Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasser & Abwasser
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

NRW beschließt Starkregenkonzept

Kategorie:
Autor: Jonas Völker

NRW beschließt Starkregenkonzept

Das neue Konzept soll unter anderem Regionen und Kommunen helfen, einen Überblick über die rechtlichen Instrumente, Handlungsfelder und Fördermöglichkeiten zu bekommen, um sich gezielt mit den Themen Klimawandel und Starkregen auseinanderzusetzen und präventive Maßnahmen ergreifen zu können. So sollen Kommunen widerstandsfähiger gegen Extremwetterereignisse werden. „Wir müssen NRW auf den Klimawandel insgesamt und auf solche Starkregenereignisse im Besonderen vorbereiten. Das ist eine essentielle Zukunftsaufgabe für Land und Kommunen“, so Umweltminister Johannes Remmel.

Vielfältige Möglichkeiten

Die möglichen Maßnahmen, die Städte und Gemeinden wetter- und klimafester machen, seien vielfältig. Zum Beispiel könnten besonders aufnahmefähige Böden kartiert und gezielt offengehalten werden. Multifunktionale Flächennutzungen, der Bau von Regenrückhalteräumen oder Dachbegrünungen sei voranzutreiben. Daneben müsse klimaangepasstes Bauen noch mehr in den Fokus gestellt werden. NRW-Bauminister Michael Groschek ergänzt: „Mir ist wichtig, dass unsere Städte sich vorbereiten und widerstandsfähiger gegen Starkregenereignisse werden. Dafür ist eine stärkere Zusammenarbeit in den Verwaltungen nötig. Stadtentwicklung, Bauverwaltungen, Katastrophenschutz sowie Gesundheitsämter bekommen mit dem Konzept einen besseren Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen, Handlungshilfen und Fördermöglichkeiten, um zielgerichteter und abgestimmter handeln zu können.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Algenblüte an der Oder: Satellitendaten liefern Details
New method removes dyes from wastewater
World’s largest ceramic membrane-based water treatment works in development using PWNT innovations

Passende Firmen zum Thema:

Publikationen

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03