Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Sonstiges
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
Digitalisierung
Emerging Pollutants
Energie
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
Krankheitserreger
MSR
Spurenstoffe
Talsperren
trinkwasser
Wasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung
FS Logoi

Volker Meyer übernimmt Hauptgeschäftsführung der figawa e.V.

Mit Wirkung zum 1. November 2018 hat der figawa-Gesamtvorstand den bisherigen Geschäftsführer des figawa-Fachbereichs Wasser / Rohrleitungen Volker Meyer als Nachfolger von Gotthard Graß zum Hauptgeschäftsführer des Verbandes berufen.

von | 27.09.18

Dipl.-Ing. Volker Meyer (Bild: figawa)

Meyer ist als ausgebildeter Ingenieur der Versorgungstechnik seit über 25 Jahren in der Branche fest verwurzelt. Er prägte diese durch seine Arbeit u. a. als Obmann in diversen nationalen und europäischen Normungsgremien im Trinkwasserbereich in den letzten Jahren maßgeblich mit. Als Chairman der European Drinking Water – Alliance gestaltet er die Grundlagen für die Harmonisierung von Werkstoffen und Produkten im Kontakt mit Trinkwasser in Europa.
Graß wird sich auf eigenen Wunsch in den kommenden Jahren in seiner Funktion als Geschäftsführer der figawa Service GmbH auf das Management des im Aufbau befindlichen In-Situ Applications Consortiums der Geräteindustrie zur EU-weiten biozidrechtlichen Produktzulassung von sogenannten In-Situ-Systemen konzentrieren. Dieses im Juni 2018 von mittlerweile 18 europäischen Unternehmen gegründete Konsortium soll für Vor-Ort erzeugten Desinfektionsmittel für die Wasserhygiene die notwendigen Zulassungsanforderungen der EU-BiozidVO 528/2012 beantragen und erwerben.
Der Präsident der figawa Dr. Günter Stoll dankte Graß ausdrücklich für die durch ihn in den letzten sieben Jahren mit herausragendem Engagement erreichten zahlreichen Erfolge für die Mitgliedsunternehmen der figawa. „Sie haben in diesen Jahren nicht nur die Weichen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung unserer gemeinsamen Arbeit in Deutschland und Europa richtig gestellt und das figawa-Team gut aufgestellt“, sagte Stoll: „Sie haben auch in Schlüsselprojekten wie der Klärung der politischen Rahmenbedingungen für die biozidrechtliche Zulassung von In-Situ-Systemen, bei der Entwicklung gemeinsamer Industriepositionen zum Thema Harmonisierung der Gasqualitätsanforderungen in Europa oder zum Gebäudeenergiegesetz bei Hallengebäuden, bei der Entwicklung eines europäischen Rahmens für die Anforderungen an Materialien und Produkte im Kontakt mit Trinkwasser entscheidende Impulse für die Zukunft unserer Branche gesetzt. Das ZUKUNFTSPROGRAMM FIGAWA 2030 trägt auch Ihre Handschrift“.
„Es war mein Wunsch, die Umsetzung dieses gemeinsam erarbeiteten ZUKUNFTSPROGRAMMS in jüngere Hände zu legen“, so Graß. „Mit Volker Meyer, mit dem ich seit 2014 sehr intensiv und erfolgreich zusammenarbeite, steht ein ausgewiesener Branchenexperte zur Verfügung, der auch über meinen sich in den kommenden Jahren abzeichnenden Wechsel in den Ruhestand hinaus, die Umsetzung des Zukunftsprogramms mit seiner klaren Ausrichtung auf Europa weiter umsetzen wird!“
Weitere Informationen: www.figawa.de

Jetzt Newsletter abonnieren

Stoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Zukunft des Floating-PV: Unerschlossenes Potenzial und notwendige Anpassungen
Zukunft des Floating-PV: Unerschlossenes Potenzial und notwendige Anpassungen

Schwimmende Photovoltaik-Anlagen auf künstlichen Gewässern bieten in Deutschland ein enorm ungenutztes Potenzial für die Solarenergie. Laut einer aktuellen Analyse könnten bei gelockerten Einschränkungen bis zu 45 Gigawatt Peak an PV-Leistung auf den vorhandenen Gewässerflächen installiert werden, weit mehr als bisher realisiert. Die Studie zeigt, wie durch Anpassungen der Regulierungen und die Nutzung bislang unberücksichtigter Flächen der Ausbau der Floating-PV-Technologie massiv gesteigert werden könnte.

mehr lesen
Zebrafisch enthüllt Geheimnisse der Blutzuckerregulation und Vitamin B6 Rolle
Zebrafisch enthüllt Geheimnisse der Blutzuckerregulation und Vitamin B6 Rolle

Ein internationales Forschungsteam unter der Leitung von Prof. Nikolay Ninov am Zentrum für Regenerative Therapien Dresden (CRTD) hat entdeckt, dass eine spezielle Gruppe von „First Responder Zellen“ in der Bauchspeicheldrüse entscheidend für die Blutzuckerregulation ist. Ihre Forschungen am Zebrafisch, dessen Bauchspeicheldrüse ähnlich wie die des Menschen funktioniert, wurden in der Fachzeitschrift „Science Advances“ veröffentlicht und könnten zur Entwicklung besserer Diabetestherapien beitragen.

mehr lesen
Schiffswelten – Der Ozean und wir
Schiffswelten – Der Ozean und wir

Wie schwimmt ein Schiff? Wie ist es konstruiert? Was gehört alles zu einem Schiff? Was macht ein Schiff mit dem Meer? Und wie gewinnt Forschungsschifffahrt Wissen aus dem Meer?

mehr lesen
Von Süden nach Norden: Ein Radmarathon für den guten Zweck
Von Süden nach Norden: Ein Radmarathon für den guten Zweck

Gerhard Groß, Außendienstmitarbeiter und begeisterter Radfahrer, nimmt eine außergewöhnliche Herausforderung an: In nur acht Tagen fährt er über 1.200 km vom südlichsten bis zum nördlichsten Punkt Deutschlands. Angetrieben von seiner Leidenschaft und dem Wunsch zu helfen, sammelt er Spenden für Sternstunden e.V., um Kinderprojekte zu unterstützen.

mehr lesen

Passende Firmen zum Thema:

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03