Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Die Highlights der aktuellen gwf Wasser | Abwasser

Werfen Sie einen exklusiven Blick in die aktuelle Ausgabe

Städte klimaresilient machen und urbane Hitzeinseln vermeiden heißt Regenwasser zu sammeln, zu nutzen bzw. über Verdunstungs- und Versickerungsmöglichkeiten im natürlichen Wasserkreislauf zu halten. Behördliche Auflagen zur Versickerung, die technischen Möglichkeiten und die Kreativität der Stadtplaner für blaue oder grüne Konzepte haben sichtbar zugenommen, wie die hohe Zahl an Praxisbeispielen in dieser Ausgabe zeigt. Neben den Speichersystemen selbst stellen intelligente Steuerungskonzepte sicher, dass Wasser dort hinkommt, wo es gebraucht wird, und Speichervolumen frei ist, wenn Starkregen zu erwarten ist.

Zum ShopZum Probeheft
WA 01 2021 Titel

Die Inhalte

Interview mit

Prof. Uli Paetzel

Den Emscher-Umbau abschließen, die Wasser- und Abwasserwirtschaft auf allen Ebenen digitalisieren, die 4. Reinigungsstufe einführen sowie Phosphor zurückgewinnen und Wasserstoff produzieren: Parallel mehrere Megaprojekte voranzutreiben ist bei Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) Normalzustand. Im Gespräch mit gwf-Wasser | Abwasser erläutert Prof. Uli Paetzel, EGLV-Vorstand und Präsident der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA), wie EGLV sich all diesen Herausforderungen stellen und warum er öffentlich-rechtliche Organisationen für besonders geeignet hält, um die anstehenden großen Zukunftsaufgaben zu lösen.

Web Dev 10
Web Dev 11

Fachbeiträge

Spurenstoffbelastungen in der Donau (Peer-Review)

Target-Analytik und Non-Target-Screening-Ansätze wurden etabliert, um die Donau sowie deren Zuflüsse im Großraum Ulm zu untersuchen. Die höchsten Mediankonzentrationen wurden für hochpolare Stoffe festgestellt. Diese können oft natürliche und technische Barrieren durchschreiten und bis ins Trinkwasser gelangen. Mehr als die Hälfte der Positivbefunde stellten Arznei- und Röntgenkontrastmittel dar. Ein industrieller Quellenschwerpunkt liegt nahe. Weitere intelligente Probenahme-, Analytik- und Auswertestrategien zur endgültigen Aufklärung werden angestrebt. Dies wird die Grundlage schaffen, um gezielte Maßnahmen im Sinne des vorsorgenden Umwelt- und Gesundheitsschutzes zu ergreifen.

Möglichkeiten der Be- und Entwässerung mittels Baumrigolen

Ziel künftiger wasserwirtschaftlicher Konzepte ist die ortsnahe Rückhaltung mit unmittelbarer Versickerung und Verdunstung des Regenwassers. Baumrigolen sind ein wesentliches Element dieser Form der Regenwasserbewirtschaftung. In diesem Beitrag werden Systembeispiele und wasserwirtschaftliche Aspekte von Baumrigolen beschrieben und aktuelle Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zur Untersuchung der multifunktionalen Wirkung von Baumrigolen vorgestellt.

Engler-Bunte-Institut des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und TZW: DVGW-Technologiezentrum Wasser im Jahr 2020

Jährlich erscheinender Tätigkeitsbericht über die Entwicklungen und Aktivitäten am Engler-Bunte-Institut, der DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des KIT sowie über das TZW: DVGW-Technologiezentrum Wasser.

Überblick über die Rahmenbedingungen zu Wasserversorgungskonzepten in NRW

Pflicht der Kommunen zur Vorlage eines Wasserversorgungskonzeptes im §38 Landeswassergesetz: Alle sechs Jahre ist die Gemeinde verpflichtet, ein Konzept an die Bezirksregierung zur Prüfung vorzulegen und laufend fortzuschreiben. Dies fand erstmals im Jahr 2018 statt. Im Rahmen der zweiten Periode sind noch einige Fragen diesbezüglich offen, mit denen sich der Bericht auseinandersetzt.

Faszination Wasser

Die neue Emscher kommt

Im Rahmen des Generationenprojekts Emscher-Umbau soll Schmutzwasser in Zukunft über unterirdische Kanäle abgeführt werden und nur noch sauberes Regenwasser in die Emscher gelangen. Dafür baut die Emschergenossenschaft in Oberhausen neun Regenwasserbehandlungsanlagen mit einer Investitionssumme von knapp 80 Mio. €. Eine dieser Baustellen ist hier von der Osterfelder Straße aus zu sehen – mit Blick auf das Megaposter am Gasometer, dass die neue Emscher ankündigt. (Foto: Andreas Fritsche/EGLV)

Web Dev 14

Weitere Ausgaben

Jetzt kostenlos und unverbindlich Probeheft anfordern

Datenschutz
gwf-wasser.0872.perimetrik.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
gwf-wasser.0872.perimetrik.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: