Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Events
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Advertorial
Branche
Events
Forschung & Entwicklung
Leute
News
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
Digitalisierung
Emerging Pollutants
Energie
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
Krankheitserreger
MSR
Spurenstoffe
Talsperren
trinkwasser
Wasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung
FS Logoi

Bodensee-Wasserversorgung investiert in zukunftssichere Trinkwasserversorgung

Die Bodensee-Wasserversorgung beschäftigt sich intensiv damit, wie sich der Klimawandel auf den heimischen Wasserbedarf auswirkt – und investiert Millionen in das „Projekt Zukunftsquelle“.

von | 17.04.20

Bodensee-Wasserversorgung investiert in Maßnahmen, die sich gegen die Folgen des Klimawandels richten.

Das Projekt begegnet dem Klimawandel mit drei zentralen Maßnahmen:

Ausbau der Wasserentnahme

Neue Anlagen zur Wasserentnahme erhöhen die Förderkapazität in Spitzenzeiten. Sie ersetzen die bestehenden Anlagen, die in weiten Teilen seit 60 Jahren in Betrieb sind und sich allmählich dem Ende ihrer Lebensdauer nähern. Genügend Wasser ist vorhanden: Die Bodensee-Wasserversorgung entnimmt nur rund ein Prozent des durchfließenden Wassers aus dem See.

Höhere Ausfallsicherheit

Künftig wird das Wasser an drei Stellen aus dem See entnommen statt wie bisher an einer. Zwar liegen bereits heute drei Entnahmeleitungen im See, durch die Wasser einströmt – allerdings in ein einziges Werk, von dem das Wasser zur Trinkwasseraufbereitungsanlage auf dem Sipplinger Berg hochgepumpt wird. Die neuen Werke sind auf zwei Standorte verteilt, was die Ausfallsicherheit deutlich erhöht und künftige Reparatur- und Modernisierungsarbeiten erleichtert.

Hochmoderne Filtertechnik

Der Klimawandel beeinflusst auch die Wasserqualität und begünstigt beispielsweise Algenblüten. Hinzu kommen menschengemachte Belastungen durch Spurenstoffe aus Chemikalien oder Medikamenten. Seit 2016 beschäftigt die Quagga-Muschel die Wasserversorger, da sie sich explosionsartig im See vermehrt. Die Muschel setzt sich in den technischen Anlagen und Rohren fest, das Entfernen erfordert einen hohen Reinigungsaufwand. Um die sehr hohe Trinkwasserqualität dauerhaft zu sichern werden die neuen Werke mit modernster Ultrafiltrationstechnologie ausgestattet.

Jetzt Newsletter abonnieren

Stoff für Ihr Wissen, jede Woche in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Vom Klärschlamm zum Pflanzendünger
Vom Klärschlamm zum Pflanzendünger

Die Rückgewinnung von Phosphor aus Abwasser und Klärschlamm spielt eine wichtige Rolle bei der Sicherung der zukünftigen Versorgung. Die TU Braunschweig treibt diese Rückgewinnung mit ihrem Projekt „P-Net“ voran.

mehr lesen
Qualität der Abwasserreinigung: eine Frage der Probennahme?
Qualität der Abwasserreinigung: eine Frage der Probennahme?

Die deutsche Wasserwirtschaft und kommunale Spitzenverbände fordern die Abschaffung der qualifizierten Stichprobe zur Überwachung der Qualität der Abwasserreinigung. Der Grund: sie sei viel aufwändiger als die durch die EU vorgegebene Überwachung zur 24h-Mischproben auf Basis von Jahresmittelwerten, führe aber nicht zu mehr Gewässerschutz.

mehr lesen

Passende Firmen zum Thema:

Hermann Sewerin GmbH

Thema: Netze

Technologien für die

Pipetronics GmbH & Co. KG

Branchen: Rohrleitungen
Thema: Netze

Niederlassung Rhein-Ruhr Produktbereich: Rohrinnendichtsysteme

Weber-Ingenieure GmbH

Branchen: Beratende Ingenieure
Themen: Abwasserbehandlung | Netze

Abwasserbehandlung, Baumanagement, Infrastruktur und Stadtentwässerung, Ingenieurbau, Konversion und Abfall, Technische Ausrüstung, Wasserbau,

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03