Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Quellfassungsanlagen zur Trinkwasserversorgung

Technische und naturwissenschaftliche Grundlagen für den Bau und Betrieb von Quellfassungen für die Wasserversorgung

Themen: |

Publikationsform: media
Artikelnummer: 71256
ISBN: 9783835671256
Zeitschrift: Quellfassungsanlagen zur Trinkwasserversorgung
Erscheinungsdatum: 01.01.1970
Autor: Christoph Treskatis / Horst Tauchmann
Verlag: DIV Deutscher Industrieverlag GmbH
Seiten: 692
Publikationsformat: Gebunden
Sprache: Deutsch

Details

Quellen gelten in unserer heutigen komplexen Welt einerseits als ursprüngliche Lebensräume – andererseits als „natürliche“ Trinkwasser- oder Heilwasserlieferanten. Rund acht Prozent des Trinkwassers werden in Deutschland aus Quellen gewonnen, in einzelnen Bundesländern sogar bis zu 19 Prozent. Schwerpunkte der Quellwassergewinnungen hierzulande sind die Mittelgebirge und das Alpenvorland, die Nördlichen Kalkalpen und die Karstgebiete der Fränkischen und Schwäbischen Alb.  Die Vorsorgung der Bevölkerung mit sauberem Wasser aus Quellen hat eine lange Tradition. Viele heute noch genutzte Quellen wurden in Mitteleuropa bereits Anfang des 20. Jahrhunderts zur leitungsgebundenen Wasserversorgung gefasst. Die meisten Fassungen stammen aber aus der Nachkriegszeit, als die Bevölkerungszahlen anstiegen und der Wasserbedarf auch in den zuvor ländlich strukturierten Kommunen zunahm. Quellfassungen sind individuell geplante und von vielfältigen Einflussfaktoren bestimmte Bauwerke. Die Einflüsse des geologischen Standortes, der Gestaltung der Fassung sowie der Wartung und Instandhaltung fördern oder mindern die Quellschüttung und die Verwendbarkeit des Quellwassers für die Trinkwasserversorgung in unterschiedlichem Ausmaß. Der Sanierungsbedarf älterer Fassungen ist insbesondere mit den hygienischen Anforderungen an das Wasser für den menschlichen Gebrauch gestiegen. Das neue, umfangreiche Fachbuch beschäftigt sich mit Quellen zur Trinkwassergewinnung und klammert die Mineralwasser-, Thermalwasser- und Heilwasserquellen bewusst aus, da hier andere Bewertungsmaßstäbe und Nutzungskonzepte gelten. Mit dieser Neuerscheinung über den Bau und Betrieb von Quellfassungen für die Trinkwasserversorgung wird die Reihe der Standardwerke zur Wassergewinnung im Deutschen Industrieverlag fortgeführt. Das Buch wendet sich gleichermaßen an Betreiber wie Planer und Genehmigungsbehörden, die mit der Wasserversorgung beschäftigt sind.Zahlreiche Bilder, Grafiken, Tabellen und Funktions-Schemata zeigen die historische Entwicklung, veranschaulichen geologische und hydrogeologische Bedingungen und vermitteln die technischen Grundlagen der Quellwassergewinnung.

Preis: 149,00 €Zum Shop

Infos zum Autor/Verfasser/Herausgeber

Publikationen zum selben Thema

Umstrukturierung der Grundwasseranreicherung im Wasserwerk Neckartailfingen von offenen Becken in Sickerschlitzgräben

Umstrukturierung der Grundwasseranreicherung im Wasserwerk Neckartailfingen von offenen Becken in Sickerschlitzgräben

Autor: Christoph Treskatis / Christina Wenzel / Felix Kuntsche / Ewald Ocker
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Im Wasserwerk Neckartailfingen wird das nutzbare Grundwasserdargebot für die Trinkwassergewinnung durch die Anreicherung mit vorgereinigtem Neckarwasser erhöht. Zur Verlängerung der Standzeiten der Beckenfüllungen und Reduzierung des ...

Zum Produkt

Multikriterielle Bewertungsverfahren: Kurzbeschreibungen und Defizitanalyse (Teil 3)

Multikriterielle Bewertungsverfahren: Kurzbeschreibungen und Defizitanalyse (Teil 3)

Autor: Andreas Hein / Peter Lévai / Kristina Wencki
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Mehrdimensionale Bewertungsverfahren Mehrdimensional sind Bewertungsverfahren, bei denen nicht nur eine, sondern mehrere Dimensionen parallel in die Bewertung einfließen [1, 2, 3]. Als Beispiele für mehr-dimensionale Bewertungsverfahren (engl.: ...

Zum Produkt

Multikriterielle Bewertungsverfahren: Kurzbeschreibungen und Defizit-analyse (Teil 2)

Multikriterielle Bewertungsverfahren: Kurzbeschreibungen und Defizit-analyse (Teil 2)

Autor: Andreas Hein / Peter Lévai / Kristina Wencki
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Monetäre Bewertungsverfahren. Das grundlegende Ziel monetärer Bewertungsverfahren ist die Bewertung der Kosten und Nutzen einer Handlungsalternative in Geldeinheiten [1]. Dazu ist es jedoch nicht zwingend erforderlich, dass die bewertenden ...

Zum Produkt