Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

BASF zeigt innovative Lösungen

Kategorie:
Thema:
Autor: Jonas Völker

BASF zeigt innovative Lösungen

BASF präsentiert ihr Produktsortiment zur nachhaltigen Wasseraufbereitung für die Entsalzungsindustrie am Stand 1341 auf dem Weltkongress der International Desalination Association (IDA), der vom 30. August bis zum 4. September 2015 in San Diego, Kalifornien, USA, stattfindet.

„Wir freuen uns sehr auf den Wissensaustausch und werden den internationalen Teilnehmern zeigen, wie unsere herausragenden Produkte die Leistungsfähigkeit der Entsalzungsanlagen steigern und diese investitions-intensiven Anlagen vor Ablagerungen und Biofouling schützen“, sagt Marcus Fuest vom Industriemarketing des globalen Business Managements Water Solutions.

BASF investiert in innovative Lösungen für die Entsalzungsindustrie und stellt ihre jüngsten Entwicklungen in den folgenden technischen Präsentationen beim IDA Weltkongress 2015 vor:

– Neuer Hochleistungs-Belagsverhinderer auf Polymerbasis mit ausgezeichneten Eigenschaften zur Verhinderung von Eisenbelagsbildung (IDAWC REF: 51429)

– Neuartige, leistungsstarke Ultrafiltrationsmembranen für den Einsatz in der Vorbehandlung von Umkehrosmose-Speisewasser (IDAWC REF: 51605)

– Verbesserung der Rohrbenetzung durch Netzmittel in thermischen Mehrfacheffekt-Destillationsanlagen (IDAWC REF: 51526)

Das BASF Sortiment an Sokalan RO Belagsverhinderern trägt nicht zur Eutrophierung von Gewässern bei und hilft hohe Umweltstandards zu sichern, ohne dabei auf die gewohnte Leistungsfähigkeit der BASF Produkte zu verzichten. Kompatibel mit allen gängigen Umkehrosmose-Membranen, ermöglichen die Sokalan RO Typen eine chemische Vorbehandlung, welche Ablagerungen durch anorganische Salze, Metallhydroxiden und Kolloiden im Umkehrosmose-Prozess entgegenwirkt. Die hohe Leistungsfähigkeit führt zu einer verminderten Belagsbildung auf den Membranen und minimiert den Reinigungsaufwand in den Umkehrosmose-Anlagen.

BASF präsentiert ebenfalls die Sokalan RO-Xpert Software, die speziell dafür entwickelt wurde, den passenden Belagsverhinderer aus dem Sokalan RO Sortiment zu bestimmen, und dabei die Dosierraten für alle Umkehrosmose-Anwendungen in der Meer- und Brackwasseraufbereitung optimiert.

Bei der thermischen Entsalzung ist der Belagsverhinderer Sokalan PM 15 I weltweit für den Einsatz in großen MED (Multiple Effect Distillation) und MSF (Multistage Flash) Meerwasserentsalzungsanlagen zugelassen. Sokalan AF ist ein rein organischer, leicht biologisch abbaubarer Entschäumer, der bereits bei geringen Dosierraten eine hervorragende Leistung bei thermischen Entsalzungsprozessen bietet.

Das BASF Entsalzungsportfolio wird durch die Magnafloc LT Koagulanzien und Flockungshilfsmittel komplettiert, welche in der Vorbehandlung beim Entsalzungsprozess eine verbesserte Koagulationsleistung und ein ausgezeichnetes Sedimentationsvermögen bieten.

Durch eine gleichbleibend hohe Filtratqualität ist die inge Ultrafiltration in Kombination mit der Umkehrosmose oder der thermischen Entsalzung die ideale Technologie zur Meerwasser-Vorbehandlung. Die extrem kleinporigen und belastbaren Filter der Multibore Membranen halten neben Partikeln selbst Mikroorganismen wie Bakterien und Viren zuverlässig zurück. Die leistungsfähigen Ultrafiltrationsmodule sind schnell und leicht einzubauen. Meerwasserentsalzungsanlagen können durch platzsparende Rack-Konstruktionen einfach geplant, kostengünstig installiert und betrieben werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Virtueller Ausstellungsraum über Abwassertechnik wird gelauncht
Zeit für den digitalen Rollout in der Wasserwirtschaft
Advertorial
Trifluoressigsäure aus fluorierten Kältemitteln belastet Regenwasser

Passende Firmen zum Thema:

WEHRLE Umwelt GmbH

Themen: Industriewasser | Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Mit den drei Geschäftsbereichen Energietechnik, Umwelttechnik, Fertigung und mehreren internationalen Tochtergesellschaften und Partnern entwickelt, plant, liefert und betreibt WEHRLE Anlagen und Komponenten zur Energieerzeugung aus Verbrennungsprozessen, Klärschlammverbrennung zur

EVERS GmbH & Co KG

Themen: Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Filtermaterialien, WASSERTECHNIK und ANTHRAZITVEREDELUNG, Hersteller von Anthrazit-Filtermaterial (EVERZIT® N) für die Wasseraufbereitung Filtration |

Publikationen

Konzept zur Aufbereitung tropischer Oberflächenwässer zu Trinkwasser am Beispiel von Brasília DF, Brasilien

Konzept zur Aufbereitung tropischer Oberflächenwässer zu Trinkwasser am Beispiel von Brasília DF, Brasilien

Autor: Ekaterina Vasyukova / Irene Slavik / Wolfgang Uhl / Fuad Braga / Claudia Simões / Tânia Baylão / Klaus Neder
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Für die Abschätzung möglicher Strategien zur Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen bei der Trinkwasserversorgung der Hauptstadt Brasiliens, Brasília DF, fand eine Analyse der gegenwärtigen Wasserversorgungssituation statt. Daraus ...

Zum Produkt

Elektrodialyse zur Entfernung von ionischen Wasserinhaltsstoffen in der Trinkwasseraufbereitung

Elektrodialyse zur Entfernung von ionischen Wasserinhaltsstoffen in der Trinkwasseraufbereitung

Autor: Uwe Müller / Hans Groß / Hans-Jürgen Rapp
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2014

Neuentwicklungen in der Elektrodialyse kombinieren energieeffiziente Membranen mit fortschrittlicher Spacer- und Modulbautechnik. Der Artikel beleuchtet die Potenziale dieser Technik zur Trinkwasseraufbereitung. Verschiedene Typen von ...

Zum Produkt

Biozidrecht und Wasseraufbereitung – Lösungen für In-situ-Anlagen?

Biozidrecht und Wasseraufbereitung – Lösungen für In-situ-Anlagen?

Autor: Gotthard Graß / Karl Morschhäuser / Adrian Uhlenbroch
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2014

Mit der am 1. September 2013 in Kraft getretenen EU-BIOZID-Verordnung1 stehen alle Betreiber und Hersteller von mehr als 1,7 Mio. Trinkwasseraufbereitungsanlagen in Europa vor gravierenden Veränderungen und Herausforderungen. Beim heutigen Stand ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03