Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasser & Abwasser
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

54. Wasserwirtschaftsrechtlichen Gesprächskreis: Priorisierung der Wassernutzung durch Gesetze?

Kategorie:
Thema:
Autor: Sina Ruhwedel

54. Wasserwirtschaftsrechtlichen Gesprächskreis: Priorisierung der Wassernutzung durch Gesetze?

Das Institut für Deutsches und Europäisches Wasserwirtschaftsrecht veranstaltet vom 17. – 19. Januar 2022 den 54. Wasserwirtschaftsrechtlichen Gesprächskreis zum Thema “Priorisierung der Wassernutzungen durch Gesetz?” Der Vorrang der öffentlichen Wasserversorgung ist bereits seit Inkrafttreten des Wasserhaushaltsgesetzes im Bundesrecht verankert. Klimatisch bedingte Trockenperioden mit verringertem natürlichem Wasserdargebot und erhöhter Nachfrage haben in jüngerer Zeit gleichwohl immer wieder zu einem Diskussionsbedürfnis über die Notwendigkeit zusätzlicher gesetzlicher Bestimmungen für die Bewertung und Reihung von Wassernutzungsinteressen zur Bewältigung von Nutzungskonflikten geführt. Auch im Koalitionsvertrag 2021–2025 ist von der Entwicklung einer Leitlinie zur Wasserentnahme auf Bundesebene die Rede, die der öffentlichen Trinkwasserversorgung den Vorrang einräumt. Der Gesprächskreis nimmt vor diesem Hintergrund die Neuregelung des Vorrangs der öffentlichen Trinkwasserversorgung im nordrheinwestfälischen Landeswassergesetz zum Anlass für eine verfassungs- und verwaltungsrechtliche Untersuchung der Möglichkeiten und Grenzen einer spezifischen gesetzlichen Fixierung von Rangstufen und Prioritätenfolgen bei der Nutzung von Wasser.

Referent: Prof. Dr. Michael Reinhardt, LL.M. (Cantab.)
Teilnahme: Die Teilnahme ist kostenlos.

Online-Veranstaltung

Phase 1: Bereitstellung des Vortragsvideos im kennwortgeschützten Bereich der Institutshomepage vom 17. bis 19. Januar 2022
Phase 2: Diskussion des Vortrags per Mail
Phase 3: Abschlussdiskussion Mittwoch, den 19. Januar 2022 von 16–18 Uhr

Zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren:

Reinstwasser für die Wasserstoff-Produktion
Stadtwässerung Dresden gewinnt Ausschreibungen des AZV Wilde Sau
Wasserwerk Spandau feiert sein 125-jähriges Bestehen

Passende Firmen zum Thema:

Publikationen

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03