Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
Digitalisierung
Emerging Pollutants
Energie
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
Krankheitserreger
MSR
Spurenstoffe
Talsperren
trinkwasser
Wasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung
FS Logoi

Die Renaissance der Adsorption

Das 27. Mülheimer Wassertechnische Seminar am 15. Juni 2016 befasst sich mit der Adsorption in der Wasseraufbereitung. Untertitel: „Renaissance einer bewährten Technologie"

von | 26.04.16

Die Adsorption gehört in der Wasseraufbereitung seit Jahrzehnten zu den Standardverfahren für die Entfernung von natürlichen und anthropogenen organischen Wasserinhaltsstoffen. Die intensiven Anstrengungen, die Effektivität und Effizienz des Verfahrens zu steigern und die Kosten weiter zu senken zeigen Erfolg: Heute stehen neue Materialien zur Verfügung, neue Größen und Formen der Adsorbentien, veränderte bei den Aktivierungs- beziehungsweise Reaktivierungsprozessen sowie bessere Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Aufbereitungsprozessen. 

Umsetzung und Optimierung

Das 27. Mülheimer Wassertechnische Seminar, gemeinsam ausgerichtet vom IWW Rheinisch-Westfälischen Institut für Wasserforschung in Mülheim und dem Technologiezentrum Wasser (TZW) Karlsruhe, will die neuen wissenschaftlichen Ansätze und innovativen Entwicklungen aufzeigen. Im Mittelpunkt steht neben der Umsetzung der Absorption in die Praxis das weitere Optimierungspotenzial im nationalen und internationalen Kontext.
Als Auftakt zum Seminar veranstalten Prof. Dr.-Ing. Stefan Panglisch, Lehrstuhl Mechanische Verfahrenstechnik der Universität Duisburg-Essen, und das Zentrum für Wasser- und Umweltforschung (ZWU) am Abend zuvor einen Forschungsworkshop.
Das Seminar richtet sich an Vertreter der Wasserversorgung und Abwasserreinigung, aus Kommunen und Industrie, Gesundheits- und Wasserwirtschaftsbehörden sowie der Wissenschaft.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt Newsletter abonnieren

Stoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Vom Klärschlamm zum Pflanzendünger
Vom Klärschlamm zum Pflanzendünger

Die Rückgewinnung von Phosphor aus Abwasser und Klärschlamm spielt eine wichtige Rolle bei der Sicherung der zukünftigen Versorgung. Die TU Braunschweig treibt diese Rückgewinnung mit ihrem Projekt „P-Net“ voran.

mehr lesen
Qualität der Abwasserreinigung: eine Frage der Probennahme?
Qualität der Abwasserreinigung: eine Frage der Probennahme?

Die deutsche Wasserwirtschaft und kommunale Spitzenverbände fordern die Abschaffung der qualifizierten Stichprobe zur Überwachung der Qualität der Abwasserreinigung. Der Grund: sie sei viel aufwändiger als die durch die EU vorgegebene Überwachung zur 24h-Mischproben auf Basis von Jahresmittelwerten, führe aber nicht zu mehr Gewässerschutz.

mehr lesen

Passende Firmen zum Thema:

EVERS GmbH & Co KG

Themen: Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Filtermaterialien, WASSERTECHNIK und ANTHRAZITVEREDELUNG, Hersteller von Anthrazit-Filtermaterial (EVERZIT® N) für die Wasseraufbereitung Filtration |

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03