Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
gwf - Wasser|Abwasser
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasser & Abwasser
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

„STEP up!“ fördert effiziente Wassertechnik

Kategorie:
Autor: Jonas Völker

„STEP up!“  fördert effiziente Wassertechnik

Am 1. März startet die fünfte Ausschreibungsrunde. Unternehmen können bis zum 31. Mai ihre Förderanträge einreichen. In jeder Ausschreibungsrunde laufen eine offene und eine geschlossene Ausschreibung parallel zueinander. Die offene Ausschreibung ist technologie- und branchenoffen. Die themenspezifische geschlossene Ausschreibung konzentriert sich in dieser Runde auf Effizienzmaßnahmen in der Wasser- und Abwassertechnik. Gefördert werden auch Maßnahmen zur Effizienzsteigerung bei der Prozesswassernutzung.

Förderung auch für Strom-Wärme-Kombiprojekte

STEP up! unterstützt Stromeffizienzmaßnahmen mit einer Nutzungsdauer von mindestens zehn Jahren, die sich ohne Förderung erst nach mehr als drei Jahren rechnen würden. In der geschlossenen Ausschreibung können auch Kombiprojekte „Strom-Wärme“ zur Förderung eingereicht werden, die neben reinen Stromeinsparungen zusätzlich auch wärmeseitige Effizienzverbesserungen an anderen Energieträgern erzielen. Gefördert werden die Maßnahmen, die je „Förder-Euro“ die höchsten Einsparungen aufweisen. Die Obergrenze für STEP up!-Projekte liegt bei zehn Cent Förderung je eingesparter Kilowattstunde.

300 Millionen

STEP up! ist als „lernendes“ Programm ausgestaltet. Innerhalb der Pilotphase werden die Förderbedingungen kontinuierlich überprüft und weiterentwickelt. Dabei fließt das Feedback aus der Antragstellerberatung und dem Dialog mit relevanten Stakeholdern in die Weiterentwicklung mit ein. Für die Pilotphase stehen bis zum 31. Dezember 2018 insgesamt 300 Mio. Euro Fördermittel zur Verfügung.

Ein Drittel Strom gespart

In einem der bereits geförderten Projekte aus früheren Ausschreibungsrunden steigert beispielsweise ein kommunaler Wasserver- und -entsorger die Effizienz durch anaerobe Vorbehandlung industriellen Abwassers. Insgesamt können dadurch innerhalb der Nutzungsdauer von 20 Jahren rund 11.380 MWh elektrischer Energie eingespart werden. Aktuell wird das anfallende industrielle Abwasser eines nahrungsmittelverarbeitenden Betriebes in einer betriebseigenen Flotationsanlage behandelt. Diese erzielt jedoch nur eine geringe Reinigungsleistung von ungefähr 30 Prozent. Der Großteil der organischen Fracht muss energieintensiv in einem Belebungsbecken der kommunalen Kläranlage aufbereitetet werden. Durch die Installation eines vorgelagerten anaeroben Abwasserbehandlungsverfahrens in der Kläranlage wird die Reinigungsleistung der Vorstufe auf etwa 80 Prozent erhöht und dadurch der Strombedarf der Kläranlage um ein Drittel gesenkt. Die STEP up!-Förderung liegt bei maximal 30 Prozent. Die tatsächliche Höhe der jeweils förderfähigen Summe hängt unter anderem davon ab, ob es sich um eine vorgezogene Ersatzinvestition, eine Zusatzinvestition oder eine Erneuerungsinvestition handelt. STEP up! wird im Auftrag des BMWi vom Projektträger VDI/VDE Innovation + Technik GmbH in Kooperation mit der ÖKOTEC Energiemanagement GmbH durchgeführt.

Online-Tutorials

Kompakte Informationen zu STEP up! und zur fünften Ausschreibungsrunde bieten die rund einstündigen Online-Tutorials. Hier kann man wichtige Details der Antragsstellung und der Fördermodalitäten in den offenen und geschlossenen Ausschreibungsrunden klären. Praxisbeispiele und Tools werden vorgestellt. Die STEP up!-Experten beantworten Fragen in den Live-Terminen. Die Tutorial-Teilnahme ist kostenfrei.
Das nächste Online-Tutorial findet statt am 27. März von 11 bis 12 Uhr. Am 14. März gibt es zusätzlich ein Tutorial zur Nachweisführung der Stromeinsparung. Anmeldung hier.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wasser als Schlüssel für neue Ressourcenkreisläufe
Hacker unterstützen im Kampf gegen Hochwasser
Hochwasserschutz: Neuer Bundesraumordnungsplan schließt Bauen in gefährdeten Gebieten aus

Passende Firmen zum Thema:

WEHRLE Umwelt GmbH

Themen: Industriewasser | Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Mit den drei Geschäftsbereichen Energietechnik, Umwelttechnik, Fertigung und mehreren internationalen Tochtergesellschaften und Partnern entwickelt, plant, liefert und betreibt WEHRLE Anlagen und Komponenten zur Energieerzeugung aus Verbrennungsprozessen, Klärschlammverbrennung zur

Publikationen

Quality Assurance and modern data management

Quality Assurance and modern data management

Autor: Jörg Sebastian
Themenbereich: 3R

...

Zum Produkt

Rehabilitation of large profiles lacking long-term stability

Rehabilitation of large profiles lacking long-term stability

Autor: Dietmar Beckmann / Heinz Doll / Vladimir Lacmanović
Themenbereich: 3R

Many large interceptor sewers, predominantly installed under public roads, have been in use for over 100 years. They are made of brickwork or compressed concrete and often show serious damage, so that it would seem that long-term stability can no ...

Zum Produkt

From the Millennium Development to the Sustainable Development Goals for Drinking Water and Sanitation

From the Millennium Development to the Sustainable Development Goals for Drinking Water and Sanitation

Autor: Roland Werchota / Mark Oelmann / Claudia Freimuth
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser

According to the UN the Millennium Development Targets with respect to drinking water and sanitation were achieved far ahead of schedule. When taking a closer look, however, this does not reflect the overall picture. In Sub-Saharan Africa, for ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03