Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
Digitalisierung
Emerging Pollutants
Energie
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
Krankheitserreger
MSR
Spurenstoffe
Talsperren
trinkwasser
Wasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung
FS Logoi

Wasserwirtschaftliche Kooperation: So wird die Trinkwasserversorgung noch sicherer

Bereits seit Jahren arbeiten die Stadt Varel und der OOWV (Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband) miteinander, nun vereinbarten beide Seiten auch schriftlich eine wasserwirtschaftliche Kooperation mit dem Ziel, die Sicherheit der Versorgung mit Trinkwasser in der Region weiter zu erhöhen. Demnach speist das Wasserwerk Varel künftig jährlich 100.000 m³ Trinkwasser in das Netz des OOWV ein.

von | 21.09.20

V. r.: Karsten Specht (Geschäftsführer OOWV), Christoph Kraft (Regionalleiter des OOWV in den Landkreisen Friesland und Wittmund), Hannelore Schneider (Vorsitzende für den Betriebsausschuss Eigenbetrieb Wasserwerk der Stadt Varel), Detlef Haupt, Wassermeister Hajo Brunken (Mitarbeiter städtisches Wasserwerk Varel), Holger Oeltjebruns (Netzmanager Wasserversorgung bei EWE Netz) und Dirk Heise (Leiter des Eigenbetriebs Wasserwerk der Stadt Varel). Fotonachweis: Heiko Poppen, OOWV

Eine Verbindungsleitung samt Pumpstation wurde bereits an der Oldenburger Straße/Ecke Tweehörn in Betrieb genommen. Das Wasser wird über das gesamte Jahr möglichst gleichmäßig an den OOWV zur Entlastung und Unterstützung des Verbundnetzes geliefert. Dessen Geschäftsführer Karsten Specht freut sich über die künftige Zusammenarbeit. „Kooperationen von Wasserversorgern sind ein richtiger Schritt, um angesichts der Herausforderungen des Klimawandels und steigender Wasserbedarfe auch künftig unsere gemeinsame wichtige Aufgabe in der Daseinsvorsorge zu erfüllen“, sagte er. Dirk Heise, Leiter des Eigenbetriebs Wasserwerk der Stadt Varel, sprach von einem „Querverbund“ und konkretisierte: „Auch wir können im Bedarfsfall nun Wasser vom OOWV bekommen.“
Die Verbindung stärke die regionale Wasserversorgung und ebenso die wirtschaftliche Situation des städtischen Wasserwerks mit seinen engagierten Mitarbeitern Hajo Brunken als Wassermeister und Detlef Haupt. „Die Wasserlieferung an den OOWV erfolgt ausschließlich im Rahmen der für den eigenen Versorgungsauftrag nicht benötigten Wasserressourcen“, betonte Dirk Heise. Die Kooperation ist nach seinen Worten eine wichtige Grundlage für die Preisstabilität, von der alle Abnehmer profitieren. Und ganz nebenbei liefere das Vareler Wasserwerk nach 106 Jahren künftig auch Wasser in die vom OOWV versorgte Landgemeinde Varel, ergänzte der Betriebsleiter.
Die jetzt beschlossene Zusammenarbeit reiht sich nach Aussage von Karsten Specht in bereits bestehende wasserwirtschaftliche Kooperationen des OOWV ein. Diese seien gelungene Beispiele für ein Miteinander in der kommunalen Gemeinschaft. 
„Unsere Wasserwerke laufen inzwischen insbesondere in den Sommermonaten am Limit“, sagte Christoph Kraft, OOWV-Regionalleiter in den Landkreisen Wittmund und Friesland. In seinen Verantwortungsbereich fallen unter anderem die Wasserwerke Harlingerland, Langeoog, Spiekeroog und Sandelermöns. „Wir stoßen bei den Förderrechten, also der Menge an Grundwasser, die wir in einer Region zu Trinkwasser aufbereiten dürfen, mehr und mehr an Grenzen“, berichtete Christoph Kraft. Die Kooperation mit dem Eigenbetrieb Wasserwerk der Stadt Varel trage deshalb dazu bei, weiterhin den Bedarf zu decken und mit dem Wachstum vor Ort Schritt halten zu können.

Jetzt Newsletter abonnieren

Stoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Island Growth in Changing Reef Systems
Island Growth in Changing Reef Systems

An island in Indonesia’s Spermonde Archipelago is growing despite stressed coral reefs, according to a study by the Leibniz Centre for Tropical Marine Research (ZMT). Researchers found that Langkai Island’s coastline has increased by 13% since 1999. The island remains stable due to sediment from calcifying algae, even as coral skeleton sediment declines. This indicates that changes in sediment composition don’t necessarily destabilize reef islands. The study, highlighting the need for reef protection, is published in Sedimentary Geology.

mehr lesen
KanalbetriebsTage 2024
KanalbetriebsTage 2024

Am 16. und 17. Oktober 2024 finden in Nürnberg die KanalbetriebsTage statt. Die Kanalbetriebstage 2024 bieten an zwei Tagen ein vielfältiges Programm – von Praktikern für Praktiker, von Tradition bis zur Innovation.

mehr lesen
Auszeichnung für den Regenwasser-Nachwuchs
Auszeichnung für den Regenwasser-Nachwuchs

Zum zweiten Mal nach 2023 wurde der von der Roland Mall-Familienstiftung ausgelobte Mall-Umweltpreis Wasser für ideenreiche und innovative Abschlussarbeiten aus der Siedlungswasserwirtschaft verliehen. Die insgesamt sieben Preise in den Kategorien Dissertation, Master- und Bachelorthesen mit einem Gesamtwert von 13.000 Euro gingen an acht Preisträgerinnen und Preisträger aus Deutschland und der Schweiz.

mehr lesen

Passende Firmen zum Thema:

Hermann Sewerin GmbH

Thema: Netze

Technologien für die

Pipetronics GmbH & Co. KG

Branchen: Rohrleitungen
Thema: Netze

Niederlassung Rhein-Ruhr Produktbereich: Rohrinnendichtsysteme

Weber-Ingenieure GmbH

Branchen: Beratende Ingenieure
Themen: Netze | Abwasserbehandlung

Abwasserbehandlung, Baumanagement, Infrastruktur und Stadtentwässerung, Ingenieurbau, Konversion und Abfall, Technische Ausrüstung, Wasserbau,

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03