Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasser & Abwasser
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Professur (W2) für das Lehrgebiet Siedlungswasserwirtschaft im Studiengang Bauingenieurwesen (Bachelor und Master)

Veröffentlicht am: 23. Juni 2022

An der HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen ist an der Fakultät Bauen und Erhalten am Standort Hildesheim zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen:

Professur (W2) für das Lehrgebiet Siedlungswasserwirtschaft im Studiengang Bauingenieurwesen (Bachelor und Master)


Gesucht wird eine qualifizierte Persönlichkeit mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium, vorzugsweise des Bauingenieurwesens, die in dem Lehrgebiet über umfassende theoretische und praxisorientierte Erfahrungen und Kompetenzen in Verbindung mit ausgewiesenen Erfahrungen in der Lehre verfügt sowie eine überdurchschnittliche wissenschaftliche Qualifikation aufweist.

Zu den Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers gehört die Lehre in den praxisorientierten Bachelor- und Masterstudiengängen Bauingenieurwesen der Fakultät Bauen und Erhalten, welche schwerpunktmäßig auf das Lehrgebiet Siedlungswasserwirtschaft mit den Themenfeldern Trinkwassergewinnung, -aufbereitung und -verteilung, Abwasserableitung und -behandlung für kommunales und gewerblich/industrielles Abwasser und für Niederschlagswasser, Behandlung der Reststoffe, Recycling der Wertstoffe, der Gewässergütewirtschaft etc. abzielt.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll offen für eine interdisziplinäre Zusammenarbeit sein und angrenzende Module in der Lehre innerhalb des Studiengangs, wie z. B. dem – spezifisch zum Lehrgebiet gehörenden – Baumanagement (AVA, Bauverfahrenstechnik o. Ä.), aber auch Schwerpunkte in entsprechenden Grundlagenfächern übernehmen. Zukünftig sollte die Lehre im Kontext mit modellbasierten Planungsmethoden vertreten werden, um dem Aspekt der Digitalisierung des Planens und Bauens gerecht zu werden.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber sollte praxisorientierte Forschung und Entwicklung sowie Wissens- und Technologietransfer leisten. Entsprechende Publikationen sowie Erfahrungen in der Forschung und der Einwerbung von Drittmitteln wären von besonderem Vorteil. Im Rahmen der Internationalisierung sollen zukünftig vermehrt Lehrveranstaltungen in Englisch angeboten werden. Als selbstverständlich setzen wir Teamfähigkeit und die Bereitschaft voraus, sich in die Studienberatung, die Vertretung der Hochschule nach außen und in die akademische Selbstverwaltung einzubringen.

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Prof. Dr.-Ing. Axel Stödter (axel.stoedter@hawk.de).

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 25 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG), die Dienstaufgaben aus § 24 NHG. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (insbesondere Nachweise über Ihre wissenschaftlichen Qualifikationen und berufspraktischen Erfahrungen sowie Lehrnachweise) zusammen mit dem „Formblatt zum Berufungsverfahren“ richten Sie bitte bis zum 19.09.2022 an die HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen, Personalabteilung, Hohnsen 4, 31134 Hildesheim oder an jobboerse@hawk.de.

 

Die Rücksendung der eingereichten Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten, adressierten Rückumschlages. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechtes vernichtet. Elektronische Bewerbungen werden entsprechend gelöscht.

Die HAWK will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Die HAWK versteht sich als ein Ort der Chancenermöglichung. Daher wird auch von Seiten der Person, die die Professur ausübt, ein gleichstellungsorientierter und vielfaltsfreundlicher Umgang im Kollegium und mit Studierenden als wesentlicher Bestandteil der Lehr- und Führungskompetenz vorausgesetzt.

Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen teilen Sie bitte bereits in der Bewerbung mit, ob eine Schwerbehinderung/ Gleichstellung vorliegt.

>> Die Stellenanzeige zum Download