Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Wasserkraft versorgt finnischen Supercomputer mit Strom

Kategorie:
Thema:
Autor: Jonas Völker

Wasserkraft versorgt finnischen Supercomputer mit Strom

Ab dem 1. Januar 2021 wird Vattenfall ein jährliches Volumen von bis zu 100 GWh garantiert ursprungszertifizierten Strom aus Wasserkraft an die CSC-Datenzentrale in Kajaani, Finnland liefern. CSC ist ein finnisches Kompetenzzentrum im Bereich der Informationstechnologie, das dem finnischen Staat und Hochschulen gehört.
„Vattenfall will ein Leben ohne fossile Brennstoffe innerhalb einer Generation ermöglichen. Das wir den Zuschlag für diesen Stromversorgungsvertrag bekommen haben, zeigt, dass wir über ein Produkt und über Lösungen verfügen, die den Anforderungen unserer Kunden in Finnland sehr gut entsprechen. CSC hat hohe Ansprüche im Hinblick auf die erneuerbaren Energien, und neue digitale Lösungen und Technologien können auf intelligente Weise eingesetzt werden, um ein Leben ohne fossile Brennstoffe zu ermöglichen. Ich persönlich werde die spannende Entwicklung des Supercomputers ebenfalls verfolgen“, sagt Magnus Westberg, Head of Production Clients bei Vattenfall Business Sales.

Verringerung der Kosten und des CO2-Fußabdrucks

CSC ist bestrebt, das Ziel von Finnland umzusetzen, bis 2035 Klimaneutralität zu erreichen und die Implementierung des europäischen Programms für umweltfreundliches Wachstum zu fördern. Die theoretische Höchstleistung von LUMI wird bei 200 Petaflops (2 x 1017 Gleitkommaoperationen pro Sekunde) liegen. Das ist ungefähr zehnmal schneller als mit dem Piz-Daint-Supercomputer, der aktuell der schnellste in Europa ist, und gilt auch für die Performance von Anwendungen, die auf dem LUMI laufen.
„Supercomputer verbrauchen viel Strom, weshalb die Nutzung von Wasserkraft wichtig ist, um die Klimaziele zu erreichen. Außer dem Vorteil der erneuerbaren Energie können wir auch noch Heißwasserkühlung anbieten, mit der die Abwärme im Fernwärmenetz von Kajaani genutzt werden kann. Das verringert sowohl die Kosten als auch den CO2-Fußabdruck. LUMI wird einer der schnellsten Supercomputer der Welt sein und den europäischen Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung dienen, die Wettbewerbsfähigkeit Europas stärken und dessen wissenschaftliches Potenzial stärken“, sagt der Geschäftsführer von CSC Kimmo Koski.

(Quelle: Vattenfall)

Das könnte Sie auch interessieren:

Neuer Wasserspeicher für Dresden
Smarte Apps für mehr Effizienz und Versorgungssicherheit in der Wasserwirtschaft
Advertorial
Nachhaltigkeit: Deutscher Erdüberlastungstag schon im Mai

Passende Firmen zum Thema:

Publikationen

Phosphorrückgewinnung als Ressourcenschutz

Phosphorrückgewinnung als Ressourcenschutz

Autor: Andrea Roskosch / Bettina Rechenberg
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Aufgrund der potenziellen Risiken, die Klärschlamm aus der Abwasserreinigung mit sich bringt, wird der Ausstieg aus der landwirtschaftlichen Klärschlammverwertung seit vielen Jahren vom Umweltbundesamt gefordert. Im Koalitionsvertrag für die ...

Zum Produkt

Vorsorgende Leistungen der Wasserversorger für den Gewässer- und Gesundheitsschutz

Vorsorgende Leistungen der Wasserversorger für den Gewässer- und Gesundheitsschutz

Autor: Simone Richter / Jörg Rechenberg
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Wasserversorger erbringen in Deutschland über ihre Kernaufgaben hinaus eine Reihe von unverzichtbaren vorsorgenden Leistungen für den Umwelt- und Gesundheitsschutz. Diese im Aufgabenprofil der Wasserversorger zu erhalten, ist ein besonderes ...

Zum Produkt

Multikriterielle Bewertungsverfahren: Kurzbeschreibung und Defizitanalyse (Teil 1)

Multikriterielle Bewertungsverfahren: Kurzbeschreibung und Defizitanalyse (Teil 1)

Autor: Andreas Hein / Peter Lévai / Kristina Wencki
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Einleitung: In den letzten Jahrzehnten hat sich der Fokus der Wasserwirtschaft stetig gewandelt. Nicht zuletzt bedingt durch die Nachhaltigkeitsdebatte besteht das Ziel der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung längst nicht mehr in der reinen ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...