Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
gwf - Wasser|Abwasser
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasser & Abwasser
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Hydrologie: Jetzt Bewerbung für Siegfried-Dyck-Preis der FgHW einreichen

Kategorie:
Thema:
Autor: Finn Gidion

Hydrologie: Jetzt Bewerbung für Siegfried-Dyck-Preis der FgHW einreichen

Die Fachgemeinschaft Hydrologische Wissenschaften in der DWA (FgHW) hat sich zum Ziel gesetzt, den Transfer von der Wissenschaft in die Praxis auf dem Gebiet der Hydrologie zu unterstützen und zu honorieren. Zu diesem Zweck hat die FgHW einen „Wissens-Transfer-Preis“ eingeführt, der Herrn Prof. Dr.-Ing. Siegfried Dyck für sein Lebenswerk und zum Gedenken an seine Leistungen für die Hydrologie gewidmet ist.

Mit dem Siegfried-Dyck-Preis sollen herausragende Arbeiten in Forschung und Lehre gewürdigt werden, die nachweislich einen besonderen Beitrag zur Weiterentwicklung oder Anwendung hydrologischer Methoden und Verfahren in der Praxis leisten. Der Preis wird nur an im aktiven Berufsleben stehende Hydrologinnen und Hydrologen vergeben. Der Preis ist mit 2.500 EUR dotiert und kann als Reisekostenzuschuss zu einer internationalen hydrologischen Konferenz oder zur Verbesserung der technischen Ausstattung genutzt werden. Der Preis wird aufgrund von Bewerbungen verliehen. Die Bewerbungen für 2022 müssen spätestens bis zum 31. Oktober 2021 bei der Bundesgeschäftsstelle der DWA eingegangen sein. Es wird darum gebeten, dass die Bewerbungen mit der zu prämierenden Arbeit in digitaler Form einzureichen sind und folgende Angaben enthalten müssen:

  • Angaben über Name, Geburtsdatum, Ausbildungsgang (Lebenslauf) und Anschrift des/der Bewerber*in
  • die der Bewerbung zugrunde liegende Arbeit bzw. Beschreibung der Erfindung
  • Kurzbeschreibung der Arbeit mit besonderem Bezug zur praxisrelevanten Bedeutung der entwickelten hydrologischen bzw. gewässerkundlichen Verfahren und Methoden

Die Unterlagen senden Sie bitte an barion@dwa.de. Die Bewerbungen werden von einem Preisgericht bewertet. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer Veranstaltung der FgHW.

Kontakt: Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an unsere FgHW-Geschäftsstelle:
Dipl.-Geogr. Dirk Barion
Theodor-Heuss-Allee 17 · 53773 · Hennef
Telefon: 02242 872-161
Mail: barion@dwa.de
www.fghw.de

Das könnte Sie auch interessieren:

EU-Projekt ZeroPM sucht Lösungen gegen die Verschmutzung durch PM-Stoffe
Viel Regen, aber nicht genug für Dürregebiete
Gewässermonitoring: Daten aus dem All

Passende Firmen zum Thema:

MAX STREICHER GmbH & Co. KG aA

Themen: Netze | Engineering

ISO 9001 / API Q1 ISO 14001 / ISO 50001 SCCP / ISO 45001 / SCL WHG ASME „U“ AD 2000 HP 0 ISO 3834-2 DIN EN 1090 DIN EN ISO 17660-1 GW 11 GW 301 / GW 302 FW 601 G 468-1 G 493-1 / G 493-2 W 120-2 RAL-GZ 962/2 Recht | DVGW-zertifizierte

UNGER ingenieure

Thema: Engineering

Beratende Ingenieure Beratung | Planung | Bauüberwachung | Betreuung | Projektmanagement Darmstadt | Freiburg | Homberg | Mainz | Offenburg | Koblenz |

Bieske und Partner Beratende Ingenieure GmbH

Thema: Engineering

Beratende Ingenieure: Beratung – Gutachten – Planung –

Publikationen

Tertiary Filtration with Ultrafiltration Membranes in Municipal Wastewater Treatment Plants

Tertiary Filtration with Ultrafiltration Membranes in Municipal Wastewater Treatment Plants

Autor: Martin Wett and Eberhard Back
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2011

During the operation of tertiary filtration stages in a dead-end-mode, retentate concentrate and rinsing water from membrane cleaning accrue naturally. Work on process solutions for these process waters with no additional particle loads for the ...

Zum Produkt

Process Benchmarking in Drinking Waterworks in Germany

Process Benchmarking in Drinking Waterworks in Germany

Autor: Andreas Hein/Wolf Merkel
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2010

Detailed process analysis for water production has been achieved by a newly developed process model and PI system in 2008 that corresponds to the existing IWA PI system. Important and new features are different aggregation levels of data analysis ...

Zum Produkt

Sanitary Engineering Structure and Prerequisite in Minas Gerais, Brazil

Sanitary Engineering Structure and Prerequisite in Minas Gerais, Brazil

Autor: Wolfgang K. Walter/Jörgen Hößler/Frank Wolfgang Günthert
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2010

In many aspects Brazil is a role model for other newly industrialized countries. Regarding the water issue Brazil is characterized by disparities. On the one hand it accounts for the greater part of the Amazon River Basin and, therefore, mainly ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03