Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Kanalnetzübertragung: Finanzspritze für Hattingen

Kategorie:
Autor: Jonas Völker

Kanalnetzübertragung: Finanzspritze für Hattingen

Der nordrhein-westfälische Landtag hatte mit Inkrafttreten zum 16. Juli 2016 durch Änderung des Landeswassergesetzes die Kommunen wieder in die Lage versetzt, die Aufgabe des Sammelns und Fortleitens von Abwasser dem sondergesetzlichen Wasserverband zu übertragen, bei dem sie Mitglied ist. Dies war in früheren Zeiten schon möglich gewesen, seit 2007 aber gesetzlich eingeschränkt. Mit der Übertragung der Aufgabe geht auch das wirtschaftliche Eigentum am Kanalnetz auf dem Verband über. Wie der Ruhrverband auf seiner Webseite mitteilt, wird der kommunale Gestaltungsspielraum durch diese Transaktion nicht eingeschränkt. Bei Stadtentwicklungsprojekten muss der Ruhrverband die kommunalen Vorgaben umsetzen und die Satzungs-, Gebühren- und Planungshoheit verbleiben weiter in kommunaler Verantwortung. Vor der Übernahme des Kanalnetzes von Hattingen hatte der Ruhrverband schon die Kanalnetze der Städte Meschede und Schmallenberg sowie der Gemeinde Eslohe übernommen.
Für die Stadt Hattingen bietet die mit dem Ruhrverband vereinbarte Zahlung die Möglichkeit, sich auf einmal 85 % ihrer Kredite entledigen zu können.
Der Ruhrverband ist nicht der einzige Wasserverband in NRW, der städtische Kanalnetze betreibt. Der Erftverband ist Eigentümer der Kanalnetze von Meckenheim, Rommerskirchen und Zülpich. Bereits seit 2006 bewirtschaftet der Wupperverband das Kanalnetz der Gemeinde Odenthal.
Nähere Informationen s. www.hattingen.de und www.ruhrverband.de .

Das könnte Sie auch interessieren:

Online-Seminar zur Generalentwässerungsplanung
VKU erweitert Vorstand und nimmt Mitglieder auf
Honorary Fellowship Award goes to Harry Seah

Passende Firmen zum Thema:

WEHRLE Umwelt GmbH

Themen: Industriewasser | Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Mit den drei Geschäftsbereichen Energietechnik, Umwelttechnik, Fertigung und mehreren internationalen Tochtergesellschaften und Partnern entwickelt, plant, liefert und betreibt WEHRLE Anlagen und Komponenten zur Energieerzeugung aus Verbrennungsprozessen, Klärschlammverbrennung zur

Publikationen

Fused connecting lines made of HDPE in Düsseldorf

Fused connecting lines made of HDPE in Düsseldorf

Autor: Alexander Schuir / Hanjo Kanne / Kai Büßecker
Themenbereich: 3R

Home to about 600,000 inhabitants, the state capital of North Rhine-Westphalia Düsseldorf, like any other city, is constantly endeavouring to provide its citizens, commuters, and guests with a fully functional infrastructure to meet the demands of ...

Zum Produkt

Quality Assurance and modern data management

Quality Assurance and modern data management

Autor: Jörg Sebastian
Themenbereich: 3R

...

Zum Produkt

Rehabilitation of large profiles lacking long-term stability

Rehabilitation of large profiles lacking long-term stability

Autor: Dietmar Beckmann / Heinz Doll / Vladimir Lacmanović
Themenbereich: 3R

Many large interceptor sewers, predominantly installed under public roads, have been in use for over 100 years. They are made of brickwork or compressed concrete and often show serious damage, so that it would seem that long-term stability can no ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...