Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasser & Abwasser
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Zwei Preisträger für den Mülheim Water Award 2022

Kategorie:
Themen: |
Autor: Franziska Betz

Zwei Preisträger für den Mülheim Water Award 2022
Foto: IWW Zentrum Wasser

23. September 2022 | Bereits zum achten Mal wurde der Mülheim Water Award verliehen. Mülheims Oberbürgermeister Marc Buchholz nahm als Schirmherr die Verleihung des mit 10.000 Euro dotierten, von der RWW mbH und der GERSTEL GmbH & Co. KG gesponserten Preises am 14.09.2021 im Rahmen des Mülheimer Wasseranalytischen Seminars vor.

Die international besetzte Jury des Mülheim Water Award sprach sich in diesem Jahr für die Prämierung von zwei Projekten aus, die jeweils mit einem Preisgeld von 5.000 Euro ausgezeichnet wurden.

Für das erste Projekt „Die Wasserwand: Geschlossene Kreisläufe für Handwasch- oder Toilettenspülwasser“ zeichnen sich Eva Reynaert und Prof. Eberhard Morgenroth vom Schweizer Wasserforschungsinstitut Eawag aus Dübendorf verantwortlich. Das entwickelte Modul recycelt Abwasser vom Händewaschen und Toilette spülen mit dem Ziel einer vollständigen Wiederverwendung. Dies ermöglicht den Zugang zu sauberem Handwasch- und Toilettenspülwasser an Orten ohne zentralisierte Infrastruktur.

Das zweite Gewinnerprojekt, eingereicht von Dionysios Nikolopoulos und seinem Team von der Urban Water Management and Hydroinformatics Group in Athen, Griechenland, trägt den Titel: RISKNOUGHT: Cyber-Physical Stress-Testing Platform for Water Distribution Networks. Hierbei handelt es sich um eine digitale Plattform für Stresstests an Wasserverteilungssystemen, die sich auf den Schutz vor cybertechnischen und physischen Bedrohungen konzentriert.

Wasserwirtschaft als prägender Wirtschaftsfaktor

In seiner Laudatio ging Bucholz auf den besonderen Stellenwert der Wasserwirtschaft in Mülheim als prägenden Wirtschaftsfaktor ein.

„Durch die Ansiedlung und Etablierung von modernen, innovativen Unternehmen rund um die Wasserwirtschaft konnten Entwicklungen weit über die Stadtgrenze und die Region hinaus mitbestimmt werden. Ihren Teil dazu beigetragen haben Versorgungsunternehmen, Anbieter von analytischen Systemen und auch Forschungsinstitute. Die gut funktionierende Partnerschaft zwischen diesen hat viele positive Ergebnisse hervorgebracht. Dazu zählt auch die Auslobung eines Innovationspreises wie den Mülheim Water Award.“

Erstmalig seit 2006

Interessenten aus Europa konnten sich vom 1. Dezember 2021 bis 28. Februar 2022 zum übergeordneten Thema “ Innovationen für eine nachhaltige Wasserwirtschaft und sichere Trinkwasserversorgung“ im Rahmen eines zweistufigen Auswahlverfahrens bewerben. Träger des Mülheim Water Award sind die RWW Rheinisch Westfälische Wasserwerksgesellschaft mbH und GERSTEL GmbH & Co. KG, beide mit Sitz in Mülheim an der Ruhr.

Mit dem Award ausgezeichnet werden Projekte zur praxisorientierten Forschung und Entwicklung und zur Implementierung innovativer Konzepte im Bereich der Trinkwasserversorgung und Wasseranalytik. Der Award wurde erstmalig 2006 verliehen. Im Rahmen der bislang erfolgten acht Wettbewerbe wurden über 170 Bewerbungen aus 25 verschiedenen europäischen Ländern eingereicht, die das gesamte Spektrum der Wasserwirtschaft abdeckten.

Weitere Informationen zum Preis gibt es auf der Website.

Das könnte Sie auch interessieren:

Klimafreundliche Wärmeerzeugung aus Abwasser
Bundespreis für Projekte in der Klimaanpassung und Risikovorsorge
Weniger CO2 Emissionen aus Kläranlagen

Passende Firmen zum Thema:

Publikationen

Phosphorrückgewinnung als Ressourcenschutz

Phosphorrückgewinnung als Ressourcenschutz

Autor: Andrea Roskosch / Bettina Rechenberg
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Aufgrund der potenziellen Risiken, die Klärschlamm aus der Abwasserreinigung mit sich bringt, wird der Ausstieg aus der landwirtschaftlichen Klärschlammverwertung seit vielen Jahren vom Umweltbundesamt gefordert. Im Koalitionsvertrag für die ...

Zum Produkt

Vorsorgende Leistungen der Wasserversorger für den Gewässer- und Gesundheitsschutz

Vorsorgende Leistungen der Wasserversorger für den Gewässer- und Gesundheitsschutz

Autor: Simone Richter / Jörg Rechenberg
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Wasserversorger erbringen in Deutschland über ihre Kernaufgaben hinaus eine Reihe von unverzichtbaren vorsorgenden Leistungen für den Umwelt- und Gesundheitsschutz. Diese im Aufgabenprofil der Wasserversorger zu erhalten, ist ein besonderes ...

Zum Produkt

Multikriterielle Bewertungsverfahren: Kurzbeschreibung und Defizitanalyse (Teil 1)

Multikriterielle Bewertungsverfahren: Kurzbeschreibung und Defizitanalyse (Teil 1)

Autor: Andreas Hein / Peter Lévai / Kristina Wencki
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Einleitung: In den letzten Jahrzehnten hat sich der Fokus der Wasserwirtschaft stetig gewandelt. Nicht zuletzt bedingt durch die Nachhaltigkeitsdebatte besteht das Ziel der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung längst nicht mehr in der reinen ...

Zum Produkt

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03