Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

5.000 „neugierige Nasen“ für ein Forschungsprojekt zu Hitze und Trockenheit

Kategorie:
Thema:
Autor: Sina Ruhwedel

5.000 „neugierige Nasen“ für ein Forschungsprojekt zu Hitze und Trockenheit
Der Park der Universität Antwerpen kann auch ein Messort für das SoilTemp-Projekt sein.

Das aktuelle Projekt „CurieuzeNeuzen“, zu dem die Universität Antwerpen mit Unterstützung der Antwerpener Zeitung De Standaard Teilnehmer sucht, soll helfen, die Daten für das größte Forschungsprojekt über Hitze und Trockenheit in Flandern zu sammeln. Das Projekt ist eine Premiere und kombiniert die Erkenntnisse aus CitizenScience mit neuester Datentechnik und dem Internet der Dinge.

Über sechs Monate hinweg liefern die Teilnehmer die Daten für das Soil-Temp-Projekt, indem sie an 5.000 Messstellen in privaten Gärten, Schulgärten, auf öffentlichen Grünflächen sowie in Gewerbegebieten sogenannte „Rasendolche“ betreiben. Das sind stabförmige Messgeräte mit einem Feuchtesensor am Stabende, das im Boden steckt, und einem Sensor für die Lufttemperatur darüber. Alle 15 Minuten werden die Messwerte gewonnen, die über ein Sendemasten eines neuen Netzwerks des Projektspartners Orange einmal täglich in das Internet der Dinge übermittelt werden. Jeder Teilnehmer kann zusätzlich die tägliche Aktualisierung seiner Messdaten auf einem Tablet verfolgen. Zusätzlich nehmen die Bürgerwissenschaftler von den Messorten Bodenproben, die an der Universität Antwerpen auf ihre Zusammensetzung hin untersucht werden.

Trockenheit und Hitze auf den Grund gehen

Die am Projekt beteiligten professionellen Wissenschaftler führen selbst Messungen in Naturschutzgebieten und auf landwirtschaftlichen Flächen durch. Mit der insgesamt hohen Zahl an Messpunkten will man der Komplexität von Trockenheit und Hitze auf den Grund gehen: Warum ist der eine Garten kühler und trockener als der Nachbargarten?

Dieses neue CurieuzeNeuzen -Projekt (das erste fand 2018 statt und untersuchte mit 20.000 Teilnehmern die Luftqualität) ist eine intensive Zusammenarbeit zwischen Partnern aus der akademischen Welt (Universität von Antwerpen), VITO, den Medien (De Standaard) der Regierung (dem Umweltministerium und dem Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft & Innovation) und private Unternehmen und Organisationen (Orange, Rabobank.be, DPD, Aquafin, Bio- Planet und Natuurpunt). Es wird außerdem unterstützt durch das Global Change Ecology Centre. Dieses Zentrum erforscht Wege, wie natürliche Ökosysteme bei der Bewältigung der Klima-Herausforderung helfen können.

Das könnte Sie auch interessieren:

Verbände benennen Forschungsbedarf der Wasserwirtschaft
Dominoeffekte des ungebremsten Klimawandels
Wasserstress: Bund stellt Klimawirkungs- und Risikoanalyse vor

Passende Firmen zum Thema:

ENREGIS GmbH

Thema: Wasserstress

ENREGIS ist ein ausgesprochen dynamisches Unternehmen mit fachlich versierten und erfahrenen Mitarbeitern aus dem Segment des Regenwasser-Managements, der Entwässerungstechnik sowie der ökologischen regenerativen Wärmetechnik und der dazu gehörenden Dienstleistungen. Im Vertrieb und in der

Publikationen

gwf – Wasser|Abwasser – 12 2020

gwf – Wasser|Abwasser – 12 2020

Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2020

...

Zum Produkt

gwf – Wasser|Abwasser – 01 2021

gwf – Wasser|Abwasser – 01 2021

Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2021

Die  gut  18  %  der  Abwasserkanäle  in  Deutschland,  die  lt.  DWA-Umfrage  sanierungsbedürftig  sind,  verursachen  nicht  nur  hohe  Kosten,  sondern  auch  die  große  Herausforderung,  bei  der  Sanierung  oder  ...

Zum Produkt

gwf – Wasser|Abwasser – 02 2021

gwf – Wasser|Abwasser – 02 2021

Themenbereich: Wasser & Abwasser
Erscheinungsjahr: 2021

...

Zum Produkt

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03