Filter by Themen
Sonstiges
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
Digitalisierung
Emerging Pollutants
Energie
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
Krankheitserreger
MSR
Spurenstoffe
Talsperren
trinkwasser
Wasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung
FS Logoi

DWA engagiert sich auf der IE expo in China

Erstmalig hat die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) den Young Water Award für den besten Vorschlag einer „Intelligenten Urbanisierung“ vergeben. Mit dem von der Caspar Ludwig Opländer Stiftung und der Firma Wilo gestifteten Preis wurden die Siegerteams ausgezeichnet, die am DWA-Hochschulwettbewerb „Integriertes Wasserressourcen-Management“ teilgenommen haben.

von | 12.05.15

NULL

Erstmalig hat die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) den Young Water Award für den besten Vorschlag einer „Intelligenten Urbanisierung“ vergeben. Mit dem von der Caspar Ludwig Opländer Stiftung und der Firma Wilo gestifteten Preis wurden die Siegerteams ausgezeichnet, die am DWA-Hochschulwettbewerb „Integriertes Wasserressourcen-Management“ teilgenommen haben.

Der Wettbewerb war Teil des DWA-Engagements auf der IE expo, der größten Leistungsschau für Umwelttechnik in China, die vom 6. bis 8. Mai in Shanghai stattgefunden hat.

Der Wettbewerb soll den wasserwirtschaftlichen Ingenieurnachwuchs fördern. Innerhalb einer vorgegebenen Zeit mussten die teilnehmenden Teams eine fiktive Landschaft mit Grundversorgungs-Dienstleistungen ausstatten. Dazu waren Papierkarten mit Lerninhalten aus den Bereichen Wasser, Abwasser, Abfall und Energie auf einem Landschaftsbild zu platzieren und zu einer intelligenten Landschaftsplanung anzuordnen. Die Karten stammen aus der chinesischen Fassung des DWA-Trainingskastens Umwelttechnik.

Das Siegerteam erhielt eine Einladung zur IFAT 2016 nach München und kann während dieser Zeit am Young Water Professionals‘ Programme der DWA teilnehmen. Die Zweitplatzierten werden von der Firma Wilo zur Besichtigung ihres chinesischen Werks eingeladen. Wilo stellt Pumpensysteme für die Wasserver- und -entsorgung her. Dem drittenplatzierten Team wurde der DWA-Umweltbaukasten übergeben.

Neben dem Hochschulwettbewerb hat die DWA das technisch-wissenschaftliche Konferenzprogramm der IE expo mitgestaltet. In vier Veranstaltungen informierte sie über Regenwasserbewirtschaftung, Kanalinspektion, Reinigung und Wiederherstellung von Kanälen, Städtebau sowie Wiederverwertung von Rohstoffen und Entsorgung. Rüdiger Heidebrecht, Leiter der Abteilung Bildung und Internationale Beziehungen, wertet den DWA-Auftritt in China als Erfolg: „Durch das Engagement der DWA im Ausland haben es deutsche Firmen leichter, sich zu präsentieren und international Fuß zu fassen.“

Als Messe für die Bereiche Wasser, Abwasser, Abfall, Recycling und Energieeffizienz biete die IE expo eine gute Plattform, Kontakte zu chinesischen Unternehmen, Wissenschaftlern, Experten und Politikern zu knüpfen. Das Wettbewerbsangebot für den chinesischen Ingenieurnachwuchs trage zudem dazu bei, deutsche Standards im Ausland bekannt zu machen.

Erstmalig hat die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) den Young Water Award für den besten Vorschlag einer „Intelligenten Urbanisierung“ vergeben. Mit dem von der Caspar Ludwig Opländer Stiftung und der Firma Wilo gestifteten Preis wurden die Siegerteams ausgezeichnet, die am DWA-Hochschulwettbewerb „Integriertes Wasserressourcen-Management“ teilgenommen haben.

Der Wettbewerb war Teil des DWA-Engagements auf der IE expo, der größten Leistungsschau für Umwelttechnik in China, die vom 6. bis 8. Mai in Shanghai stattgefunden hat.

Der Wettbewerb soll den wasserwirtschaftlichen Ingenieurnachwuchs fördern. Innerhalb einer vorgegebenen Zeit mussten die teilnehmenden Teams eine fiktive Landschaft mit Grundversorgungs-Dienstleistungen ausstatten. Dazu waren Papierkarten mit Lerninhalten aus den Bereichen Wasser, Abwasser, Abfall und Energie auf einem Landschaftsbild zu platzieren und zu einer intelligenten Landschaftsplanung anzuordnen. Die Karten stammen aus der chinesischen Fassung des DWA-Trainingskastens Umwelttechnik.

Das Siegerteam erhielt eine Einladung zur IFAT 2016 nach München und kann während dieser Zeit am Young Water Professionals‘ Programme der DWA teilnehmen. Die Zweitplatzierten werden von der Firma Wilo zur Besichtigung ihres chinesischen Werks eingeladen. Wilo stellt Pumpensysteme für die Wasserver- und -entsorgung her. Dem drittenplatzierten Team wurde der DWA-Umweltbaukasten übergeben.

Neben dem Hochschulwettbewerb hat die DWA das technisch-wissenschaftliche Konferenzprogramm der IE expo mitgestaltet. In vier Veranstaltungen informierte sie über Regenwasserbewirtschaftung, Kanalinspektion, Reinigung und Wiederherstellung von Kanälen, Städtebau sowie Wiederverwertung von Rohstoffen und Entsorgung. Rüdiger Heidebrecht, Leiter der Abteilung Bildung und Internationale Beziehungen, wertet den DWA-Auftritt in China als Erfolg: „Durch das Engagement der DWA im Ausland haben es deutsche Firmen leichter, sich zu präsentieren und international Fuß zu fassen.“

Als Messe für die Bereiche Wasser, Abwasser, Abfall, Recycling und Energieeffizienz biete die IE expo eine gute Plattform, Kontakte zu chinesischen Unternehmen, Wissenschaftlern, Experten und Politikern zu knüpfen. Das Wettbewerbsangebot für den chinesischen Ingenieurnachwuchs trage zudem dazu bei, deutsche Standards im Ausland bekannt zu machen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Stoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Zebrafisch enthüllt Geheimnisse der Blutzuckerregulation und Vitamin B6 Rolle
Zebrafisch enthüllt Geheimnisse der Blutzuckerregulation und Vitamin B6 Rolle

Ein internationales Forschungsteam unter der Leitung von Prof. Nikolay Ninov am Zentrum für Regenerative Therapien Dresden (CRTD) hat entdeckt, dass eine spezielle Gruppe von „First Responder Zellen“ in der Bauchspeicheldrüse entscheidend für die Blutzuckerregulation ist. Ihre Forschungen am Zebrafisch, dessen Bauchspeicheldrüse ähnlich wie die des Menschen funktioniert, wurden in der Fachzeitschrift „Science Advances“ veröffentlicht und könnten zur Entwicklung besserer Diabetestherapien beitragen.

mehr lesen
Schiffswelten – Der Ozean und wir
Schiffswelten – Der Ozean und wir

Wie schwimmt ein Schiff? Wie ist es konstruiert? Was gehört alles zu einem Schiff? Was macht ein Schiff mit dem Meer? Und wie gewinnt Forschungsschifffahrt Wissen aus dem Meer?

mehr lesen
Von Süden nach Norden: Ein Radmarathon für den guten Zweck
Von Süden nach Norden: Ein Radmarathon für den guten Zweck

Gerhard Groß, Außendienstmitarbeiter und begeisterter Radfahrer, nimmt eine außergewöhnliche Herausforderung an: In nur acht Tagen fährt er über 1.200 km vom südlichsten bis zum nördlichsten Punkt Deutschlands. Angetrieben von seiner Leidenschaft und dem Wunsch zu helfen, sammelt er Spenden für Sternstunden e.V., um Kinderprojekte zu unterstützen.

mehr lesen

Passende Firmen zum Thema:

Hermann Sewerin GmbH

Thema: Netze

Technologien für die

Pipetronics GmbH & Co. KG

Branchen: Rohrleitungen
Thema: Netze

Niederlassung Rhein-Ruhr Produktbereich: Rohrinnendichtsysteme

Weber-Ingenieure GmbH

Branchen: Beratende Ingenieure
Themen: Abwasserbehandlung | Netze

Abwasserbehandlung, Baumanagement, Infrastruktur und Stadtentwässerung, Ingenieurbau, Konversion und Abfall, Technische Ausrüstung, Wasserbau,

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03