Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

SWM: Trinkwasserpreise um 3,4 % erhöht

Kategorie:
Thema:
Autor: Finn Gidion

SWM: Trinkwasserpreise um 3,4 % erhöht

Die SWM erhöhen zum 1. Januar 2021 die Preise für M-Wasser um durchschnittlich 3,4 Prozent. Der Münchner Durchschnittshaushalt zahlt somit 51 Cent pro Monat mehr (2 Personen im 10-Parteienhaus, Verbrauch 96 m3/Jahr).

Trinkwasser noch kostengünstig

Der Trinkwasserpreis in München ist im Vergleich der zehn größten Städte Deutschlands immer noch mit am günstigsten. Zum Vergleich: Ein Münchner Haushalt zahlt im kommenden Jahr 186,61 Euro für Trinkwasser – inklusive 7 Prozent Mehrwertsteuer. Selbst mit der Erhöhung liegt der Münchner Trinkwasserpreis weiterhin deutlich unter den aktuellen – noch mit der reduzierten Mehrwertsteuer von 5 Prozent gerechneten – Preisen von Hamburg (197,33 Euro), Stuttgart (275,82 Euro) und Leipzig (307,82 Euro).

Investitionen in Wasserversorgungssicherheit

Die SWM gewinnen das Münchner Trinkwasser in der weitgehend unberührten Natur des Voralpenlands und liefern es quellfrisch direkt zu ihren Kundinnen und Kunden. Um die Qualität für die nachfolgenden Generationen zu sichern, unternehmen die SWM auch finanziell große Anstrengungen. So fördern sie beispielsweise gezielt den ökologischen Landbau sowie weitere Wasserschutzmaßnahmen im Einzugsgebiet der Trinkwassergewinnung.

Moderne Wasserleitungsnetze

Weiterhin investieren die SWM in die Modernisierung und Instandhaltung des 3.400 Kilometer langen Leitungsnetzes jedes Jahr Millionenbeträge. Zudem haben die SWM den vorbeugenden Schutz des Wassers vor äußeren Einflüssen, wie etwa Starkregen in den Gewinnungsgebieten oder Beschädigungen von Zuleitungen, weiter verbessert: Neue Anlagen mit ultraviolettem Licht garantieren auch in diesen extremen Fällen einwandfreies Trinkwasser. Münchnerinnen und Münchner können auf die gleiche, hohe hygienische Sicherheit vertrauen wie bisher bei weiter verbesserter Wasserqualität.

Hohe Wasserqualität

M-Wasser ist auch dank des umfangreichen Schutzprogramms der SWM ein erstklassiges Naturprodukt und erfüllt sehr hohe Qualitätsstandards. Alle Analysewerte belegen eindeutig: Das Münchner Trinkwasser unterschreitet die strengen Grenzwerte der Trinkwasserverordnung in allen Fällen deutlich. M-Wasser ist für die Zubereitung von Babynahrung geeignet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Trinkwasserschutz: Verbände einigen sich auf Positionen zum Ökolandbau in Wassergewinnungsgebieten
Neuer Wasserspeicher für Dresden
Smarte Apps für mehr Effizienz und Versorgungssicherheit in der Wasserwirtschaft
Advertorial

Passende Firmen zum Thema:

Publikationen

Reformansätze für eine praktikable, aber lenkungstaugliche Niederschlagswasserabgabe

Reformansätze für eine praktikable, aber lenkungstaugliche Niederschlagswasserabgabe

Autor: Jana Rüger / Erik Gawel / Katharina Kern
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

In der gegenwärtigen Ausgestaltung hat die Abgabe auf Niederschlagswasser, die neben der Abgabe auf Schmutzwasser sowie für Kleineinleitungen im Abwasserabgabengesetz geregelt ist, durch lenkungsferne Bemessungsgrundlagen und weitreichende ...

Zum Produkt

Tarifmodell-check für Wasserversorger

Tarifmodell-check für Wasserversorger

Autor: Mark Oelmann / Rene Beele / Christoph Czichy / Jörg Rehberg
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Der Trend eines Wassernachfragerückgangs in vielen Teilen Deutschlands setzt sich fort und zwingt Wasserversorger zum Handeln: Mit auf Mengenentgelt fokussierten Tarifmodellen lassen sich die Kosten häufig nicht mehr durch Einnahmen aus ...

Zum Produkt

Multikriterielle Bewertungsverfahren: Kurzbeschreibungen und Defizit-analyse (Teil 2)

Multikriterielle Bewertungsverfahren: Kurzbeschreibungen und Defizit-analyse (Teil 2)

Autor: Andreas Hein / Peter Lévai / Kristina Wencki
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Monetäre Bewertungsverfahren. Das grundlegende Ziel monetärer Bewertungsverfahren ist die Bewertung der Kosten und Nutzen einer Handlungsalternative in Geldeinheiten [1]. Dazu ist es jedoch nicht zwingend erforderlich, dass die bewertenden ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...
Datenschutz
gwf-wasser.0872.perimetrik.de, Besitzer: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
gwf-wasser.0872.perimetrik.de, Besitzer: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: