Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
Digitalisierung
Emerging Pollutants
Energie
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
Krankheitserreger
MSR
Spurenstoffe
Talsperren
trinkwasser
Wasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung
FS Logoi

EU-Projekt SophiA4Africa: Nachhaltige Lösungen für ländliche Krankenhäuser

Ein bedeutender Fortschritt im EU-Projekt SophiA4Africa wurde erreicht: Am 27. Juni 2024 wurden im Léo Hospital in Burkina Faso die ersten solarbetriebenen Container eingeweiht.

von | 03.07.24

Im Rahmen des EU-Projekts SophiA arbeiten 13 Partner an der Entwicklung nachhaltiger, netzunabhängiger Lösungen.
Quelle: Adobestock/ 242011510

Im Rahmen des EU-Projekts SophiA arbeiten 13 Partner an der Entwicklung nachhaltiger, netzunabhängiger Lösungen für ländliche Krankenhäuser in Afrika. Dieses Projekt zielt darauf ab, Gesundheitseinrichtungen in Afrika den Zugang zu CO2-neutraler Energie zu erleichtern und somit die nachhaltige Entwicklung, das Wachstum und den wirtschaftlichen Wandel zu fördern.

Einweihung der SophiA-Container: Ein Meilenstein für nachhaltige Gesundheitsversorgung in Afrika

Die offizielle Einweihung der SophiA-Container fand im Léo Hospital in Burkina Faso, am 27. Juni 2024 im Rahmen des EU-Projekts SophiA4Africa statt. Diese Container bieten Krankenhäusern in Afrika Zugang zu netzunabhängigen Kühlmöglichkeiten und Wasseraufbereitung. Nach zweieinhalb Jahren intensiver Entwicklung und Installation sind die ersten SophiA-Systeme nun einsatzbereit. Burkina Faso hat als erstes von vier Pilotstandorten die Möglichkeit nun von diesen fortschrittlichen Technologien zu profitieren.

Multifunktionale Solarsysteme für eine verbesserte Gesundheitsversorgung in Afrika

Innovative und kostengünstige, solarbetriebene Container werden vor Ort entwickelt und hergestellt und bieten:

  • Sichere und saubere Trinkwasserversorgung
  • Heißwasser- und Dampfproduktion für die thermischen Anforderungen des Krankenhauses
  • Kühlung der Operationsräume und Intensivstation
  • Normalkühlung von Medizin und Lebensmitteln bei +5°C
  • Tiefkühlung von Blutplasma bei -30°C
  • Ultra-Tiefkühlung sensitiver Medizin bei -70°C
  • Elektrische Notstromversorgung der Operationsräume und Intensivstation

Die multifunktionalen Systeme nutzen Photovoltaikmodule, solarthermische Module, Wasseraufbereitung und natürliche Kältemittel mit niedrigem Treibhauspotenzial in einem Kaskadenkältesystem mit hocheffizienter thermischer Energiespeicherung. Diese Systeme werden in vier ländlichen Gesundheitszentren in verschiedenen Klimaregionen Afrikas implementiert: Burkina Faso, Kamerun, Malawi und Uganda. Das Projekt wird vom Institut für Kälte-, Klima- und Umwelttechnik an der Hochschule Karlsruhe koordiniert.

Unterstützung durch das Steinbeis Europa Zentrum und internationale Partnerschaften

Das Steinbeis Europa Zentrum unterstützt das Projekt in den Bereichen:

  • Administratives und finanzielles Projektmanagement
  • Verwaltung der geistigen Eigentumsrechte und des Technologietransfers sowie Definition der Verwertungsstrategie
  • Planung des Upscaling und des Übergangs zu grüner Energie in Afrika unter Nutzung der SophiA-Technologien
  • Unterstützung bei der Erstellung des Geschäftsplans und der Analyse der Wertschöpfungskette
  • Förderung des Wissenstransfers durch Kooperationen mit anderen Initiativen und EU-finanzierten Projekten

 

 

Jetzt Newsletter abonnieren

Stoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Vom Klärschlamm zum Pflanzendünger
Vom Klärschlamm zum Pflanzendünger

Die Rückgewinnung von Phosphor aus Abwasser und Klärschlamm spielt eine wichtige Rolle bei der Sicherung der zukünftigen Versorgung. Die TU Braunschweig treibt diese Rückgewinnung mit ihrem Projekt „P-Net“ voran.

mehr lesen
Qualität der Abwasserreinigung: eine Frage der Probennahme?
Qualität der Abwasserreinigung: eine Frage der Probennahme?

Die deutsche Wasserwirtschaft und kommunale Spitzenverbände fordern die Abschaffung der qualifizierten Stichprobe zur Überwachung der Qualität der Abwasserreinigung. Der Grund: sie sei viel aufwändiger als die durch die EU vorgegebene Überwachung zur 24h-Mischproben auf Basis von Jahresmittelwerten, führe aber nicht zu mehr Gewässerschutz.

mehr lesen

Passende Firmen zum Thema:

Keller & Hahn Brunnenbau GmbH

Thema: Wassergewinnung

Brunnenbau, Quellfassungen,

ETSCHEL BRUNNENSERVICE GMBH

Thema: Wassergewinnung

Home of the JET Master

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03