Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Wodurch entstehen die meisten Fehlinvestitionen im Wassersektor?

Kategorie:
Themen: |
Autor: Jonas Völker

Wodurch entstehen die meisten Fehlinvestitionen im Wassersektor?

Das bedeutet, es sind überwiegend politische bzw. institutionelle Mängel, welche letztlich Fehlfunktionen im lokalen Wassermanagement verursachen, bis hin zum totalen Ausfall der Wasserversorgung und Abwasserverseuchung.

Die meisten Fehlinvestitionen entstehen durch sieben Sünden

Die nach Häufigkeit und Relevanz sieben wichtigsten Faktoren wurden jetzt von den Wissenschaftlern als die „Sieben Wasser Sünden“ aufgelistet. „Für den deutschen Steuerhaushalt mag man es als ein „nur“ einstelliges Milliarden-Euro-pro-Jahr-Problem betrachten, dass die Wasserversorgung und Abwasserbehandlung, wegen dieser institutionellen Mängel trotz erheblicher Finanzhilfen und guter Technologien u. a. aus Deutschland, so oft versagt – vor allem in den Entwicklungs- und Schwellenländern. Die dadurch verursachten Folgeschäden sind aber weit höher. Umwelt, Klima, Volkswirtschaft und vor Allem das Leben und die Gesundheit der betroffenen Menschen leiden. Damit verglichen ist es fast nebensächlich, dass es die Steuer- und den Wasser-Gebührenzahler sind, welche solche Fehlinvestitionen im Ausland mit-finanzieren“, sagt Prof. Rudolph von der Universität Witten/Herdecke, der als Ingenieur und Ökonom seit vielen Jahren an Wasserprojekten weltweit arbeitet und ein Afrika-Projekt im Forschungsprogramm GRoW des BMBF leitet.

Trefferquote der Entwicklungshilfe ohne Mehrkosten verdoppeln

Die Verdoppelung der Trefferquote ist zumindest im Wassersektor nach aktuellen Forschungsergebnissen möglich, welche am 21.Oktober 2020 als ein Ergebnis aus dem BMBF Programm GRoW – Globale Resource Wasser veröffentlich wurden (siehe https://bmbf-grow.de/de/empfehlungen/ – Sieben Sünden im lokalen Wassermanagement).
Selbst mit noch mehr Geld und noch besseren Technologien könne man die beklagten Fehlinvestitionen nicht verhindern, solange die Sieben Wasser-Sünden nicht abgestellt werden. Insoweit sei es ein Fortschritt, dass die „Entwicklungs-Strategie 2030“ der deutschen Regierung als Voraussetzung für Hilfsprogramme die Reformwilligkeit und -fähigkeit der sogenannten Nehmerländer benannt hat. „Wenn das in der Praxis umgesetzt wird, dann kann es zu erheblichen Verbesserungen der Trefferquote von technischen und finanziellen Investitionen bei Forschung und Entwicklung beitragen. Mit der Sieben-Sünden-Liste liegt jetzt eine konkrete Orientierungshilfe für den Wassersektor vor. Einiges davon kann auch auf andere Infrastrukturleistungen und Ökosystemleistungen übertragen werden, so z. B. auf den Abfallsektor, die Kreislaufwirtschaft oder die Energiewirtschaft“.
Die vielleicht wichtigste Erkenntnis aus der Forschung zu den Schwachstellen und Sünden ist, dass die maßgebenden Wasserbetriebe und operativ Beauftragten nicht nur rechtlich zuständig, sondern auch verantwortlich gemacht werden müssen. „Nur mit Beratungsaufträgen ohne Haftung kann man das Fehlen unternehmerisch und professionell handlungsfähiger Wasserbetreiber vor Ort nicht ausgleichen“.

Das könnte Sie auch interessieren:

VKU kommentiert Europäische Klimaanpassungsstrategie
Meorga MSR-Spezialmesse in Hamburg abgesagt
Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz investiert 13 Millionen

Passende Firmen zum Thema:

Publikationen

Phosphorrückgewinnung als Ressourcenschutz

Phosphorrückgewinnung als Ressourcenschutz

Autor: Andrea Roskosch / Bettina Rechenberg
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Aufgrund der potenziellen Risiken, die Klärschlamm aus der Abwasserreinigung mit sich bringt, wird der Ausstieg aus der landwirtschaftlichen Klärschlammverwertung seit vielen Jahren vom Umweltbundesamt gefordert. Im Koalitionsvertrag für die ...

Zum Produkt

Vorsorgende Leistungen der Wasserversorger für den Gewässer- und Gesundheitsschutz

Vorsorgende Leistungen der Wasserversorger für den Gewässer- und Gesundheitsschutz

Autor: Simone Richter / Jörg Rechenberg
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Wasserversorger erbringen in Deutschland über ihre Kernaufgaben hinaus eine Reihe von unverzichtbaren vorsorgenden Leistungen für den Umwelt- und Gesundheitsschutz. Diese im Aufgabenprofil der Wasserversorger zu erhalten, ist ein besonderes ...

Zum Produkt

Multikriterielle Bewertungsverfahren: Kurzbeschreibung und Defizitanalyse (Teil 1)

Multikriterielle Bewertungsverfahren: Kurzbeschreibung und Defizitanalyse (Teil 1)

Autor: Andreas Hein / Peter Lévai / Kristina Wencki
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Einleitung: In den letzten Jahrzehnten hat sich der Fokus der Wasserwirtschaft stetig gewandelt. Nicht zuletzt bedingt durch die Nachhaltigkeitsdebatte besteht das Ziel der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung längst nicht mehr in der reinen ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03
Datenschutz
gwf-wasser.0872.perimetrik.de, Besitzer: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
gwf-wasser.0872.perimetrik.de, Besitzer: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: