Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
Digitalisierung
Emerging Pollutants
Energie
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
Krankheitserreger
MSR
Spurenstoffe
Talsperren
trinkwasser
Wasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung
FS Logoi

Auftaktsitzung: Hochwasserschutz-Kommission als Beratungsgremium

Das Land Nordrhein-Westfalen hat unter Federführung des Umweltministeriums die neue Kommission "Hochwasserschutz in Zeiten des Klimawandels" eingerichtet. Als Beratungsgremium soll sie die Umsetzung des gleichnamigen 10-Punkte-Arbeitsplans begleiten, der im Januar 2022 vorgestellt wurde.

von | 05.05.22

05.05.2022: Das Land Nordrhein-Westfalen hat unter Federführung des Umweltministeriums die neue Kommission “Hochwasserschutz in Zeiten des Klimawandels” eingerichtet. Als Beratungsgremium soll sie die Umsetzung des gleichnamigen 10-Punkte-Arbeitsplans begleiten, der im Januar 2022 vorgestellt wurde. Unter Leitung von Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann ist die Kommission am 26. April in einer Hybridveranstaltung zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammengekommen.

Umsetzung und Weiterentwicklung des Arbeitsplans

Die Aufgabe der Kommission besteht in der fachlichen Begleitung und Beratung der Umsetzung des Arbeitsplans “Hochwasserschutz in Zeiten des Klimawandels” und in dessen Fortentwicklung. Der Arbeitsplan umfasst insgesamt zehn Handlungsfelder für den Hochwasserschutz und das Management von Starkregenereignissen. Er dient als Grundlage für die zukünftigen Aufgaben im Bereich des Hochwasserschutzes, die Einberufung eines Beratergremiums war ein Punkt darin.

In ihrer ersten Sitzung hat die Kommission am Dienstag die anstehenden Aufgaben des Hochwasserschutzes intensiv diskutiert. Zudem wurde eine Unterarbeitsgruppe “Hochwasserstatistik” eingerichtet, die noch vor der Sommerpause zusammenkommen soll.

Interdisziplinäre Zusammensetzung

“Ich bin fest davon überzeugt, dass diese Kommission einen wesentlichen Beitrag dazu leisten wird, die gesetzten Ziele zur Anpassung des Hochwasserrisikomanagements an die Folgen des Klimawandels zu erreichen. Die Einbeziehung von Sachkundigen aus vielen verschiedenen Fachrichtungen stellt für den Gesamtprozess einen großen Mehrwert dar. Die Weiterentwicklung des Hochwasserrisikomanagements hat weitreichende Auswirkungen auf die zukünftige Gestaltung unseres Landes, die man nicht aus einer einseitigen Perspektive beleuchten kann”, betonte Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann nach der Auftaktsitzung.

Die Experten-Kommission besteht unter anderem aus Vertreterinnen und Vertretern des Deutschen Wetterdienstes, der Wasserverbände aus Nordrhein-Westfalen, der Kommunalen Spitzenverbände, der wasserwirtschaftlichen Verbände, der Naturschutzverbände und sachkundigen Einzelpersonen. Weitere Fachleute können zu den Sitzungen der Kommission hinzugezogen werden.

Den ausführlichen Arbeitsplan finden Sie hier im PDF-Format.

Jetzt Newsletter abonnieren

Stoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Vom Klärschlamm zum Pflanzendünger
Vom Klärschlamm zum Pflanzendünger

Die Rückgewinnung von Phosphor aus Abwasser und Klärschlamm spielt eine wichtige Rolle bei der Sicherung der zukünftigen Versorgung. Die TU Braunschweig treibt diese Rückgewinnung mit ihrem Projekt „P-Net“ voran.

mehr lesen
Qualität der Abwasserreinigung: eine Frage der Probennahme?
Qualität der Abwasserreinigung: eine Frage der Probennahme?

Die deutsche Wasserwirtschaft und kommunale Spitzenverbände fordern die Abschaffung der qualifizierten Stichprobe zur Überwachung der Qualität der Abwasserreinigung. Der Grund: sie sei viel aufwändiger als die durch die EU vorgegebene Überwachung zur 24h-Mischproben auf Basis von Jahresmittelwerten, führe aber nicht zu mehr Gewässerschutz.

mehr lesen

Passende Firmen zum Thema:

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03