, aber auch dazu beitragen, Unternehmen auf motivierte und qualifizierte Nachwuchskräfte aufmerksam zu machen. Bisher gab es in der Siedlungswasserwirtschaft noch keinen fachlichen Hochschulwettbewerb.

Die Wettbewerbe – Ort und Zeit:

  • 3. Offene Meisterschaft in der Abwassertechnik: zwischen den Hallen A 1 und B 1 im Außengelände (Atrium). Start: Montag, 30. Mai, 14.00 Uhr, an den folgenden Tagen um 9.15 Uhr. Schluss jeweils gegen 17.00 Uhr.
  • 1st World University Challenge: Research and Education Area, Halle B 0, am 1. und 2. Juni zwischen 10.00 und 15.30 Uhr.
  • Urkunden und Medaillen: Siegerehrung der World University Challenge am Donnerstag, 2. Juni; Siegerehrung der Offenen Deutschen Meisterschaft in der Abwassertechnik: Auszubildende am Dienstag, 31. Mai, Kläranlagen-Profis am Mittwoch, 1. Juni, Kanal-Beste am Donnerstag, 2. Juni – alle jeweils um 17.00 Uhr.

Infos zur World University Challenge gibt es hier, zur Abwassermeisterschaft hier. Youtube-Impressionen der Wettbewerbe von 2014 hier. Eine Übersicht der gesamten DWA-Messepräsenz kann hier abgerufen werden.  

Das könnte Sie auch interessieren:

Online-Seminar zur Generalentwässerungsplanung
VKU erweitert Vorstand und nimmt Mitglieder auf
Honorary Fellowship Award goes to Harry Seah

Passende Firmen zum Thema:

WEHRLE Umwelt GmbH

Themen: Industriewasser | Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Mit den drei Geschäftsbereichen Energietechnik, Umwelttechnik, Fertigung und mehreren internationalen Tochtergesellschaften und Partnern entwickelt, plant, liefert und betreibt WEHRLE Anlagen und Komponenten zur Energieerzeugung aus Verbrennungsprozessen, Klärschlammverbrennung zur

Publikationen

10. Münchner Abwassertag

10. Münchner Abwassertag

Autor: Günter Arndt
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Als Gegenstück zu den Magdeburger Abwassertagen der HACH LANGE GmbH wurde speziell für die Kunden in Süddeutschland der Abwassertag in München-Unterhaching eingeführt, der am 20. November 2014 inzwischen zum 10. Mal erfolgreich durchgeführt ...

Zum Produkt

Computersimulation von Biofilmanlagen mit feinblasiger Druck belüftung in der biologischen Abwasserbehandlung

Computersimulation von Biofilmanlagen mit feinblasiger Druck belüftung in der biologischen Abwasserbehandlung

Autor: Helmut Bulle / Andrea Straub / Wolfgang Triller
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Mithilfe der Computersimulation lassen sich in Ergänzung zu herkömmlichen statischen Auslegungsmethoden wichtige zusätzliche Informationen über den Betrieb von Anlagen zur biologischen Abwasserbehandlung gewinnen. Die verwendeten mathematischen ...

Zum Produkt

Einfluss von Güllezusatzstoffen auf die Nitrifikation bei der biologischen Abwasserbehandlung

Einfluss von Güllezusatzstoffen auf die Nitrifikation bei der biologischen Abwasserbehandlung

Autor: Laura Helmis / Steffen Krause
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2014

Für Landwirte besteht die Möglichkeit, Güllezusatzstoffe zur Ertragssteigerung auf den Feldern einzusetzen. Eine Form solcher Zusätze stellen Nitrifikationshemmstoffe dar. Sie sollen die Umwandlung von Ammonium zu Nitrit bzw. Nitrat verzögern ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...
Datenschutz
gwf-wasser.0872.perimetrik.de, Besitzer: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
gwf-wasser.0872.perimetrik.de, Besitzer: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: