Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

20 Jahre Netzwerk für Membrantechnik – viele Impulse für die Wasseraufbereitung

Kategorie:
Themen: |
Autor: Jonas Völker

20 Jahre Netzwerk für Membrantechnik – viele Impulse für die Wasseraufbereitung

EFA NRW und Westfälische Hochschule Gelsenkirchen als „Geburtshelfer“

Dr. Julia Tschesche, Mitglied der Geschäftsleitung der Effizienzagentur (EFA) NRW, erinnerte in ihrem Grußwort an die Anfänge der Gesellschaft. Alles begann mit einem Arbeitskreis für Membrantechnologie, der im Rahmen eines auf zwei Jahre angelegten Projekts bestand. Dieser Arbeitskreis entstand in Zusammenarbeit der EFA und des Labors für Chemie und Abwassertechnik (Prof. Winfried Schmidt) der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen. Die EFA, Ende der 1990-Jahre von der damaligen Landesumweltministerin Bärbel Höhn ins Leben gerufen, verhilft mittelständischen Unternehmen im Land zu mehr Ressourceneffizienz und damit dauerhafter Wettbewerbsfähigkeit. Welche wichtige Rolle die Membrantechnik zur Schließung von Prozesswasserkreisläufen und Behandlung industrieller Abwässer einnehmen kann, war damit schnell erkannt. Das Ziel dieses Arbeitskreises sollte sein, verschiedene Firmen, die in irgendeiner Weise mit Membrantechnik zu tun hatten, an einen Tisch zu bringen. Hersteller und Lieferanten, die sonst im Wettbewerb zueinander stehen, sollten sich austauschen. Damit sollten gute technologische Beispiele öffentlich gemacht werden und Nachahmer finden.
Nach Abschluss dieses Arbeitskreisprojekts bestand bei den Teilnehmern der Wunsch zur Gründung eines „Vereins zur Förderung der Membrantechnik“. Dieser Name hatte nicht lange Bestand: Bei seiner Gründungsveranstaltung Anfang Februar 2000 in der Hochschule Gelsenkirchen wurde daraus die Deutsche Gesellschaft für Membrantechnik, DGMT. Noch im Gründungsjahr entschied der erste gewählte Vorstand, Prof. Winfried Schmidt zum Geschäftsführer zu berufen.

Zum Jubiläum Wechsel in der Geschäftsführung

Prof. Schmidt kündigte schon auf der DGMT-Mitgliederversammlung in 2019 an, sein Amt zur Verfügung stellen zu wollen. Im Laufe des letzten Jahres wurde ein Nachfolger gesucht und gefunden: Prof. Stefan Panglisch, Inhaber des Lehrstuhls Mechanische Verfahrenstechnik an der Universität Duisburg-Essen und wissenschaftlicher Direktor des IWW Zentrums Wasser in Mülheim. Damit ist auch der zweite Geschäftsführer der DGMT in der Wasseraufbereitung beheimatet, so wie auch ein überwiegender Anteil der DGMT-Mitgliedsfirmen Produkte und Dienstleistungen zur Wasser- und Abwasseraufbereitung anbietet.
Wir haben Prof. Panglisch für die Februarausgabe 2020 der gwf Wasser|Abwasser nach den Entwicklungen der letzten 20 Jahre im Bereich Membrantechnik für Wasseranwendungen sowie nach den zukünftigen Herausforderungen befragt. Lesen Sie das Interview in Ihrem Probeheft!

Das könnte Sie auch interessieren:

Nachhaltigkeit: Deutscher Erdüberlastungstag schon im Mai
Emscher-Umbau: Emschergenossenschaft tagt über aktuellen Stand
Smarte Apps für mehr Effizienz und Versorgungssicherheit in der Wasserwirtschaft
Advertorial

Passende Firmen zum Thema:

WEHRLE Umwelt GmbH

Themen: Industriewasser | Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Mit den drei Geschäftsbereichen Energietechnik, Umwelttechnik, Fertigung und mehreren internationalen Tochtergesellschaften und Partnern entwickelt, plant, liefert und betreibt WEHRLE Anlagen und Komponenten zur Energieerzeugung aus Verbrennungsprozessen, Klärschlammverbrennung zur

Publikationen

10. Münchner Abwassertag

10. Münchner Abwassertag

Autor: Günter Arndt
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Als Gegenstück zu den Magdeburger Abwassertagen der HACH LANGE GmbH wurde speziell für die Kunden in Süddeutschland der Abwassertag in München-Unterhaching eingeführt, der am 20. November 2014 inzwischen zum 10. Mal erfolgreich durchgeführt ...

Zum Produkt

Konzept zur Aufbereitung tropischer Oberflächenwässer zu Trinkwasser am Beispiel von Brasília DF, Brasilien

Konzept zur Aufbereitung tropischer Oberflächenwässer zu Trinkwasser am Beispiel von Brasília DF, Brasilien

Autor: Ekaterina Vasyukova / Irene Slavik / Wolfgang Uhl / Fuad Braga / Claudia Simões / Tânia Baylão / Klaus Neder
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Für die Abschätzung möglicher Strategien zur Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen bei der Trinkwasserversorgung der Hauptstadt Brasiliens, Brasília DF, fand eine Analyse der gegenwärtigen Wasserversorgungssituation statt. Daraus ...

Zum Produkt

Computersimulation von Biofilmanlagen mit feinblasiger Druck belüftung in der biologischen Abwasserbehandlung

Computersimulation von Biofilmanlagen mit feinblasiger Druck belüftung in der biologischen Abwasserbehandlung

Autor: Helmut Bulle / Andrea Straub / Wolfgang Triller
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Mithilfe der Computersimulation lassen sich in Ergänzung zu herkömmlichen statischen Auslegungsmethoden wichtige zusätzliche Informationen über den Betrieb von Anlagen zur biologischen Abwasserbehandlung gewinnen. Die verwendeten mathematischen ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03