Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Es tut uns leid!

Kategorie:
Autor: Jonas Völker

Es tut uns leid!

In diesem Bericht sind einige Details des Vortrags von Prof. Dr.-Ing. Karl-Heinz Rosenwinkel, Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik der Leibniz-Universität Hannover, unklar oder falsch dargestellt. Diese möchten wir im Sinne von Prof. Rosenwinkel nachträglich richtigstellen:

  1. Bezugnehmend auf den Satz: „Neben dem Ausbau von Kanalisation und Kläranlagen ist die ständige Kontrolle der pathogenen Keime und Kläranlagen entsprechend festgelegter Grenzwerte erforderlich.“ weist Prof. Rosenwinkel darauf hin, dass eine ständige Kontrolle nicht erforderlich ist und das Wort „ständig“ im Vortrag in diesem Zusammenhang nicht gesagt wurde.
  2. Zu der Aussage „Bei der Messung der Phagenkonzentrationen in der KA Hannover-Herrenhausen im Ablauf der Vorklärung, in den Belebungsbecken und in der Nachklärung im Winter und Sommer wurden multiresistente Keime im Abwasser und in den Oberflächengewässern gefunden.“ teilte Prof. Rosenwinkel mit, dass von ihm und seinen Mitarbeitern an den beschriebenen Orten multiresistente Keime nicht untersucht und auch nicht gefunden wurden. Richtig muss es heißen: Bei der Messung der Phagenkonzentration in der KA Hannover-Herrenhausen im Ablauf der Vorklärung, in den Belebungsbecken und in der Nachklärung wurden für den Winter und den Sommer die Reduktionsraten der Kläranlage bestimmt.
  3. Prof. Rosenwinkel stellte fest, dass er selbst keinerlei Messungen zur Ermittlung von Multiresistenzen durchgeführt, sondern in seinem Vortrag eine Veröffentlichung aus dem Magazin Der Spiegel zitiert hat.

Das könnte Sie auch interessieren:

Online-Seminar zur Generalentwässerungsplanung
VKU erweitert Vorstand und nimmt Mitglieder auf
Honorary Fellowship Award goes to Harry Seah

Passende Firmen zum Thema:

WEHRLE Umwelt GmbH

Themen: Industriewasser | Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Mit den drei Geschäftsbereichen Energietechnik, Umwelttechnik, Fertigung und mehreren internationalen Tochtergesellschaften und Partnern entwickelt, plant, liefert und betreibt WEHRLE Anlagen und Komponenten zur Energieerzeugung aus Verbrennungsprozessen, Klärschlammverbrennung zur

Publikationen

Fused connecting lines made of HDPE in Düsseldorf

Fused connecting lines made of HDPE in Düsseldorf

Autor: Alexander Schuir / Hanjo Kanne / Kai Büßecker
Themenbereich: 3R

Home to about 600,000 inhabitants, the state capital of North Rhine-Westphalia Düsseldorf, like any other city, is constantly endeavouring to provide its citizens, commuters, and guests with a fully functional infrastructure to meet the demands of ...

Zum Produkt

Quality Assurance and modern data management

Quality Assurance and modern data management

Autor: Jörg Sebastian
Themenbereich: 3R

...

Zum Produkt

Rehabilitation of large profiles lacking long-term stability

Rehabilitation of large profiles lacking long-term stability

Autor: Dietmar Beckmann / Heinz Doll / Vladimir Lacmanović
Themenbereich: 3R

Many large interceptor sewers, predominantly installed under public roads, have been in use for over 100 years. They are made of brickwork or compressed concrete and often show serious damage, so that it would seem that long-term stability can no ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...