Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasser & Abwasser
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

WARL: Kläranlage mit energetischen Potenzialen

Kategorie:
Autor: Jonas Völker

WARL: Kläranlage mit energetischen Potenzialen

Gute Planungsentscheidungen führten zur Realisierung eines verfahrenstechnischen Konzeptes, dem ASSUD Verfahren. In deren Ergebnis ist eine hohe Reinigungsleistung, über die geforderten Standards hinaus, zu verzeichnen. Eine engagierte Betriebsweise der Kläranlage führte zu einem vergleichsweise niedrigen Niveau des Energieeinsatzes.
Trotz eines theoretischen Energiesenkungspotenziales von ca. 470.000 kWh, welches jedoch immer im Zusammenspiel mit den verfahrenstechnischen Vorgaben betrachtet werden muss, hat sich bei einer Untersuchung gezeigt, dass die Kläranlage Ludwigsfelde durch gute Planungsentscheidungen und einen guten Betrieb, viele Problemstellungen und Energieverluste vermeiden konnte. Darüber hinaus sind noch Potenziale für Energiegewinnung betrachtet worden.
Innerhalb des Konzeptes wurde eine umfassende Istzustandsanalyse vorgenommen, eine Energie- und Treibhausgasbilanz erstellt, eine Potenzialanalyse erarbeitet, ein Maßnahmenkatalog erstellt. Ziel dieses Konzeptes war es, eine Entscheidungsgrundlage und ein strategisches Planungsinstrument zu erstellen, um nachhaltig Energieverbrauch, Treibhausgasemissionen zu reduzieren und energetische Einsparpotenziale zu erschließen.
Der WARL will mit der Umsetzung des Energie- und Klimaschutzkonzeptes die Zukunft aktiv gestalten. Energetische Systemintelligenz versetzt Ihn dabei heute schon in die Lage, den ersten Schritt zur Energieautarkie und der Energiewende vor Ort zu gehen. Strategisches Ziel des WARL ist es, das Handlungsfeld Energie -und Klimaschutz zur 3.Säule seiner Daseinsvorsorge zu implementieren und damit ein Verantwortungsbewusstsein für stabile Gebühren, behördliche Anforderungen und den Klimaschutz zu schaffen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Harzwasserwerke investieren Millionen in ihr Leitungsnetz
Bundesrat stimmt neuen Regeln für nitratbelastete und eutrophierte Gebiete zu
Kläranlage Ottendorf-Okrilla wird zur Ausbildungsstätte für Abwasserfachkräfte

Passende Firmen zum Thema:

Publikationen

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03