Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
Digitalisierung
Emerging Pollutants
Energie
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
Krankheitserreger
MSR
Spurenstoffe
Talsperren
trinkwasser
Wasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung
FS Logoi

Trockentoilette: ‘Holy Shit’ in Köln

Kategorie:
Thema:
Autor: Sarah Hofer

„Holy Shit“-Projekt macht Fäkalien zu Dünger.
Quelle: StEB

22. Januar 2024 ǀ Kölns erste öffentliche Trockentoilette, ein Teil des innovativen ‘Holy Shit’ Projekts, stellt einen Paradigmenwechsel in der Abfallwirtschaft dar, indem sie menschliche Fäkalien nicht als Abfall, sondern als wertvolle Ressource behandelt.

Die Einführung der Trockentoilette

Seit einigen Wochen ist Kölns erste öffentliche Trockentoilette im Volksgarten in Betrieb. Die gesammelten Fäkalien werden zur Hygienisierung zum Klärwerk der StEB Köln in Langel transportiert und dort so behandelt, dass sie in einer Kompostieranlage weiterverarbeitet werden können.

Das Projekt “Holy Shit”, initiiert von Anastasia Bondar im Rahmen ihrer Masterarbeit an der TH Köln International School of Design (KISD), betrachtet menschliche Fäkalien nicht als Abfall, sondern als wertvolle Ressource. Bondar entwarf eine Trockentoilette, die ohne Chemie auskommt und Feststoffe von Flüssigkeiten trennt.

Vom Klärwerk zur Landwirtschaft

In Zusammenarbeit mit der Stadt Köln und den städtischen Abfallwirtschaftsbetrieben (AWB) wurde diese Trockentoilette im November 2023 im Kölner Volksgarten aufgestellt. Die gesammelten Fäkalien werden zur Hygienisierung zum Klärwerk der StEB Köln in Langel gebracht und dort in einem Container belüftet, wodurch die Organismen aktiviert und eine Temperatur von 70°C erreicht wird. Dies inaktiviert Krankheitserreger wie E.coli oder Salmonellen. Der nächste Schritt in der Kompostierungskette ist die Humifizierung bei “:metabolon”, der Anlage des Bergischen Abfallverbands in Lindlar.

Um den Kreislauf zu schließen, könnte dieser Kompost als Dünger in der Landwirtschaft eingesetzt werden. In Deutschland und vielen anderen Ländern ist der Einsatz von Kompost aus verdaulichen Lebensmitteln in der kommerziellen Landwirtschaft jedoch (noch) nicht erlaubt. Es bleibt also noch eine Hürde zu überwinden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Passende Firmen zum Thema:

Weber-Ingenieure GmbH

Branchen: Beratende Ingenieure
Themen: Abwasserbehandlung | Netze

Abwasserbehandlung, Baumanagement, Infrastruktur und Stadtentwässerung, Ingenieurbau, Konversion und Abfall, Technische Ausrüstung, Wasserbau,

WEHRLE-WERK AG

Thema: Abwasserbehandlung

Mit den drei Geschäftsbereichen Energietechnik, Umwelttechnik, Fertigung und mehreren internationalen Tochtergesellschaften und Partnern entwickelt, plant, liefert und betreibt WEHRLE Anlagen und Komponenten zur Energieerzeugung aus Verbrennungsprozessen, Klärschlammverbrennung zur

Publikationen

10. Münchner Abwassertag

10. Münchner Abwassertag

Autor: Günter Arndt
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Als Gegenstück zu den Magdeburger Abwassertagen der HACH LANGE GmbH wurde speziell für die Kunden in Süddeutschland der Abwassertag in München-Unterhaching eingeführt, der am 20. November 2014 inzwischen zum 10. Mal erfolgreich durchgeführt ...

Zum Produkt

Computersimulation von Biofilmanlagen mit feinblasiger Druck belüftung in der biologischen Abwasserbehandlung

Computersimulation von Biofilmanlagen mit feinblasiger Druck belüftung in der biologischen Abwasserbehandlung

Autor: Helmut Bulle / Andrea Straub / Wolfgang Triller
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Mithilfe der Computersimulation lassen sich in Ergänzung zu herkömmlichen statischen Auslegungsmethoden wichtige zusätzliche Informationen über den Betrieb von Anlagen zur biologischen Abwasserbehandlung gewinnen. Die verwendeten mathematischen ...

Zum Produkt

Einfluss von Güllezusatzstoffen auf die Nitrifikation bei der biologischen Abwasserbehandlung

Einfluss von Güllezusatzstoffen auf die Nitrifikation bei der biologischen Abwasserbehandlung

Autor: Laura Helmis / Steffen Krause
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2014

Für Landwirte besteht die Möglichkeit, Güllezusatzstoffe zur Ertragssteigerung auf den Feldern einzusetzen. Eine Form solcher Zusätze stellen Nitrifikationshemmstoffe dar. Sie sollen die Umwandlung von Ammonium zu Nitrit bzw. Nitrat verzögern ...

Zum Produkt

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03