Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
Digitalisierung
Emerging Pollutants
Energie
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
Krankheitserreger
MSR
Spurenstoffe
Talsperren
trinkwasser
Wasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung
FS Logoi

Bayerns Hochwasserkatastrophe: Staatsregierung bietet umfassende Soforthilfe

Kategorie:
Thema:
Autor: Sarah Hofer

Nun wurden auf der Kabinettssitzung am 04. Juni 2024 Maßnahmen beschlossen. 
Quelle: Pixabay/ Daniel_B_photos

06. Juni 2024 ǀ Seit dem Nachmittag des 31. Mai 2024 wird der Freistaat Bayern von einer verheerenden Hochwasserkatastrophe erschüttert. Von den kleineren Donauzuflüssen in Schwaben ausgehend, breiten sich Flutwellen durch das Land aus, beeinflussen Oberbayern, die Oberpfalz und Niederbayern und hinterlassen eine Spur der Verwüstung. Nun wurden auf der Kabinettssitzung Maßnahmen beschlossen.

Insgesamt haben 17 Landkreise und kreisfreie Städte den Katastrophenfall ausgerufen. Die Einsatzkräfte, bestehend aus etwa 60.000 Personen, darunter Polizei, Hilfsorganisationen, Feuerwehren, THW und Bundeswehr, kämpfen unermüdlich gegen die Wassermassen. Doch trotz aller Bemühungen haben die Fluten bereits drei Menschenleben gefordert. In dieser Zeit der Trauer und Not versichert die Bayerische Staatsregierung, dass sie den Betroffenen beisteht und umfassende Unterstützung leistet.

Details zu den Soforthilfemaßnahmen

In der Kabinettssitzung vom 4. Juni 2024 wurden folgende Maßnahmen beschlossen:

  1. Anerkennung und Dank an Einsatzkräfte: Die Bayerische Staatsregierung drückt ihre aufrichtige Dankbarkeit gegenüber allen Einsatzkräften aus Bayern und anderen Bundesländern aus, sowie den freiwilligen Helfern, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz und Engagement das Schlimmste verhindern.
  2. Finanzielle Unterstützung: Angesichts der enormen Schäden stellt die Staatsregierung einen ersten Finanzrahmen von bis zu 100 Millionen Euro zur Verfügung, um akute Notlagen zu lindern und Schäden zu beheben.
  3. Soforthilfen für Privathaushalte und Unternehmen: Betroffene Privathaushalte können Soforthilfen beantragen, darunter Hilfe für Haushalt und Hausrat sowie Unterstützung für die Behebung von Ölschäden an Gebäuden. Auch Unternehmen und Angehörige freier Berufe erhalten finanzielle Hilfe, um die durch das Hochwasser verursachten Schäden zu bewältigen.
  4. Existenzsicherung: Der Härtefonds der Staatsregierung steht ebenfalls zur Verfügung, um Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen in existenzieller Notlage finanzielle Unterstützung zu bieten.
  5. Steuerliche Erleichterungen und Förderungen: Betroffene erhalten steuerliche Erleichterungen, und Kommunen können nach dem Bayerischen Finanzausgleichsgesetz Förderungen für die Reparatur kommunaler Einrichtungen beantragen.
  6. Die Solidarität des Bundes und finanzielle Unterstützung, sowie den Einsatz für EU-Mittel und Verzicht auf Erstattungen für THW, Bundespolizei und Bundeswehr wird von der Bayerischen Staatsregierung erwartet .
  7. Taten sollen folgen: Der Freistaat erwartet, dass der Bund der vom Bundeskanzler zugesagten Solidarität Taten folgen lässt: Die Staatsregierung fordert den Bund insbesondere auf, sich hälftig an den Kosten des Soforthilfeprogramms des Freistaats zu beteiligen, sich für Mittel aus dem EU-Solidaritätsfonds einzusetzen und auf Erstattung von Auslagen von THW, Bundespolizei und Bundeswehr zu verzichten.
  8. Versicherungen: Angesichts der zunehmend häufiger auftretenden Großschadensereignisse und Naturkatastrophen empfiehlt die Staatsregierung allen Bürgerinnen und Bürgern erneut dringend, künftig zu ihrem eigenen Schutz entsprechend umfassende Versicherungen abzuschließen. Sie spricht sich für die Einführung einer verpflichtenden Elementarschadenversicherung aus.

Das könnte Sie auch interessieren:

Passende Firmen zum Thema:

Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG

Branchen: Regenwasser-Behandlung, -Versickerung, -Rückhaltung
Thema: Wasserstress

Regenwasser-Behandlung, -Versickerung,

ENREGIS GmbH

Thema: Wasserstress

ENREGIS ist ein ausgesprochen dynamisches Unternehmen mit fachlich versierten und erfahrenen Mitarbeitern aus dem Segment des Regenwasser-Managements, der Entwässerungstechnik sowie der ökologischen regenerativen Wärmetechnik und der dazu gehörenden Dienstleistungen. Im Vertrieb und in der

Publikationen

gwf – Wasser|Abwasser – 12 2020

gwf – Wasser|Abwasser – 12 2020

Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2020

...

Zum Produkt

gwf – Wasser|Abwasser – 01 2021

gwf – Wasser|Abwasser – 01 2021

Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2021

Die  gut  18  %  der  Abwasserkanäle  in  Deutschland,  die  lt.  DWA-Umfrage  sanierungsbedürftig  sind,  verursachen  nicht  nur  hohe  Kosten,  sondern  auch  die  große  Herausforderung,  bei  der  Sanierung  oder  ...

Zum Produkt

gwf – Wasser|Abwasser – 02 2021

gwf – Wasser|Abwasser – 02 2021

Themenbereich: Wasser & Abwasser
Erscheinungsjahr: 2021

...

Zum Produkt

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03
Datenschutz
gwf-wasser.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
gwf-wasser.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: