Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
gwf - Wasser|Abwasser
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasser & Abwasser
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Personen-Notsignal-Anlage für Klärwerksanwendungen

Kategorie:
Themen: |
Autor: Finn Gidion

Personen-Notsignal-Anlage für Klärwerksanwendungen
Über das ESPA-X-Protokoll bildet der i-Message Alarmserver die Schnittstelle zwischen der PNA und der Leittechnik der Kläranlage. (Quelle: Multitone Elektronik International GmbH)

Die Multitone Elektronik International GmbH hat zum Schutz der Mit­arbeiter eine umfangreiche EkoSecure® Personen-Not­sig­nal-Anlage (PNA) für das Klärwerk eines städtischen Betreibers in Nordrhein-Westfalen geplant und implementiert.

Auf dem Gelände der Kläranlage befinden sich eine Rechenanlage, ein Sandfang, mehrere Klärbecken, die Schlammentsorgung sowie die Gebäude für die Betriebstechnik. Teilweise sind die Einrichtungen über unterirdische Wartungsgänge miteinander verbunden. Jährlich werden mehrere Millionen Kubikmeter Schmutz- und Regenwasser gereinigt und anschließend dem Wasserkreislauf wieder zugeführt.

Schnelle Alarmübertragung

Die Sicherheit der Mitarbeiter hat für den Werksleiter oberste Priorität. Um diese zu gewähr­leisten, wurden die Mitarbeiter der Betriebstechnik mit kleinen Personen-Notsignal-Geräten (PNG) ausgestattet. Mehrere EkoSecure® Funk-Repeater sorgen für ei­ne flächendeckende Funkabdeckung auf dem gesamten Betriebs­gelände. Dies schließt auch un­terirdische Wartungsgänge mit ein. Im Notfall löst der Mitarbeiter am PNG einen willensabhängigen (manuellen) oder willensunabhängigen (automatischen) Alarm aus. Der Alarm wird zu­sammen mit einer Ortsangabe (Lokalisierung) sekundenschnell an die Personen-Notsignal-Em­pfangszentrale (PNEZ) übertragen. Das gesamte Funknetz ist zuverlässig und ohne Verkabelung realisiert worden. EkoSecure® ist von der DGUV nach DIN VDE V 0825-1 zertifiziert.

Eine besondere Anforderung wurde mit dem Multitone i-Message Alarmserver gelöst: Über das ESPA-X-Protokoll bildet er die Schnittstelle zwischen der PNA und der Leittechnik der Kläranlage. Damit können Störungsmeldungen auf das Display des PNG gesendet werden. Dies erlaubt dem Mitarbeiter unverzüglich auf Störungen zu reagieren.

ESPA-X ist ein proprietärer Nachfolger des ESPA 4.4.4 Protokolls. ESPA-X steht für Er-weitertes Signalisierungs-Protokoll für Alarmprozess – XML und basiert auf TCP/IP und XML.

Alarmmeldungen via Server

Mit ESPA-X werden zukünftige Anforderungen an die Alarmierung unterstützt. Dezentrale Standorte abgesetzter Gebäudestrukturen werden mehr und mehr über zeitgemäße sowie strukturierte Netzwerkverkabelungen mit modernen TCP/IP (Transmission Control Protocol/Internet Protocol) basierten Netzwerkprotokollen vernetzt und lösen die alten Telefon-Kupferverkabelungen ab. VoIP mit SIP ersetzt die bisherigen ISDN Telefonanschaltungen. Alarmmeldungen werden verstärkt via Alarmserver an einen zentralen Standort geroutet, um Dienstleistungen zu zentralisieren.

„Wir freuen uns, den Multitone i-Message Alarmserver jetzt auch mit ESPA-X Protokoll anbieten zu können. Damit kann eine flexible Kommunikations- und Alarmplattform aufgebaut werden, die die standardisierte Implementierung einer Vielzahl von Systemen ermöglicht. Der Kunde als Nutzer profitiert dabei von einer langfristigen Investitionssicherheit.“, erklärt Frank Rotthoff, Geschäftsführer der Multitone Elektronik International GmbH und ergänzt: „Mit der Kombination aus zertifizierter EkoSecure® PNA und IP-basiertem i-Message Alarmserver können wir unseren Kunden ein äußerst effizientes System mit einem Doppelnutzen – Sicherheit und zeitkritische Nachrichtenübertragung – bereitstellen.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Symposium Strategien zur Boden- und Grundwassersanierung
Keimzahlbestimmung mit wenigen Klicks
1. Kühlturm-Symposium im März 2022

Passende Firmen zum Thema:

WEHRLE Umwelt GmbH

Themen: Industriewasser | Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Mit den drei Geschäftsbereichen Energietechnik, Umwelttechnik, Fertigung und mehreren internationalen Tochtergesellschaften und Partnern entwickelt, plant, liefert und betreibt WEHRLE Anlagen und Komponenten zur Energieerzeugung aus Verbrennungsprozessen, Klärschlammverbrennung zur

Publikationen

10. Münchner Abwassertag

10. Münchner Abwassertag

Autor: Günter Arndt
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Als Gegenstück zu den Magdeburger Abwassertagen der HACH LANGE GmbH wurde speziell für die Kunden in Süddeutschland der Abwassertag in München-Unterhaching eingeführt, der am 20. November 2014 inzwischen zum 10. Mal erfolgreich durchgeführt ...

Zum Produkt

Computersimulation von Biofilmanlagen mit feinblasiger Druck belüftung in der biologischen Abwasserbehandlung

Computersimulation von Biofilmanlagen mit feinblasiger Druck belüftung in der biologischen Abwasserbehandlung

Autor: Helmut Bulle / Andrea Straub / Wolfgang Triller
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Mithilfe der Computersimulation lassen sich in Ergänzung zu herkömmlichen statischen Auslegungsmethoden wichtige zusätzliche Informationen über den Betrieb von Anlagen zur biologischen Abwasserbehandlung gewinnen. Die verwendeten mathematischen ...

Zum Produkt

Einfluss von Güllezusatzstoffen auf die Nitrifikation bei der biologischen Abwasserbehandlung

Einfluss von Güllezusatzstoffen auf die Nitrifikation bei der biologischen Abwasserbehandlung

Autor: Laura Helmis / Steffen Krause
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2014

Für Landwirte besteht die Möglichkeit, Güllezusatzstoffe zur Ertragssteigerung auf den Feldern einzusetzen. Eine Form solcher Zusätze stellen Nitrifikationshemmstoffe dar. Sie sollen die Umwandlung von Ammonium zu Nitrit bzw. Nitrat verzögern ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03