Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
gwf - Wasser|Abwasser
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasser & Abwasser
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Aquatech Innovation Awards 2021: Das sind die Preisträger

Kategorie:
Themen: | | |
Autor: Hilde Lyko

Aquatech Innovation Awards 2021: Das sind die Preisträger
Die Gewinner der diesjährigen Aquatech Innovation Awards RAI Amsterdam

Seit vielen Jahren werden auf der Amsterdamer Messe für Wassertechnologien besonders innovative Produkte, Dienstleistungen oder Lösungen mit dem Innovation Award ausgezeichnet. Der Gesamtsieger des diesjährigen Wettbewerbs ist von Anwendern mitentwickelter autonomer Inspektionsroboter für Trinkwasserleitungen: SubMerge.

Der Inspektionsroboter ist eine aus einzelnen Gliedern bestehende Schlange von ca. 1,20 Länge, die sich selbstständig durch Leitungen wuselt und aufgrund ihrer Flexibilität auch Verzweigungen und T-Anschlüsse passieren kann. Er ist ausgestattet mit einer Kamera, einem Ultraschallsensor und einem Unterwassermikrofon. Der Roboter entstand in einer Zusammenarbeit der drei niederländischen Trinkwasserunternehmen Vitens, Evides und Brabant Water mit Demcon Mechatronics. Er soll den Zustand von Trinkwasserleitungen überprüfen, Leckagen frühzeitig erkennen, digitale Zwillinge von Leitungssystemen erstellen und Modelle zur Lebensdauervorhersage validieren. SubMerge wurde in der Kategorie „Innovation – not yet to market” prämiert. Seine Markteinführung ist für 2023 geplant.

Erster Aquatech Community Award: Konzept zur Kreislaufschließung auf Quartiersebene

Dieser Preis wurde in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben und die Preisträger wurden nicht durch die Jury, sondern durch das Fachpublikum per Wahl ermittelt. Die meisten Stimmen bekam das Closed Loop Concept für Wohnsiedlungen, das von Nijhuis Saur Industries und Semilla Sanitation entwickelt worden war. Das Konzept beinhaltet die Sammlung und Speicherung von Regenwasser, seine Aufbereitung und zweimalige Nutzung mit anschließender Infiltration in den Boden. Es wird zum ersten Mal in den Niederlanden in einem Neubaugebiet mit 13 Häusern umgesetzt. Das von den Dächern gesammelte Regenwasser wird mittels Sandfiltration, Ultrafiltration und UV-Desinfektion zu Trinkwasser aufbereitet. Aus dem anfallenden Grauwasser entsteht in so genannten Hydraloops Brauchwasser für Toiletten und Waschmaschinen. Das Schwarzwasser wird mittels Filtration, Eindampfung und Umkehrosmose aufbereitet, der Feststoff kompostiert und das Permeat der Umkehrosmose ebenfalls infiltriert.

Kategorie „Transport and Process&Control”

In dieser Kategorie ging der Preis an die Hawle Service GmbH für das Produkt Live Key, mit dem der Zustand, die Position und der Standort von eingebauten Armaturen dokumentiert werden kann. Das Produkt informiert zum Beispiel, wie ein Schieber ist und wann er gewartet werden muss. Diese Lösung ist nachrüstbar und erleichtert den Arbeitsalltag des Wasserversorgers.

UV-Desinfektion für größere Wassermengen

Die Anwendung von UV-Licht zur Wasserdesinfektion ist schon länger verbreitet. Die rasante Entwicklung der LED-Technologie ermöglichte dem britischen Unternehmen Typhon Treatment Systems Ltd. die Entwicklung des Bio-310 UV LED- Reaktors, der in der Kategorie „Water Supply“ ausgezeichnet wurde.  Das System wurde als Durchlaufreaktor zur Behandlung größerer Wassermengen entwickelt. Es besteht aus einem Quartzglasrohr mit 300 mm Durchmesser und 1,2 m Länge, um das insgesamt 1.000 Einheiten mit LED-Lichtquelle und Reflektor in 50 Ringen zur je 20 Einheiten angeordnet sind. Damit soll eine optimale Ausleuchtung des gesamten Reaktorquerschnitts sichergestellt werden. Der Reaktor wurde im Jahr 2018 gemäß dem Ultraviolet Disinfection Guidance Manual (UVDGM 2006) der US Environmental Protection Agency validiert.

Grüne Chemikalien zur Wasseraufbereitung

In der Kategorie „Green Chemicals for Water“ wurde die Karlsruher Wasser 3.0 gGmbH ausgezeichnet. Die Grundlage der Technologie des Unternehmens, mit der Mikroplastikpartikel aus Wasser entfernt werden, besteht in einer Chemie, mit der aus fein verteilten Partikeln unterschiedlicher Größe und Zusammensetzung zentimetergroße Agglomerate geformt werden, die sich leicht vom Wasser entfernen lassen.

Innovationen bedeuten Hoffnung für den Wassersektor

“Einer der wichtigsten Trends, den wir bei den diesjährigen Beiträgen zum Innovationspreis beobachten konnten, war die Verfügbarkeit und der Einsatz intelligenter Technologien”, kommentierte der Juryvorsitzende Professor Cees Buisman, wissenschaftlicher Direktor von Wetsus, dem europäischen Kompetenzzentrum für nachhaltige Wassertechnologie. Laut Buisman geben das hohe Niveau und die Zahl der Innovationen Hoffnung für den Wassersektor.

Das könnte Sie auch interessieren:

Symposium Strategien zur Boden- und Grundwassersanierung
Keimzahlbestimmung mit wenigen Klicks
1. Kühlturm-Symposium im März 2022

Passende Firmen zum Thema:

WEHRLE Umwelt GmbH

Themen: Industriewasser | Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Mit den drei Geschäftsbereichen Energietechnik, Umwelttechnik, Fertigung und mehreren internationalen Tochtergesellschaften und Partnern entwickelt, plant, liefert und betreibt WEHRLE Anlagen und Komponenten zur Energieerzeugung aus Verbrennungsprozessen, Klärschlammverbrennung zur

Publikationen

10. Münchner Abwassertag

10. Münchner Abwassertag

Autor: Günter Arndt
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Als Gegenstück zu den Magdeburger Abwassertagen der HACH LANGE GmbH wurde speziell für die Kunden in Süddeutschland der Abwassertag in München-Unterhaching eingeführt, der am 20. November 2014 inzwischen zum 10. Mal erfolgreich durchgeführt ...

Zum Produkt

Phosphorrückgewinnung als Ressourcenschutz

Phosphorrückgewinnung als Ressourcenschutz

Autor: Andrea Roskosch / Bettina Rechenberg
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Aufgrund der potenziellen Risiken, die Klärschlamm aus der Abwasserreinigung mit sich bringt, wird der Ausstieg aus der landwirtschaftlichen Klärschlammverwertung seit vielen Jahren vom Umweltbundesamt gefordert. Im Koalitionsvertrag für die ...

Zum Produkt

Konzept zur Aufbereitung tropischer Oberflächenwässer zu Trinkwasser am Beispiel von Brasília DF, Brasilien

Konzept zur Aufbereitung tropischer Oberflächenwässer zu Trinkwasser am Beispiel von Brasília DF, Brasilien

Autor: Ekaterina Vasyukova / Irene Slavik / Wolfgang Uhl / Fuad Braga / Claudia Simões / Tânia Baylão / Klaus Neder
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Für die Abschätzung möglicher Strategien zur Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen bei der Trinkwasserversorgung der Hauptstadt Brasiliens, Brasília DF, fand eine Analyse der gegenwärtigen Wasserversorgungssituation statt. Daraus ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03