Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Corona-Krise: Stadtwerke profitieren von Digitalisierung

Kategorie:
Autor: Jonas Völker

Corona-Krise: Stadtwerke profitieren von Digitalisierung

„Die teilnehmenden Stadtwerke im Trianel Digital Lab haben eine starke Affinität für den Einsatz digitaler Möglichkeiten. Davon profitieren Stadtwerke in der aktuellen Situation und unlösbare Probleme bleiben so bisher aus“, stellt Dr. Philipp Stephan, Leiter des Trianel Digital Lab fest.

Kontinuierliche Digitalisierung über die letzten Jahre zahlt sich nun aus

Die geschlossenen Kundencenter machen sich zwar bemerkbar, stellen aber lediglich für 25 % der Stadtwerke eine größere Herausforderung dar. Die Weiterleitung von wichtigen Informationen an Kunden erfolgt hier aktuell über digitale Kundenportale, Apps und soziale Medien. Beratungen finden per E-Mail oder telefonisch statt. Die kontinuierliche Digitalisierung über die letzten Monate und Jahre zahlt sich nun aus. Einige Lösungen, die im Digital Lab pilotiert wurden, wie z. B. eine App zur Zählwerterfassung, tragen dazu bei, die Herausforderungen abzumildern. Auch die Beantwortung von Kundenanfragen per Telefon mit einem Voicebot, kann in ähnlichen Situationen Entlastung verschaffen. Einzig die Beratungsmöglichkeiten für Energiedienstleistungen werden insgesamt als herausfordernder beurteilt.

Homeoffice

Die Organisation des mobilen Arbeitens von zu Hause aus ist bei über 60 % der befragten Stadtwerke unproblematisch. Die Ermöglichung mobilen Arbeitens ist in vielen Stadtwerken im letzten Jahr intensiv diskutiert und in entsprechenden Betriebsvereinbarungen verankert worden. Die Möglichkeiten für die Arbeit zu Hause konnte daher für die meisten Mitarbeiter innerhalb weniger Tage geschaffen werden.
Auch die interne Organisation ist bei den Stadtwerken gut sichergestellt: „Der regelmäßige Austausch kann auch im mobilen Arbeiten gewährleistet werden. Meetings werden mithilfe von Videokonferenzen abgehalten, manches erfolgt auch einfach telefonisch.
Damit das Tagesgeschäft weiterhin reibungslos fortgeführt werden kann, zeigen die Stadtwerke eine hohe Bereitschaft auch weitere digitale Veränderungen einzuführen. „Viele erkennen die Vorteile Prozesse digitalisiert zu haben und erkennen in der aktuellen Situation noch viel deutlicher, wo Prozesse optimiert werden können“, stellt der Trianel-Manager fest. Auch der Austausch der Stadtwerke untereinander über den aktuellen Umgang mit der Krise hilft ihnen schnell und gezielt die richtigen Maßnahmen zu ergreifen.

Trianel Digital Lab

Das Trianel Digital Lab ist das Innovationslabor der Stadtwerke-Kooperation Trianel, an dem aktuell über 30 Stadtwerke teilnehmen, um gemeinsam die Potenziale der Digitalisierung zu erarbeiten und in Pilotprojekten umzusetzen. Die Bandbreite der Pilotprojekte reicht von Smart City- und IoT-Anwendungen über die Digitalisierung der Kundenschnittstelle bis zur Unterstützung von Prozessen im Stadtwerk.

Das könnte Sie auch interessieren:

Neuer Wasserspeicher für Dresden
Smarte Apps für mehr Effizienz und Versorgungssicherheit in der Wasserwirtschaft
Advertorial
Nachhaltigkeit: Deutscher Erdüberlastungstag schon im Mai

Passende Firmen zum Thema:

WEHRLE Umwelt GmbH

Themen: Industriewasser | Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Mit den drei Geschäftsbereichen Energietechnik, Umwelttechnik, Fertigung und mehreren internationalen Tochtergesellschaften und Partnern entwickelt, plant, liefert und betreibt WEHRLE Anlagen und Komponenten zur Energieerzeugung aus Verbrennungsprozessen, Klärschlammverbrennung zur

Publikationen

Fused connecting lines made of HDPE in Düsseldorf

Fused connecting lines made of HDPE in Düsseldorf

Autor: Alexander Schuir / Hanjo Kanne / Kai Büßecker
Themenbereich: 3R

Home to about 600,000 inhabitants, the state capital of North Rhine-Westphalia Düsseldorf, like any other city, is constantly endeavouring to provide its citizens, commuters, and guests with a fully functional infrastructure to meet the demands of ...

Zum Produkt

Quality Assurance and modern data management

Quality Assurance and modern data management

Autor: Jörg Sebastian
Themenbereich: 3R

...

Zum Produkt

Rehabilitation of large profiles lacking long-term stability

Rehabilitation of large profiles lacking long-term stability

Autor: Dietmar Beckmann / Heinz Doll / Vladimir Lacmanović
Themenbereich: 3R

Many large interceptor sewers, predominantly installed under public roads, have been in use for over 100 years. They are made of brickwork or compressed concrete and often show serious damage, so that it would seem that long-term stability can no ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...