Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Hydrologie: Abschlussveranstaltungen des BMBF-Verbundprojektes SAMUWA in Stuttgart und Münster

Kategorie:
Themen: | | | |
Autor: Jonas Völker

Hydrologie: Abschlussveranstaltungen des BMBF-Verbundprojektes SAMUWA in Stuttgart und Münster

SAMUWA ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 3,5 Mio. € gefördertes Verbundforschungsvorhaben innerhalb der BMBF-Fördermaßnahme "Intelligente und multifunktionelle Infrastruktursysteme für eine zukunftsfähige Wasserversorgung und Abwasserentsorgung" (BMBF-INIS).
Die an SAMUWA beteiligten Forschungs- und Praxispartner vertreten die Sektoren Hydrologie, Siedlungswasser­wirtschaft, Freiraumplanung und Städtebau sowie Softwareentwicklung. Die Abschlussveranstaltungen richten sich an ein breites, interdisziplinäres Fachpublikum und sollen den Austausch im Themenbereich des urbanen Wasserhaushalts fördern.

Hintergrund

Die konventionelle Siedlungsentwässerung ist geprägt von statisch betriebenen Anlagen, die auf Planungs­horizonte von mehreren Jahrzehnten bemessen werden. Die so entstandenen Systeme sind unflexibel und nur begrenzt in der Lage, auf unvorhergesehene Entwicklungen in Demografie, Klima oder Stadtentwicklung zu reagieren.
Im Projekt SAMUWA werden Wege aufgezeigt, wie mit intelligenten und integrativen Systemlösungen und Bewirtschaftungskonzepten ein dyna­misches und anpassungsfähiges Management des stadthydrologischen Gesamtsystems erreicht werden kann.
Um dabei den unterschiedlichen technischen, ökologischen und gesellschaftlichen Ansprüchen gerecht zu werden, gewinnt eine integrative Planungspraxis immer mehr an Bedeutung. Sie birgt die Chance über Fachgebietsgrenzen hinweg Wasser zu einem Zukunftsthema der Stadtentwicklung zu machen.

Ergebnisse

Im Rahmen von SAMUWA wurden Planungsinstrumente, IT-Werkzeuge und Leitfäden entwickelt, die die Entwässerung mit der Stadtentwicklungs- und Freiraumplanung verknüpfen und die dabei auch die Wechselwirkungen mit dem natürlichen Wasserhaushalt berücksichtigen. Durch diese Erweiterung der Systemgrenzen werden Handlungsoptionen erweitert, es wird mehr Flexibilität geschaffen und Maßnahmen können ganzheitlich bewertet werden.
Die Entwicklung und pilothafte Anwendung erfolgte in den Modellgebieten Wuppertal, Münster, Reutlingen sowie im Emschergebiet. Wesentliche Ergebnisse und Produkte des Verbundvorhabens sind

  • ·         Innovative Lösungen für konkrete Probleme in den Modellgebieten,
  • ·         Werkzeuge in Form von Planungsmethoden und Software sowie
  • ·         Leitfäden für die praktische Anwendung.

Primärer Adressat sind die Kommunen und deren Entwässerungsbetriebe. Ihnen sollen Empfehlungen, Konzepte und Methoden für die Entwicklung ihrer Systeme an die Hand gegeben werden. Darüber hinaus sollen Ingenieurbüros und übergeordnete Behörden in die Lage versetzt werden, die Kommunen auf diesem Weg zu unterstützen.
Kontakt und Informationen: Renate Schill | Universität Stuttgart | www.samuwa.de 

Das könnte Sie auch interessieren:

Online-Seminar zur Generalentwässerungsplanung
VKU erweitert Vorstand und nimmt Mitglieder auf
Honorary Fellowship Award goes to Harry Seah

Passende Firmen zum Thema:

WEHRLE Umwelt GmbH

Themen: Industriewasser | Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Mit den drei Geschäftsbereichen Energietechnik, Umwelttechnik, Fertigung und mehreren internationalen Tochtergesellschaften und Partnern entwickelt, plant, liefert und betreibt WEHRLE Anlagen und Komponenten zur Energieerzeugung aus Verbrennungsprozessen, Klärschlammverbrennung zur

Publikationen

Umstrukturierung der Grundwasseranreicherung im Wasserwerk Neckartailfingen von offenen Becken in Sickerschlitzgräben

Umstrukturierung der Grundwasseranreicherung im Wasserwerk Neckartailfingen von offenen Becken in Sickerschlitzgräben

Autor: Christoph Treskatis / Christina Wenzel / Felix Kuntsche / Ewald Ocker
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Im Wasserwerk Neckartailfingen wird das nutzbare Grundwasserdargebot für die Trinkwassergewinnung durch die Anreicherung mit vorgereinigtem Neckarwasser erhöht. Zur Verlängerung der Standzeiten der Beckenfüllungen und Reduzierung des ...

Zum Produkt

10. Münchner Abwassertag

10. Münchner Abwassertag

Autor: Günter Arndt
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Als Gegenstück zu den Magdeburger Abwassertagen der HACH LANGE GmbH wurde speziell für die Kunden in Süddeutschland der Abwassertag in München-Unterhaching eingeführt, der am 20. November 2014 inzwischen zum 10. Mal erfolgreich durchgeführt ...

Zum Produkt

Computersimulation von Biofilmanlagen mit feinblasiger Druck belüftung in der biologischen Abwasserbehandlung

Computersimulation von Biofilmanlagen mit feinblasiger Druck belüftung in der biologischen Abwasserbehandlung

Autor: Helmut Bulle / Andrea Straub / Wolfgang Triller
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Mithilfe der Computersimulation lassen sich in Ergänzung zu herkömmlichen statischen Auslegungsmethoden wichtige zusätzliche Informationen über den Betrieb von Anlagen zur biologischen Abwasserbehandlung gewinnen. Die verwendeten mathematischen ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03