Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
Digitalisierung
Emerging Pollutants
Energie
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
Krankheitserreger
MSR
Spurenstoffe
Talsperren
trinkwasser
Wasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung
FS Logoi

Berliner Wasserbetriebe übernehmen LURITEC/SPREE2011-Anlage

Nach erfolgreichem Abschluss der Pilotphase übernehmen die Berliner Wasserbetriebe das im Berliner Osthafen installierte Abwasserspeicherbecken (Regenüberlaufbecken).Mit Schreiben vom 25.09.15 erklären sich die Berliner Wasserbetriebe zur Übernahme und zum Ankauf der Pilotanlage SPREE2011/LURITEC bereit. Das weltweit einmalige Baukastensystem wurde mit Unterstützung und Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und in Kooperation mit der Technischen Universität Berlin (TU) sowie den BWB entwickelt und im Jahr 2013 in Betrieb genommen. Die Pilotphase, die von der TU evaluiert wurde, konnte im April 2015 erfolgreich beendet werden.

von | 21.10.15

NULL

Nach erfolgreichem Abschluss der Pilotphase übernehmen die Berliner Wasserbetriebe das im Berliner Osthafen installierte Abwasserspeicherbecken (Regenüberlaufbecken).

Mit Schreiben vom 25.09.15 erklären sich die Berliner Wasserbetriebe zur Übernahme und zum Ankauf der Pilotanlage SPREE2011/LURITEC bereit. Das weltweit einmalige Baukastensystem wurde mit Unterstützung und Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und in Kooperation mit der Technischen Universität Berlin (TU) sowie den BWB entwickelt und im Jahr 2013 in Betrieb genommen. Die Pilotphase, die von der TU evaluiert wurde, konnte im April 2015 erfolgreich beendet werden.

Neben den bereits bekannten Systemen der unterirdischen Speicher stellt das Baukastensystem eine kostengünstige und schnell umzusetzende Alternative zu konventionellen Betonspeichern dar, um Abwassereinleitungen in die Berliner Gewässer zu verhindern oder maßgeblich zu reduzieren. Die technische Auslegung der Anlagenoberflächen und die damit entstehenden Inseln im Fluss erlauben attraktive Nutzungen und bieten die Möglichkeit, den Spreeraum als Erholungsraum für die Bürger besser zu erschließen.

Das Baukastensystem ist darüber hinaus weltweit übertragbar und kann praktisch vor jedem Abwasserrohr, das in einen Fluss, See oder in das Meer mündet, installiert werden. Mit zusätzlichen Aggregaten zur Abwasserreinigung ausgerüstet dient es über seine Funktion als Speicher hinaus als dezentrales Klärwerk. In diesem Fall kann anfallendes Abwasser gereinigt direkt in die Gewässer eingeleitet werden. In diesem Fall können hohe Summen für sonst erforderliche Kanalsysteme eingespart werden.

Der Kaufpreis der Anlage wird in den nächsten Wochen detailliert mit den Berliner Wasserbetrieben verhandelt. Grundlage dafür ist ein bereits abgeschlossener Vorvertrag. Ca. 50% der Summe sind von der LURI.watersystems.GmbH an das Bundesministerium für Bildung und Forschung zurückzuzahlen.

Die Übernahmeerklärung der Berliner Wasserbetriebe ist vorbehaltlich erfolgt. Um die Verhandlungen und die Übernahme abzuschließen ist es notwendig, die das Ufergrundstück betreffenden Geh-, Fahr- und Leitungsrechte für die Anlage in das Grundbuch eintragen zu lassen.

Nach erfolgreichem Abschluss der Pilotphase übernehmen die Berliner Wasserbetriebe das im Berliner Osthafen installierte Abwasserspeicherbecken (Regenüberlaufbecken).

Mit Schreiben vom 25.09.15 erklären sich die Berliner Wasserbetriebe zur Übernahme und zum Ankauf der Pilotanlage SPREE2011/LURITEC bereit. Das weltweit einmalige Baukastensystem wurde mit Unterstützung und Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und in Kooperation mit der Technischen Universität Berlin (TU) sowie den BWB entwickelt und im Jahr 2013 in Betrieb genommen. Die Pilotphase, die von der TU evaluiert wurde, konnte im April 2015 erfolgreich beendet werden.

Neben den bereits bekannten Systemen der unterirdischen Speicher stellt das Baukastensystem eine kostengünstige und schnell umzusetzende Alternative zu konventionellen Betonspeichern dar, um Abwassereinleitungen in die Berliner Gewässer zu verhindern oder maßgeblich zu reduzieren. Die technische Auslegung der Anlagenoberflächen und die damit entstehenden Inseln im Fluss erlauben attraktive Nutzungen und bieten die Möglichkeit, den Spreeraum als Erholungsraum für die Bürger besser zu erschließen.

Das Baukastensystem ist darüber hinaus weltweit übertragbar und kann praktisch vor jedem Abwasserrohr, das in einen Fluss, See oder in das Meer mündet, installiert werden. Mit zusätzlichen Aggregaten zur Abwasserreinigung ausgerüstet dient es über seine Funktion als Speicher hinaus als dezentrales Klärwerk. In diesem Fall kann anfallendes Abwasser gereinigt direkt in die Gewässer eingeleitet werden. In diesem Fall können hohe Summen für sonst erforderliche Kanalsysteme eingespart werden.

Der Kaufpreis der Anlage wird in den nächsten Wochen detailliert mit den Berliner Wasserbetrieben verhandelt. Grundlage dafür ist ein bereits abgeschlossener Vorvertrag. Ca. 50% der Summe sind von der LURI.watersystems.GmbH an das Bundesministerium für Bildung und Forschung zurückzuzahlen.

Die Übernahmeerklärung der Berliner Wasserbetriebe ist vorbehaltlich erfolgt. Um die Verhandlungen und die Übernahme abzuschließen ist es notwendig, die das Ufergrundstück betreffenden Geh-, Fahr- und Leitungsrechte für die Anlage in das Grundbuch eintragen zu lassen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Stoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Island Growth in Changing Reef Systems
Island Growth in Changing Reef Systems

An island in Indonesia’s Spermonde Archipelago is growing despite stressed coral reefs, according to a study by the Leibniz Centre for Tropical Marine Research (ZMT). Researchers found that Langkai Island’s coastline has increased by 13% since 1999. The island remains stable due to sediment from calcifying algae, even as coral skeleton sediment declines. This indicates that changes in sediment composition don’t necessarily destabilize reef islands. The study, highlighting the need for reef protection, is published in Sedimentary Geology.

mehr lesen
KanalbetriebsTage 2024
KanalbetriebsTage 2024

Am 16. und 17. Oktober 2024 finden in Nürnberg die KanalbetriebsTage statt. Die Kanalbetriebstage 2024 bieten an zwei Tagen ein vielfältiges Programm – von Praktikern für Praktiker, von Tradition bis zur Innovation.

mehr lesen
Auszeichnung für den Regenwasser-Nachwuchs
Auszeichnung für den Regenwasser-Nachwuchs

Zum zweiten Mal nach 2023 wurde der von der Roland Mall-Familienstiftung ausgelobte Mall-Umweltpreis Wasser für ideenreiche und innovative Abschlussarbeiten aus der Siedlungswasserwirtschaft verliehen. Die insgesamt sieben Preise in den Kategorien Dissertation, Master- und Bachelorthesen mit einem Gesamtwert von 13.000 Euro gingen an acht Preisträgerinnen und Preisträger aus Deutschland und der Schweiz.

mehr lesen

Passende Firmen zum Thema:

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03