Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Kehlheim Fibres gewährt Einblick in Leuchtturmprojekt

Kategorie:
Themen: |
Autor: Jonas Völker

Kehlheim Fibres gewährt Einblick in Leuchtturmprojekt

Das Vorhaben wurde im Sommer vergangenen Jahres vom UmweltCluster Bayern als eines von zwei Leuchtturmprojekten ausgezeichnet. Diesen Preis erhalten Projekte, die einen vorbildlichen Beitrag zur Entwicklung von Umwelttechnologien leisten. Neben Kehlheim Fibres als Projektträger werden bei der Schaufenster-Veranstaltung auch die Projektpartner WILO SE und der Abwasserzweckverband Kehlheim vertreten sein.

Die zunehmende Verwendung von Feuchttüchern hat in den vergangenen Jahren zu negativen Auswirkungen auf Abwasserbehandlungsanlagen und Kanalsysteme geführt. Feuchttücher werden nach ihrem Gebrauch bequemerweise in die Toilette entsorgt. Da sie sich oft im Abwasser nicht auflösen, kommt es zur Bildung immer größerer Klumpen im Abwassersystem. Diese stellen eine hohe Belastung für Kläranlagen dar, indem sie zur Erhöhung des Energieverbrauchs von Pumpen und mitunter sogar zu Verstopfungen führen. Zudem bestehen die meisten handelsüblichen Feuchttücher aus synthetischen, erdölbasierten Rohstoffen, die biologisch nicht abbaubar sind.

In Labor- und Feldversuchen konnte gezeigt werden, dass sich die Feuchttücher aus zellulosischem Material mit VILOFT®-Fasern schnell im Abwasser auflösen. Nach erfolgreich verlaufendem Slosh-Box-Test, der eine Toilettenspülung imitiert, wurde in einem Versuchsstand im WILO-Werk in Hof der Weg der Tücher durch die kommunale Abwasserreinigung simuliert. In beiden Versuchen wurden mit den VILOFT®-Tüchern deutlich höhere Auflösungsgrade als bei handelsüblichen Feuchttüchern festgestellt. Schließlich bestätigten Feldversuche beim Abwasserzweckverband die zuvor erhaltenen Ergebnisse. Während die Zugabe steigender Mengen handelsüblicher Feuchttücher in den Kanal zu einer höheren Stromaufnahme und zu verstärkten Vibrationen der Pumpe führten, verhielten sich die VILOFT®-Tücher nicht anders als trockenes Toilettenpapier: die Maschinen liefen ruhig und störungsfrei.

Das könnte Sie auch interessieren:

Online-Seminar zur Generalentwässerungsplanung
VKU erweitert Vorstand und nimmt Mitglieder auf
Honorary Fellowship Award goes to Harry Seah

Passende Firmen zum Thema:

WEHRLE Umwelt GmbH

Themen: Industriewasser | Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Mit den drei Geschäftsbereichen Energietechnik, Umwelttechnik, Fertigung und mehreren internationalen Tochtergesellschaften und Partnern entwickelt, plant, liefert und betreibt WEHRLE Anlagen und Komponenten zur Energieerzeugung aus Verbrennungsprozessen, Klärschlammverbrennung zur

Publikationen

10. Münchner Abwassertag

10. Münchner Abwassertag

Autor: Günter Arndt
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Als Gegenstück zu den Magdeburger Abwassertagen der HACH LANGE GmbH wurde speziell für die Kunden in Süddeutschland der Abwassertag in München-Unterhaching eingeführt, der am 20. November 2014 inzwischen zum 10. Mal erfolgreich durchgeführt ...

Zum Produkt

Computersimulation von Biofilmanlagen mit feinblasiger Druck belüftung in der biologischen Abwasserbehandlung

Computersimulation von Biofilmanlagen mit feinblasiger Druck belüftung in der biologischen Abwasserbehandlung

Autor: Helmut Bulle / Andrea Straub / Wolfgang Triller
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Mithilfe der Computersimulation lassen sich in Ergänzung zu herkömmlichen statischen Auslegungsmethoden wichtige zusätzliche Informationen über den Betrieb von Anlagen zur biologischen Abwasserbehandlung gewinnen. Die verwendeten mathematischen ...

Zum Produkt

Einfluss von Güllezusatzstoffen auf die Nitrifikation bei der biologischen Abwasserbehandlung

Einfluss von Güllezusatzstoffen auf die Nitrifikation bei der biologischen Abwasserbehandlung

Autor: Laura Helmis / Steffen Krause
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2014

Für Landwirte besteht die Möglichkeit, Güllezusatzstoffe zur Ertragssteigerung auf den Feldern einzusetzen. Eine Form solcher Zusätze stellen Nitrifikationshemmstoffe dar. Sie sollen die Umwandlung von Ammonium zu Nitrit bzw. Nitrat verzögern ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...