Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasser & Abwasser
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Grundwasser in Augsburg: 3D-Erfassung mit 5.000 Messstellen

Kategorie:
Themen: |
Autor: Hilde Lyko

Grundwasser in Augsburg: 3D-Erfassung mit 5.000 Messstellen
Der Lech südlich von Augsburg (ARochau/AdobeStock)
17.November 2022: In einer groß angelegten Messkampagne wird jetzt der wasserreiche Untergrund der Stadt Augsburg und des Lechtals dreidimensional erfasst. Ziel ist zu ermitteln, in welcher Tiefe das Grundwasser anzutreffen ist und welche Temperatur es hat. Dies sind unerlässliche Daten für den Brunnenbau, Geothermie-Anlagen und Tiefbau.

Geowissenschaftler des Bayerischen Landesamts für Umwelt und der Technischen Universität München (Lehrstuhl für Hydrogeologie) führen seit dem 14.11.2022 für mehrere Tage die Messkampagne durch. Bei der Kampagne werden tausende Bohrungen ausgewertet und an über 5.000 Grundwassermessstellen und Brunnen Messwerte erhoben. Anschließend werden in Computermodellen aus diesen Messungen dreidimensionale Grundwasserkörper erstellt, in denen das Wasservolumen, die Strömungsrichtung und die jeweilige Temperatur in der Tiefe dargestellt werden kann. Dieses Modell dient unter anderem einem künftigen modernen Untergrundmanagement. Erste Ergebnisse dieser komplexen Datenanalyse werden für die zweite Jahreshälfte 2023 erwartet.

Die Geowissenschaftler werden vor Ort unterstützt durch das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth, die Stadt Augsburg, die Stadtwerke Augsburg und Königsbrunn, sowie durch örtliche Wasserversorger. Die Forschungsarbeiten werden vom Bayerischen Staatministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert.

Geologische Nutzungs- und Speicherpotenziale ermitteln

Die Erfassung und Auswertung umfassender, dreidimensionaler geologischer und hydrogeologischer Daten ist auch Bestandteil des Projekts “GeoSPOT” (Geologische Nutzungs- und Speicherpotenziale), das zum Ziel hat, die Speicherpotenziale des Untergrunds für Wasser, Gas, CO₂ (CCS) und Wärme) exemplarisch für ein Stadtgebiet in Bayern als Pilotstudie zu ermitteln. Die weitere Umgebung von Augsburg wurde als Pilotregion ausgewählt, weil die geologischen Bedingungen und der schon bestehende Bedarf ideale Voraussetzungen bietet.

Im Projekt wird außerdem die Erweiterung des 3D-geologischen Lithofaziesmodells von München (GeoPot-Projekt) für anwenderspezifische Anwendungen durchgeführt. Das “GeoSPOT-Projekt” wird vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit (StMUV) finanziert, vom Bayerischen Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (LfU) betreut und vom Lehrstuhl für Hydrogeologie der Technischen Universität München (TUM) zwischen 2020 und 2023 durchgeführt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Lehrstuhls für Hydrogeologie der Technischen Universität München.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Ralph Caspers und Emilia Flint übernehmen die Schirmherrschaft des History Award 2023
Förderprogramm gegen Meeresmüll
Amphore-Projekt zu Phosphorrecycling startet in zweite Phase

Passende Firmen zum Thema:

Keller & Hahn Brunnenbau GmbH

Thema: Wassergewinnung

Brunnenbau, Quellfassungen,

ETSCHEL BRUNNENSERVICE GMBH

Thema: Wassergewinnung

Home of the JET Master

pigadi GmbH

Thema: Wassergewinnung

Brunnenservice Büro Süd: +49 9264 989 098 Büro NRW +49 2041 3805

Publikationen

Umstrukturierung der Grundwasseranreicherung im Wasserwerk Neckartailfingen von offenen Becken in Sickerschlitzgräben

Umstrukturierung der Grundwasseranreicherung im Wasserwerk Neckartailfingen von offenen Becken in Sickerschlitzgräben

Autor: Christoph Treskatis / Christina Wenzel / Felix Kuntsche / Ewald Ocker
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Im Wasserwerk Neckartailfingen wird das nutzbare Grundwasserdargebot für die Trinkwassergewinnung durch die Anreicherung mit vorgereinigtem Neckarwasser erhöht. Zur Verlängerung der Standzeiten der Beckenfüllungen und Reduzierung des ...

Zum Produkt

Phosphorrückgewinnung als Ressourcenschutz

Phosphorrückgewinnung als Ressourcenschutz

Autor: Andrea Roskosch / Bettina Rechenberg
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Aufgrund der potenziellen Risiken, die Klärschlamm aus der Abwasserreinigung mit sich bringt, wird der Ausstieg aus der landwirtschaftlichen Klärschlammverwertung seit vielen Jahren vom Umweltbundesamt gefordert. Im Koalitionsvertrag für die ...

Zum Produkt

Vorsorgende Leistungen der Wasserversorger für den Gewässer- und Gesundheitsschutz

Vorsorgende Leistungen der Wasserversorger für den Gewässer- und Gesundheitsschutz

Autor: Simone Richter / Jörg Rechenberg
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Wasserversorger erbringen in Deutschland über ihre Kernaufgaben hinaus eine Reihe von unverzichtbaren vorsorgenden Leistungen für den Umwelt- und Gesundheitsschutz. Diese im Aufgabenprofil der Wasserversorger zu erhalten, ist ein besonderes ...

Zum Produkt

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03