Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasser & Abwasser
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Wasserwerk Spandau feiert sein 125-jähriges Bestehen

Kategorie:
Thema:
Autor: Patricia Santos

Wasserwerk Spandau feiert sein 125-jähriges Bestehen
Das Werk fördert ausschließlich Grundwasser, kein Uferfiltrat, und reichert knapp die Hälfte der jährlich benötigten Menge selbst mit gereinigtem Havelwasser an. (Bild: Berliner Wasserbetriebe)

21. Juni 2022 | Das Wasserwerk Spandau wird 125 Jahre alt. An der Pionierstraße steht das viertgrößte Wasserwerk Berlins, das rund 246.000 Menschen in Spandau mit Trinkwasser versorgt und sein Wasser ausschließlich aus Grundwasser gewinnt. Die Berliner Wasserbetriebe haben den Geburtstag am 18. Juni mit einem Tag der offenen Tür gefeiert.

125 Jahre sind auch für in Generationen denkende Wasserwerker:innen ein stolzes Alter. Als das Wasserwerk Spandau 1897 eröffnet wurde, war die ältere Schwester Berlins noch selbstständig. 125 Jahre und diverse Erweiterungen und Umbauten später steht am Ende der Pionierstraße, unweit des Spandauer Forsts, Berlins viertgrößtes Wasserwerk mit einer jährlichen Förderung von 20 bis 25 Mio. Kubikmeter.

Besonderheiten des Wasserwerks

Es versorgt die rund 246.000 Spandauer:innen mit Trinkwasser aus 45 Grundwasserbrunnen und weist gleich zwei Besonderheiten auf: Das Werk fördert ausschließlich Grundwasser, kein Uferfiltrat, und reichert knapp die Hälfte der jährlich benötigten Menge selbst mit gereinigtem Havelwasser an.

„Mit seinem hohen Anteil an Grundwasseranreicherung sichert das Wasserwerk Spandau seine Ressource in hohem Maße selbst“, sagt Frank Bruckmann, Vorstandschef der Berliner Wasserbetriebe. „Diese Art der Resilienz wollen wir ausbauen. Dafür sind wir auf verlässliche Wasserstände in der Oberhavel angewiesen. Auch deshalb ist eine Zusammenarbeit mit Brandenburg entscheidend für ein modernes, ressourcenschonendes Wassermanagement der Metropolregion.“

Umfangreiche Modernisierung

Zwischen 2011 und 2013 wurde das Werk für insgesamt elf Millionen Euro umfangreich modernisiert. Derzeit laufen dort wieder Bauarbeiten, allerdings im Umfeld: Vor dem Werk werden die Trinkwasserhauptleitung
und ein Schmutzwasserkanal saniert. Und das Grabensystem der Kuhlake wird noch bis 2027 grundhaft instandgesetzt. Über die Kuhlake und mehrere Becken auf dem Wasserwerksgelände versickern die Wasserbetriebe auf insgesamt 475.000 Quadratmeter gereinigtes Havelwasser. So reichert das Werk sein Grundwasser selbst an und trägt in der Kuhlake und im Spandauer Forst zum Erhalt von Artenvielfalt und Naturräumen bei.

Das könnte Sie auch interessieren:

Berliner Wasserbetriebe starten Bau einer Klärschlammverwertungsanlage
Weltwasserkonferenz in Kopenhagen
Neue Kläranlage in Antwerpen in Betrieb genommen

Passende Firmen zum Thema:

Keller & Hahn Brunnenbau GmbH

Thema: Wassergewinnung

Brunnenbau, Quellfassungen,

ETSCHEL BRUNNENSERVICE GMBH

Thema: Wassergewinnung

Home of the JET Master

pigadi GmbH

Thema: Wassergewinnung

Brunnenservice Büro Süd: +49 9264 989 098 Büro NRW +49 2041 3805

Publikationen

Umstrukturierung der Grundwasseranreicherung im Wasserwerk Neckartailfingen von offenen Becken in Sickerschlitzgräben

Umstrukturierung der Grundwasseranreicherung im Wasserwerk Neckartailfingen von offenen Becken in Sickerschlitzgräben

Autor: Christoph Treskatis / Christina Wenzel / Felix Kuntsche / Ewald Ocker
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Im Wasserwerk Neckartailfingen wird das nutzbare Grundwasserdargebot für die Trinkwassergewinnung durch die Anreicherung mit vorgereinigtem Neckarwasser erhöht. Zur Verlängerung der Standzeiten der Beckenfüllungen und Reduzierung des ...

Zum Produkt

Schwarz gefärbte Biofilme an Trinkwasserauslaufarmaturen

Schwarz gefärbte Biofilme an Trinkwasserauslaufarmaturen

Autor: Guido Heinrichs / Gerhard Haase / Carsten K. Schmidt / Iris Hübner
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2014

Seit einigen Jahren wird aus verschiedensten Versorgungsgebieten in ganz Deutschland punktuell über das Auftreten schleimiger, schwarzer Beläge an Strahlreglern, Duschköpfen und WC-Spülkästen in Trinkwasserhausinstallationen berichtet, ohne ...

Zum Produkt

Ist das Programm “Reine Ruhr” des Landes NRW für die Trinkwasserversorgung aus der Ruhr zukunftsweisend?

Ist das Programm “Reine Ruhr” des Landes NRW für die Trinkwasserversorgung aus der Ruhr zukunftsweisend?

Autor: Dirk Schoenen
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2010

Aus der Ruhr werden mehr als 5 Millionen Menschen im Ruhrgebiet und in den angrenzenden Regionen mit Trinkwasser versorgt. Gleichzeitig nimmt die Ruhr die Abwässer einer stark industrialisierten Region mit mehr als 2 Millionen Einwohnern auf. Die ...

Zum Produkt

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03