Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
Digitalisierung
Emerging Pollutants
Energie
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
Krankheitserreger
MSR
Spurenstoffe
Talsperren
trinkwasser
Wasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung
FS Logoi

Bayerns Umweltministerium plant Ausbau des Grundwasser-Messnetzes bis Ende 2024

In Bayern schreitet der Ausbau des Grundwasser-Messnetzes voran. Das Messnetz besteht derzeit aus rund 830 Messstellen, während weitere 200 Standorte auf ihre Eignung geprüft werden.

von | 25.08.23

Das Gesamtkonzept des Umweltministeriums sieht bayernweit 1.500 Messstellen bis Ende 2024 vor.
Quelle: AdobeStock 258415934

25. August 2023 Ι In Bayern schreitet der Ausbau des Grundwasser-Messnetzes voran. Das Messnetz besteht derzeit aus rund 830 Messstellen, während weitere 200 Standorte auf ihre Eignung geprüft werden.

Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber betonte heute in München: “Wasser ist Leben. Wir haben alle ein gemeinsames Ziel: Sauberes Wasser für ganz Bayern. Dazu haben wir beschlossen, das Grundwasser-Messnetz bis Ende 2024 auf 1.500 Messstellen zu erweitern. Der Ausbau läuft unter Hochdruck. Das Ziel wird erreicht.”

Umweltverwaltung setzt auf Transparenz und Dialog mit Landwirten

Die Umweltverwaltung setzt die bestehende Informationskampagne zur Ausweisung von mit Nitrat belasteten (roten) Gebieten und den hierfür verwendeten Messstellen vor Ort fort. Die Wasserwirtschaftsämter stehen bereits in Kontakt mit den Landwirten in den jeweiligen Regionen und machen dazu weitere Gesprächsangebote.

“Wir setzen weiterhin auf Transparenz und Dialog. Unser Ziel ist es, umfassend über das bestehende Messnetz und seinen Ausbau zu informieren. Mir geht es darum, dass wir noch mehr miteinander statt übereinander sprechen. Für eine weitere Verstärkung der individuellen Beratung und Information wird im Ministerium außerdem eine zentrale Ansprechstelle eingerichtet, an die sich alle Landwirte wenden können”, so Glauber.

Individuelle Lösungen und Ausbau des Messnetzes

In der aktuellen Legislaturperiode hat die Umweltverwaltung bereits vielfach im Detail über einzelne Messstellen informiert.

Glauber: “Ich war selbst mehrfach vor Ort, um mir ein konkretes Bild zu machen. Alleine mit neuen Messstellen werden wir die bestehenden Herausforderungen aber nicht bewältigen. Wir brauchen einen fairen Umgang mit unseren Landwirten. Um das Grundwasser vor zu viel Nitrateintrag zu schützen, sollten wir auf die Verursacher individuell zugreifen statt pauschal auf alle Landwirte, deren Feldstücke sich infolge der im Grundwasser gemessenen Nitratkonzentrationen in einem roten Gebiet befinden. Der Schlüssel dazu ist die Nährstoffbilanz für den einzelnen landwirtschaftlichen Betrieb. Dafür haben wir uns von Anfang an ausgesprochen und werden wir uns auch weiterhin einsetzen. Dabei ist der Bund gefordert, die hierfür notwendigen Voraussetzungen zu schaffen.”

Das Gesamtkonzept des Umweltministeriums sieht bayernweit 1.500 Messstellen bis Ende 2024 vor. Der Ausbau der Messstellen ist ein kontinuierlicher Prozess. In erster Linie wird eine Vielzahl bestehender Messstellen, die aktuell hierfür noch nicht genutzt werden, auf ihre Eignung zur Aufnahme in das Messnetz überprüft. Ergänzend hierzu werden neue Messstellen errichtet und nach erfolgreicher Eignungsprüfung in das Messnetz aufgenommen. Mit fortgesetzter Validierung der Standorte wird sich der Messstellenbestand zukünftig wesentlich weiter erhöhen.

Insgesamt stehen in diesem Jahr rund 10 Millionen Euro für den Ausbau des Messnetzes bereit. Für die Ausweisung der roten Gebiete zum 1. Januar 2021 wurden 588 Messstellen verwendet, für die Ausweisung zum 30. November 2022 bereits 685 Messstellen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Stoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Island Growth in Changing Reef Systems
Island Growth in Changing Reef Systems

An island in Indonesia’s Spermonde Archipelago is growing despite stressed coral reefs, according to a study by the Leibniz Centre for Tropical Marine Research (ZMT). Researchers found that Langkai Island’s coastline has increased by 13% since 1999. The island remains stable due to sediment from calcifying algae, even as coral skeleton sediment declines. This indicates that changes in sediment composition don’t necessarily destabilize reef islands. The study, highlighting the need for reef protection, is published in Sedimentary Geology.

mehr lesen
KanalbetriebsTage 2024
KanalbetriebsTage 2024

Am 16. und 17. Oktober 2024 finden in Nürnberg die KanalbetriebsTage statt. Die Kanalbetriebstage 2024 bieten an zwei Tagen ein vielfältiges Programm – von Praktikern für Praktiker, von Tradition bis zur Innovation.

mehr lesen
Auszeichnung für den Regenwasser-Nachwuchs
Auszeichnung für den Regenwasser-Nachwuchs

Zum zweiten Mal nach 2023 wurde der von der Roland Mall-Familienstiftung ausgelobte Mall-Umweltpreis Wasser für ideenreiche und innovative Abschlussarbeiten aus der Siedlungswasserwirtschaft verliehen. Die insgesamt sieben Preise in den Kategorien Dissertation, Master- und Bachelorthesen mit einem Gesamtwert von 13.000 Euro gingen an acht Preisträgerinnen und Preisträger aus Deutschland und der Schweiz.

mehr lesen

Passende Firmen zum Thema:

Hermann Sewerin GmbH

Thema: Netze

Technologien für die

Pipetronics GmbH & Co. KG

Branchen: Rohrleitungen
Thema: Netze

Niederlassung Rhein-Ruhr Produktbereich: Rohrinnendichtsysteme

Weber-Ingenieure GmbH

Branchen: Beratende Ingenieure
Themen: Abwasserbehandlung | Netze

Abwasserbehandlung, Baumanagement, Infrastruktur und Stadtentwässerung, Ingenieurbau, Konversion und Abfall, Technische Ausrüstung, Wasserbau,

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03