Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasser & Abwasser
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

„Energiewende kann nur mithilfe digitaler Technologien bewältigt werden“

Kategorie:
Thema:
Autor: Franziska Betz

„Energiewende kann nur mithilfe digitaler Technologien bewältigt werden“
Foto: Gerd Altmann/Pixabay

01. September 2022 | Die Bundesregierung hat gestern ihre Digitalstrategie vorgestellt. Ziel der Digitalstrategie ist es, den digitalen Wandel in Deutschland zu gestalten und die Chancen der Digitalisierung in Zukunft bestmöglich zu nutzen. Hierzu erklärt Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung:

„Die digitale Transformation ist für die Energie- und Wasserwirtschaft das Fundament einer voranschreitenden Energiewende. Es ist daher gut, dass die Bundesregierung die Digitalisierung vorantreiben möchte und ihre Ziele nun in der Digitalstrategie festgeschrieben hat. Die mit der Umsetzung der Energiewende einhergehende steigende Komplexität des zunehmend dezentraleren und volatileren Energiesystems kann nur mithilfe digitaler Technologien bewältigt werden. Hierfür sind jedoch die richtigen Rahmenbedingungen notwendig.

Ausbau der digitalen Infrastruktur

So ist es erfreulich, dass die Bundesregierung die Relevanz der Glasfaser- und Mobilfunkversorgung als Grundlage der Digitalisierung erkannt hat und sich verstärkt dem beschleunigten Ausbau der digitalen Infrastrukturen widmen möchte. Positiv ist auch die Zielsetzung der Bundesregierung, die Rahmenbedingungen für den Einsatz intelligenter Messsysteme zu entbürokratisieren und den Rollout zu beschleunigen. Der BDEW spricht sich bereits seit Langem für eine Markterklärung als Voraussetzung für den Einsatz bei nicht gesteuerten Letztverbrauchern mit einem Jahresverbrauch bis 100.000 kWh und nicht gesteuerten Erzeugungsanlagen bis 25 kW in Niederspannung aus.

Digitalisierung der Verwaltung

Zur Umsetzung der Digitalisierung, plant die Bundesregierung auch eine Reihe von Maßnahmen zur Förderung des Frauenanteils in MINT-Berufen sowie der Qualifizierung und Sicherung von Fachkräften für die digitale Transformation. Dies ist vor allem vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels, der auch unsere Branche trifft, zu begrüßen. Zudem plant die Bundesregierung, die Digitalisierung der Verwaltung voranzutreiben. Das könnte auch Planungs- und Genehmigungsverfahren für Erneuerbare-Energien-Projekte, den Netzausbau und den Ausbau des Ladeangebots für Elektroautos deutlich beschleunigen. Im Bereich der Elektromobilität ist zudem klar, dass die Digitalstrategie den Wettbewerbsrahmen für digitale Services an der Schnittstelle von Laden und Fahrzeug schaffen muss.

Die Formulierung der digitalpolitischen Ziele und Visionen in der Digitalstrategie stellt einen wichtigen ersten Schritt dar. Nun ist es jedoch wichtig, dass konkrete Maßnahmen zur Erreichung dieser Ziele erarbeitet und umgesetzt werden.“

Mehr Informationen zum BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Das könnte Sie auch interessieren:

The water bank
Earthshot Prize: Making the impossible possible
10 Jahre “Clean Water for the World”

Passende Firmen zum Thema:

Barthauer Software GmbH

Thema: Digitalisierung

Netzinformationssysteme BaSYS – smart IT for smart

Publikationen

Roadmap Automation 2020+

Roadmap Automation 2020+

Autor: Siegfried Behrendt/Markus Winzenick
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2010

Wasser in ausreichender Menge und Qualität sicherzustellen, ist eine der großen weltweiten Herausforderungen. Megatrends werden den Druck, Wasser effizienter zu nutzen, neue Wasserquellen zu erschließen und die Abwasserentsorgung zu verbessern, ...

Zum Produkt

Modulare Gesamtlösung für dezentrales Wasserrecycling

Modulare Gesamtlösung für dezentrales Wasserrecycling

Autor: Henning Knerr/Katja Einsfeld/Markus Engelhart/Axel Heck/Jean-Christophe Legrix/Andrea Rechenburg/Jürgen Wölle
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2009

Im KOMPLETT-Projekt werden die beiden Abwasserteilströme Grauwasser und Schwarzwasser getrennt aufbereitet mit dem Ziel, eine Verfahrenstechnik zur fast vollständigen Schließung der Wasser- und Stoffkreisläufe zu entwickeln. Mit dem Abschluss ...

Zum Produkt

Wasseraufbereitung – Grundlagen und Verfahren

Wasseraufbereitung – Grundlagen und Verfahren

Autor: Martin Jekel / Christoph Czekalla
Erscheinungsjahr: 2016

Die Aufbereitung von unterschiedlichen Rohwässern zu Trinkwasser ist eine essentielle Aufgabe der sicheren und qualitativ hochwertigen Trinkwasserversorgung. Das Buch „Wasseraufbereitung – Grundlagen und Verfahren“ befasst sich mit den ...

Zum Produkt

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03