Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasser & Abwasser
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Bericht des Weltklimarats: Wie der Klimawandel die Binnengewässer verändert

Kategorien: |
Thema:
Autor: Hilde Lyko

Bericht des Weltklimarats: Wie der Klimawandel die Binnengewässer verändert

270 Autor:innen aus 67 Ländern arbeiteten am Sechsten Sachstandsbericht des Weltklimarats (IPCC), eine davon war die Limnologin Prof. Rita Adrian von der Freien Universität Berlin. Sie erläutert, wie stark der Klimawandel Seen und Flüsse bereits verändert hat und welche Verschlechterungen für die Zukunft erwartet werden, sollte der Klimawandel nicht gestoppt werden.

Binnengewässer als dritter Lebensraum

Den Binnengewässern, die neben den Lebensräumen Land und Meer bisher weniger beachtet wurden, wurde im sechsten IPCC-Bericht  eine große Bedeutung eingeräumt. Sie bedecken zwar gerade mal 1 % der Erdoberfläche, sind aber Lebensraum für 30 % der Wirbeltierarten, lebenswichtige Trinkwasserressource, liefern Nahrung und haben einen hohen Erholungswert.

In einem Interview, das Prof. Adrian mit dem Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei, wo sie bis Ende 2021 die Abteilung für Ökosystemforschung leitete, schilderte sie die schon stattgefundenen und prognostizierten Änderungen für Binnengewässer anhand wichtiger Kennzahlen.

Wassertemperaturen steigen, Sauerstoffgehalt nimmt ab

Der Klimawandel beeinträchtigt Seen und Flüsse sowie die Menschen, die von diesen abhängig sind. Prof. Adrian erklärt: “Laut Modellszenarien werden sich die Seen mit jedem Anstieg der Lufttemperatur um 1° C schätzungsweise um 0,9 °C erwärmen.” Eine Erhöhung der Wassertemperatur beeinflusst fasst alle Prozesse im Gewässer: thermische Struktur, Eisbedeckung, Nährstoffdynamik und die Wachstumsraten von Organismen. Schon heute kann man eine Abnahme der Sauerstoffgehalts im tiefen Wasser von Seen der gemäßigten Breiten von fast 18 % innerhalb der letzten 40 Jahre verzeichnen. Die Zahl der Tage im Jahr, in denen Seen von Eis bedeckt sein werden, reduziert sich im Mittel um zehn Tage.

Die Veränderungen der Wassertemperatur und des Sauerstoffgehalts führten bereits dazu, dass sich die Lebensräume für weniger anpassungsfähige Arten zwischen den Zeiträumen 1978 – 1995 und 1996 – 2013 weltweit um etwa 20 % reduziert haben. Die Expert:innen rechnen außerdem damit, dass 60 % der Fließgewässer weltweit für mindestens einen Tag im Jahr trockenfallen – damit schwinden erneut Lebensräume und weitere Treibhausgase werden freigesetzt.

Ein Videostatement von Prof. Adrian, wichtige Publikationen zum Thema und das vollständige Interview finden Sie unter www.igb-berlin.de.

Das könnte Sie auch interessieren:

An integrated modeling framework to assess surface and ground water resources
Arctic lakes act as chimneys for carbon dioxide
Klimafreundliche Wärmeerzeugung aus Abwasser

Passende Firmen zum Thema:

Publikationen

Phosphorrückgewinnung als Ressourcenschutz

Phosphorrückgewinnung als Ressourcenschutz

Autor: Andrea Roskosch / Bettina Rechenberg
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Aufgrund der potenziellen Risiken, die Klärschlamm aus der Abwasserreinigung mit sich bringt, wird der Ausstieg aus der landwirtschaftlichen Klärschlammverwertung seit vielen Jahren vom Umweltbundesamt gefordert. Im Koalitionsvertrag für die ...

Zum Produkt

Vorsorgende Leistungen der Wasserversorger für den Gewässer- und Gesundheitsschutz

Vorsorgende Leistungen der Wasserversorger für den Gewässer- und Gesundheitsschutz

Autor: Simone Richter / Jörg Rechenberg
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Wasserversorger erbringen in Deutschland über ihre Kernaufgaben hinaus eine Reihe von unverzichtbaren vorsorgenden Leistungen für den Umwelt- und Gesundheitsschutz. Diese im Aufgabenprofil der Wasserversorger zu erhalten, ist ein besonderes ...

Zum Produkt

Multikriterielle Bewertungsverfahren: Kurzbeschreibung und Defizitanalyse (Teil 1)

Multikriterielle Bewertungsverfahren: Kurzbeschreibung und Defizitanalyse (Teil 1)

Autor: Andreas Hein / Peter Lévai / Kristina Wencki
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Einleitung: In den letzten Jahrzehnten hat sich der Fokus der Wasserwirtschaft stetig gewandelt. Nicht zuletzt bedingt durch die Nachhaltigkeitsdebatte besteht das Ziel der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung längst nicht mehr in der reinen ...

Zum Produkt

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03