Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Sauberes Wasser hat Priorität bei der russischen Regierung

Kategorie:
Thema:
Autor: Jonas Völker

Sauberes Wasser hat Priorität bei der russischen Regierung

Nach Schätzungen des Föderalen Bauministeriums beträgt das notwendige Investitionsvolumen in die russische Wasserwirtschaft jedoch jährlich etwa 250 Mrd. Rubel (3,3 Mrd. Euro). Das wichtigste Vorhaben, das Föderale Projekt „Sauberes Wasser“, soll das System der Trinkwasseraufbereitung und -versorgung bis 2024 umfassend modernisieren. Für die Umsetzung des Projekts rechnet Russlands Regierung mit Investitionen von 245 Mrd. Rubel (3,4 Mrd. Euro).

ECWATECH: Exportchancen für die deutsche Wasserwirtschaft

Als bedeutende Plattform für die russische Wasserwirtschaft hat sich die ECWATECH, mit ihren Parallelmessen CityPipe und NO-DIG, etabliert. Zum 14. Mal wird Russlands größte Fachmesse für Wasser-Technologien vom 08. bis zum 10. September 2020 in Moskau stattfinden. Zeitgleich wird auch die WASTETECH (Russlands führende Fachmesse für die Abfallwirtschaft und Recyclingbranche) veranstaltet. Aufgrund der Nachfrage seitens der Fachbesucher und unterstützenden Fachverbände hat sich der Veranstalter REED dazu entschlossen, die WASTETECH und die ECWATECH nun in einen jährlichen Veranstaltungsrhythmus zu führen.
2020 wird es erneut eine offizielle deutsche Bundesbeteiligung auf dem Messeverbund für Umwelt- und Wassertechnologie geben. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert die deutsche Teilnahme mit einem Firmengemeinschaftsstand.
Folgende Ausstellungsbereiche für WASSER und ABWASSER umfassen die ECWATECH: von der Gewinnung über die Aufbereitung, Behandlung, Verteilung bis hin zur Ableitung, Entsalzung, Mess-, Regel- und Analysetechniken, Industrieausrüstungen und Dienstleistungen. Die Parallelmesse CityPipe ist eine Fachmesse für Rohrleitungssysteme, mit den Schwerpunkten: Armaturen, Pumpen, Rohrbearbeitung, Rohre, Rohrherstellung, Rohrleitungen und Rohrverbindungsstücke. Die NO-DIG ist die internationale Fachmesse & Kongress für Grabenloses Bauen. Schwerpunkte hier sind: Bautechnik, Bohrtechnik, Tiefbau und Tunnelbau.
Weiterführende Infos können beim Kontaktbüro der ECWATECH, CityPipe, NO-DIG und WASTETECH in Deutschland, Messe & Marketing Pittscheidt, 02253-932188, info@pittscheidt, angefordert werden.
Nähere Informationen bieten das Factsheet Wasserwirtschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, die Vorstellung der Föderalen Projekte und des aktuellen Zustands des russischen Abwassersektors bei GTAI (Germany Trade & Invest).

Das könnte Sie auch interessieren:

Trinkwasserschutz: Verbände einigen sich auf Positionen zum Ökolandbau in Wassergewinnungsgebieten
Neuer Wasserspeicher für Dresden
Smarte Apps für mehr Effizienz und Versorgungssicherheit in der Wasserwirtschaft
Advertorial

Passende Firmen zum Thema:

WEHRLE Umwelt GmbH

Themen: Industriewasser | Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Mit den drei Geschäftsbereichen Energietechnik, Umwelttechnik, Fertigung und mehreren internationalen Tochtergesellschaften und Partnern entwickelt, plant, liefert und betreibt WEHRLE Anlagen und Komponenten zur Energieerzeugung aus Verbrennungsprozessen, Klärschlammverbrennung zur

EVERS GmbH & Co KG

Themen: Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Filtermaterialien, WASSERTECHNIK und ANTHRAZITVEREDELUNG, Hersteller von Anthrazit-Filtermaterial (EVERZIT® N) für die Wasseraufbereitung Filtration |

Publikationen

Konzept zur Aufbereitung tropischer Oberflächenwässer zu Trinkwasser am Beispiel von Brasília DF, Brasilien

Konzept zur Aufbereitung tropischer Oberflächenwässer zu Trinkwasser am Beispiel von Brasília DF, Brasilien

Autor: Ekaterina Vasyukova / Irene Slavik / Wolfgang Uhl / Fuad Braga / Claudia Simões / Tânia Baylão / Klaus Neder
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Für die Abschätzung möglicher Strategien zur Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen bei der Trinkwasserversorgung der Hauptstadt Brasiliens, Brasília DF, fand eine Analyse der gegenwärtigen Wasserversorgungssituation statt. Daraus ...

Zum Produkt

Elektrodialyse zur Entfernung von ionischen Wasserinhaltsstoffen in der Trinkwasseraufbereitung

Elektrodialyse zur Entfernung von ionischen Wasserinhaltsstoffen in der Trinkwasseraufbereitung

Autor: Uwe Müller / Hans Groß / Hans-Jürgen Rapp
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2014

Neuentwicklungen in der Elektrodialyse kombinieren energieeffiziente Membranen mit fortschrittlicher Spacer- und Modulbautechnik. Der Artikel beleuchtet die Potenziale dieser Technik zur Trinkwasseraufbereitung. Verschiedene Typen von ...

Zum Produkt

Biozidrecht und Wasseraufbereitung – Lösungen für In-situ-Anlagen?

Biozidrecht und Wasseraufbereitung – Lösungen für In-situ-Anlagen?

Autor: Gotthard Graß / Karl Morschhäuser / Adrian Uhlenbroch
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2014

Mit der am 1. September 2013 in Kraft getretenen EU-BIOZID-Verordnung1 stehen alle Betreiber und Hersteller von mehr als 1,7 Mio. Trinkwasseraufbereitungsanlagen in Europa vor gravierenden Veränderungen und Herausforderungen. Beim heutigen Stand ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...