Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
Digitalisierung
Emerging Pollutants
Energie
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
Krankheitserreger
MSR
Spurenstoffe
Talsperren
trinkwasser
Wasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung
FS Logoi

Giftmülldeponie im Elsass wird nicht versiegelt

Die Giftmülldeponie “Stocamine” bei Wittelsheim, Elsass darf nicht versieglt werden. Dies entschied das Verwaltungsgericht in nancy am 15. Oktober 2021. Die dort eingelagerten Giftstoffe sind zu bergen und ein fachgerechter Umgang mit den Stoffen ist zu gewährleisten. So soll die drohende Verunreinigung des Grundwasserreservoirs im Elsass verhindert werden. Einsickerndes Grundwasser könnte die gefährlichen Giftstoffe aus […]

von | 26.10.21

Die Giftmülldeponie “Stocamine” bei Wittelsheim, Elsass darf nicht versieglt werden. Dies entschied das Verwaltungsgericht in nancy am 15. Oktober 2021. Die dort eingelagerten Giftstoffe sind zu bergen und ein fachgerechter Umgang mit den Stoffen ist zu gewährleisten. So soll die drohende Verunreinigung des Grundwasserreservoirs im Elsass verhindert werden.

Einsickerndes Grundwasser könnte die gefährlichen Giftstoffe aus der Lagerstätte austragen und die nördlich gelegenen Wasserversorgungen langfristig gefährden. Betroffen wäre in wenigen Jahrzehnten das Trinkwasser für Menschen in Colmar, Sélestat, Straßburg, Hagnau und weiteren Orten. Umweltorganisationen und politische Kräfte hatten gegen die Entscheidung der Präfektur, die Abfälle einzubetonieren und auf unbestimmte Zeit in der ehemaligen Kalimine zu belassen, geklagt.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Der Betreiber der Stocamine hat zwei Monate Zeit, diese Entscheidung beim Staatsrat, dem obersten Gericht in Paris, durch Einspruch anzufechten. Für den Fall eines Einspruchs hofft die Arbeitsgemeinschaft Wasserwerke Bodensee-Rhein (AWBR) auf eine Bestätigung des Urteils aus Nancy.

Historie der Deponie

1999 wurde die ehemalige Kalimine als Lager für gifitge Abfälle in Beitrieb genommen. Umweltschützer und Bürgerinitiativen protestierten. Die Anlage wurde 2002 geschlossen, nachdem es zu einem Brand in 535 m Tiefe kam. Schäden an der Tragestruktur und Missstände bei Betrieb und Sicherheit wurden festgestellt. Derzeit lagern dort noch ca. 42.000 Tonnen Giftmüll mit Arsen, Zyankali, Quecksilber und weiteren Risikostoffen. Von der Präfektur, die eine Versiegelung genehmigt hatte, wurde argumentiert, dass eine Bergung riskanter sei als sie mit Beton einzuschließen. Die AWBR, Umweltorganisationen und der Oberrheinrat haben sich immer gegen diese Variante ausgesprochen. Unklar ist, ob der Betreiber MDPA über ausreichende finanzielle Mittel verfügt, um zukünftig die Sicherheit des Lagers zu gewährleiten. Hier erhalten Sie einen Einblick in die Mine.

Jetzt Newsletter abonnieren

Stoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Island Growth in Changing Reef Systems
Island Growth in Changing Reef Systems

An island in Indonesia’s Spermonde Archipelago is growing despite stressed coral reefs, according to a study by the Leibniz Centre for Tropical Marine Research (ZMT). Researchers found that Langkai Island’s coastline has increased by 13% since 1999. The island remains stable due to sediment from calcifying algae, even as coral skeleton sediment declines. This indicates that changes in sediment composition don’t necessarily destabilize reef islands. The study, highlighting the need for reef protection, is published in Sedimentary Geology.

mehr lesen
KanalbetriebsTage 2024
KanalbetriebsTage 2024

Am 16. und 17. Oktober 2024 finden in Nürnberg die KanalbetriebsTage statt. Die Kanalbetriebstage 2024 bieten an zwei Tagen ein vielfältiges Programm – von Praktikern für Praktiker, von Tradition bis zur Innovation.

mehr lesen
Auszeichnung für den Regenwasser-Nachwuchs
Auszeichnung für den Regenwasser-Nachwuchs

Zum zweiten Mal nach 2023 wurde der von der Roland Mall-Familienstiftung ausgelobte Mall-Umweltpreis Wasser für ideenreiche und innovative Abschlussarbeiten aus der Siedlungswasserwirtschaft verliehen. Die insgesamt sieben Preise in den Kategorien Dissertation, Master- und Bachelorthesen mit einem Gesamtwert von 13.000 Euro gingen an acht Preisträgerinnen und Preisträger aus Deutschland und der Schweiz.

mehr lesen

Passende Firmen zum Thema:

Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG

Branchen: Regenwasser-Behandlung, -Versickerung, -Rückhaltung
Thema: Wasserstress

Regenwasser-Behandlung, -Versickerung,

ENREGIS GmbH

Thema: Wasserstress

ENREGIS ist ein ausgesprochen dynamisches Unternehmen mit fachlich versierten und erfahrenen Mitarbeitern aus dem Segment des Regenwasser-Managements, der Entwässerungstechnik sowie der ökologischen regenerativen Wärmetechnik und der dazu gehörenden Dienstleistungen. Im Vertrieb und in der

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03