Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

150 Mio. Euro aus Deutschland für nachhaltiges Regenwassermanagement in Chennai

Kategorie:
Themen: | | |
Autor: Jonas Völker

150 Mio. Euro aus Deutschland für nachhaltiges Regenwassermanagement in Chennai

Die KfW Entwicklungsbank hat am 10.12. im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in der indischen Metropole Chennai mit der städtischen Verwaltung Greater Chennai Corporation (GCC) einen Vertrag für nachhaltiges Regenwassermanagement in Höhe von 150 Mio. Euro unterzeichnet. Das Ziel der Maßnahme ist es, ein umfassendes und integriertes Regenwasserbewirtschaftungssystem zu etablieren. Davon werden rund 550.000 Menschen und Gewerbetreibende profitieren. Das System soll die Folgen von Überschwemmungen verringern, Regenwasser zur Grundwasseranreicherung bereitstellen und so Trinkwasserknappheit vorbeugen.
Die Metropolregion Chennai liegt knapp über dem Meeresspiegel und ist bereits merklich von den Folgen des menschengemachten Klimawandels betroffen. Neben Starkregen und Überschwemmungen herrscht auch ein hohes Risiko für Trinkwasserknappheit und es gibt eine Übernutzung der Grundwasservorräte.
„Mittels des verbesserten Regenwassermanagements und einer nachhaltigen städtischen Infrastrukturentwicklung in Chennai können wir eines der wichtigsten Industriezentren Südindiens und dessen Gewerbegebiete sowie die Bevölkerung vor Überschwemmungen durch Starkregen besser schützen und widerstandsfähiger gegenüber den Folgen des Klimawandels machen“, sagte Prof. Dr. Joachim Nagel, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe.

215 Kilometer Regenwasserkanäle und hunderte Infiltrationsbrunnen, Speicherboxen und Versickerungsschächte

Chennai, die sechstgrößte Metropole des Landes, ist eine der am dichtesten besiedelten Städte Indiens. Die Nutzung von Regenwasser ist dort aktuell völlig unzureichend, weshalb es dieses Jahr bereits zu einer akuten Krise kam, als die vier Wasserreservoirs der Stadt austrockneten. Gemeinsam mit GCC wird die KfW neben dem Bau von 215 Kilometern Regenentwässerungskanälen auch eine verbesserte Infrastruktur zur Speicherung von Regenwasser und Anreicherung des Grundwassers schaffen. Dazu gehören hunderte Infiltrationsbrunnen, Regenwasserspeicherboxen und Versickerungsschächte. Spezielle Infrastrukturmaßnahmen reduzieren außerdem den Mülleintrag in das küstennahe Regenwassersystem und tragen zum Meeresschutz bei.
Das Projekt unterstützt damit die Ziele der Clean Oceans Initiative, die die KfW im Auftrag der Bundesregierung gemeinsam mit der Europäischen Investitionsbank (EIB) und der französischen Entwicklungsbank (AFD) ins Leben gerufen hat.
Weitere Informationen zum Geschäftsbereich KfW Entwicklungsbank finden Sie unter: www.kfw-entwicklungsbank.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Projekt „Lebendige Auen für die Elbe” erfolgreich durchgeführt
KanalbetriebsTage als online-Forum
DVGW-Seminar zur Bereitstellung von Löschwasser

Passende Firmen zum Thema:

Thema: Netze

ERHARD GmbH & Co. KG

Thema: Netze

Armaturen und Formstücke der Marken ERHARD, FRISCHUT & SCHMIEDING

ETSCHEL BRUNNENSERVICE GMBH

Thema: Wassergewinnung

Home of the JET Master

Publikationen

Umstrukturierung der Grundwasseranreicherung im Wasserwerk Neckartailfingen von offenen Becken in Sickerschlitzgräben

Umstrukturierung der Grundwasseranreicherung im Wasserwerk Neckartailfingen von offenen Becken in Sickerschlitzgräben

Autor: Christoph Treskatis / Christina Wenzel / Felix Kuntsche / Ewald Ocker
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Im Wasserwerk Neckartailfingen wird das nutzbare Grundwasserdargebot für die Trinkwassergewinnung durch die Anreicherung mit vorgereinigtem Neckarwasser erhöht. Zur Verlängerung der Standzeiten der Beckenfüllungen und Reduzierung des ...

Zum Produkt

Phosphorrückgewinnung als Ressourcenschutz

Phosphorrückgewinnung als Ressourcenschutz

Autor: Andrea Roskosch / Bettina Rechenberg
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Aufgrund der potenziellen Risiken, die Klärschlamm aus der Abwasserreinigung mit sich bringt, wird der Ausstieg aus der landwirtschaftlichen Klärschlammverwertung seit vielen Jahren vom Umweltbundesamt gefordert. Im Koalitionsvertrag für die ...

Zum Produkt

Vorsorgende Leistungen der Wasserversorger für den Gewässer- und Gesundheitsschutz

Vorsorgende Leistungen der Wasserversorger für den Gewässer- und Gesundheitsschutz

Autor: Simone Richter / Jörg Rechenberg
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Wasserversorger erbringen in Deutschland über ihre Kernaufgaben hinaus eine Reihe von unverzichtbaren vorsorgenden Leistungen für den Umwelt- und Gesundheitsschutz. Diese im Aufgabenprofil der Wasserversorger zu erhalten, ist ein besonderes ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03