Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
Digitalisierung
Emerging Pollutants
Energie
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
Krankheitserreger
MSR
Spurenstoffe
Talsperren
trinkwasser
Wasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung
FS Logoi

Mikroplastikfasern in Grundwasserleitern

Vielfach wurde schon über Mikroplastik in Oberflächengewässern, Sedimenten und an den Stränden weltweit berichtet. Nun liegen Ergebnisse einer Studie vor, nach der Mikroplastikpartikeln auch in Grundwasserleitern zu finden sind.

von | 30.01.19

Bei der Aufklärung von Konzentrationen von Mikroplastikpartikeln in Grundwasserleitern und möglichen Eintragspfaden steht die Wissenschaft noch am Anfang. Im Januar 2019 veröffentlichten Forscher der Universität Illinois erste Ergebnisse von Untersuchungen an insgesamt 17 Proben aus zwei Karstgrundwasserleitern. Diese geologischen Formationen gelten aufgrund ihrer zerklüfteten Struktur als grundsätzlich geeignet für den Transport von Partikeln von der Erdoberfläche in das Grundwasser. Elf der Proben wurden aus einem hoch zerklüfteten Kalksteinaquifer nahe der Metropole St. Louis und sechs Proben von einem Grundwasserleiter im ländlichen Nordwesten von Illinois genommen, der kleinere Frakturen aufwies.
In 16 der 17 Grundwasserproben wurden Mikroplastikfasern gefunden. Zur Identifikation der Kunststoffpartikeln wurden die Wasserproben zunächst mit einem 0,45 µm-Filter filtriert, danach wurde der Filterrückstand mikroskopisch analysiert und hinsichtlich der Form und Farbe der Partikeln kategorisiert. Die Farbe diente unter anderem als Merkmal zur Unterscheidung zwischen Kunststofffasern und Fasern natürlichen Ursprungs. Des Weiteren wurden einzelne Mikroplastikproben mittel Pyrolyse-Gaschromatographie untersucht, um ihre chemische Zusammensetzung aufzuklären. Die maximale Partikelkonzentration betrug 15,2 L-1 und entstammte einer Quelle des Grundwasserleiters nahe St. Louis. Die gefundenen Konzentrationen sind mit den Konzentrationen, die in Oberflächengewässern im Großraum Chicago gefunden wurden, vergleichbar. Allerdings möchten die Autoren der Studie die Höhe der Werte noch nicht bewerten, dazu sei es noch zu früh.
Die Grundwasserproben enthielten neben den Kunststofffasern auch Spuren von Arzneimitteln und Körperpflegemitteln, so dass anzunehmen ist, dass die Einträge in das Grundwasser durch Siedlungsabwasser entstanden sind. Als wahrscheinlichste Quelle für die Mikroplastikfasern gilt das Abwasser aus der Wäsche von Textilien mit hohem Kunstfaseranteil. 
Originalpublikation: Samuel V. Panno, Walton R. Kelly, John Scott, Wei Zheng, Rachael E. McNeish, Nancy Holm, Timothy, J. Hoellein, Elizabeth L. Baranski: Microplastic Contamination in Karst Groundwater Systems. Groundwater Vol. 57, Issue 1, January/February 2019, https://doi.org/10.1111/gwat.12862

Jetzt Newsletter abonnieren

Stoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Island Growth in Changing Reef Systems
Island Growth in Changing Reef Systems

An island in Indonesia’s Spermonde Archipelago is growing despite stressed coral reefs, according to a study by the Leibniz Centre for Tropical Marine Research (ZMT). Researchers found that Langkai Island’s coastline has increased by 13% since 1999. The island remains stable due to sediment from calcifying algae, even as coral skeleton sediment declines. This indicates that changes in sediment composition don’t necessarily destabilize reef islands. The study, highlighting the need for reef protection, is published in Sedimentary Geology.

mehr lesen
KanalbetriebsTage 2024
KanalbetriebsTage 2024

Am 16. und 17. Oktober 2024 finden in Nürnberg die KanalbetriebsTage statt. Die Kanalbetriebstage 2024 bieten an zwei Tagen ein vielfältiges Programm – von Praktikern für Praktiker, von Tradition bis zur Innovation.

mehr lesen
Auszeichnung für den Regenwasser-Nachwuchs
Auszeichnung für den Regenwasser-Nachwuchs

Zum zweiten Mal nach 2023 wurde der von der Roland Mall-Familienstiftung ausgelobte Mall-Umweltpreis Wasser für ideenreiche und innovative Abschlussarbeiten aus der Siedlungswasserwirtschaft verliehen. Die insgesamt sieben Preise in den Kategorien Dissertation, Master- und Bachelorthesen mit einem Gesamtwert von 13.000 Euro gingen an acht Preisträgerinnen und Preisträger aus Deutschland und der Schweiz.

mehr lesen

Passende Firmen zum Thema:

Weber-Ingenieure GmbH

Branchen: Beratende Ingenieure
Themen: Abwasserbehandlung | Netze

Abwasserbehandlung, Baumanagement, Infrastruktur und Stadtentwässerung, Ingenieurbau, Konversion und Abfall, Technische Ausrüstung, Wasserbau,

WEHRLE-WERK AG

Thema: Abwasserbehandlung

Mit den drei Geschäftsbereichen Energietechnik, Umwelttechnik, Fertigung und mehreren internationalen Tochtergesellschaften und Partnern entwickelt, plant, liefert und betreibt WEHRLE Anlagen und Komponenten zur Energieerzeugung aus Verbrennungsprozessen, Klärschlammverbrennung zur

SUMA Rührtechnik GmbH

Thema: Abwasserbehandlung

Seit 1957 entwickelt und produziert SUMA Rührwerke für eine Vielzahl von Anwendungen und Branchen. Aufbauend auf unseren Wurzeln im Agrarsektor haben wir uns zu einem Anbieter von Rührtechnik für den Wasser- und Abwasserbereich, Biogas und viele weitere Industriebereiche entwickelt. In den

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03